Snookertraining.de

Snooker hinter Freeball möglich ?

5 Monate 2 Wochen her #14570 von Michael Reulecke
Hallo,

ich habe letztens erfahren, wenn nur noch Pink und Schwarz auf dem Tisch sind, dann kann man bei einem Freeball auch hinter Schwarz einen Snooker legen.

Ist das so richtig?

Vielen Dank für Feedback.

Michael aus Osnabrück

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Monate 2 Wochen her - 3 Monate 2 Wochen her #14613 von Bügler
Hallo Michael,
du wunderst dich sicher, dass hier seit über zwei Monaten niemand geantwortet hat. Ich vermute mal, dass dieser Antwortverweigerung ein Aufstöhnen im deutschsprachigen Sonnokerraum vorausgegangen ist, verbunden mit dem verzweifelten Ausruf: "Das steht doch im Regelwerk, lies doch erst einmal dort, ehe du fragst ..."

Aber getreu dem Motto 'es gibt keine dummen Fragen': Ja, das stimmt ... eindeutig geregelt bei 3.12(b)(ii).

Und jetzt alle, die gestöhnt und gemeckert haben, aufgepasst und weiterlesen ! Hier gibt es was zu lernen, nicht für alle aber für viele !

In 3.12(b)(ii) ist auch die zweite Möglichkeit beschrieben, wie man mit einem nominierten Freeball snookern kann, ohne ein Foul zu begehen. Voraussetzung dafür ist, dass sich noch mindestens zwei rote im Spiel befinden müssen und der Free Ball für rot gilt.
Hier der komplette Regeltext:

3.12(b) Ein Foul wird begangen, wenn der Spielball
...
(ii) vom nominierten Free Ball auf alle roten oder den Ball on gesnookert ist, außer Pink und Schwarz sind die einzigen verbliebenen Objektbälle auf dem Tisch.

Der zweite Teil der Regel hinter dem Wort "außer" ist die korrekte Antwort auf Michaels Frage.
Im ersten Teil der Regel steht, dass es ein Foul ist, wenn der nominierte Freeball "auf ALLE roten" snookert, daraus folgt, es ist KEIN Foul, wenn mindestens eine rote von einem anderen "Ball nicht on" als dem nominierten Free Ball gesnookert ist.
Weiterhin gilt nach 2.17(c) "Gilt rot als Ball on und wir der Spielball von verschiedenen Bällen nicht on behindert, verschiedene rote zu treffen, gibt es keinen effektiv snookernden Ball."

Wenn ein Spieler in einer Free Ball Situation also erkennt, dass die Bälle so günstig lieger, dass mindestens eine rote von einer anderen Farbe (z.B. grün) behindert wird, kann er den Spielball an den nominierten Freeball (z.B. braun) heranrollen und dabei natürlich zuerst treffen und begeht dabei kein Foul. Nach dem Stoß ist der andere Spieler auf alle roten gesnookert aber eben nicht vom nominierten Free Ball (braun), denn mindestens eine rote ist von grün gesnookert. Die Regeln, welcher Ball denn nun als effektiv snookernder Ball gilt, stehen bei 2.17(b).

Liebe Grüße
euer BSO
Folgende Benutzer bedankten sich: Michael Reulecke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Anhänge
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Ladezeit der Seite: 0.090 Sekunden

Snookerakademie   

Billiard.site 468x60

SM Youtube Channel