Snookertraining.de

Wie geht es mit Snooker in Deutschland weiter?

7 Jahre 9 Monate her - 7 Jahre 9 Monate her #12504 von touchingball

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 9 Monate her #12505 von Andreas Heidt
Hallo Mikel,

wie von mir vermutet, hat die DBU selber hinsichtlich des Live Stream keine Rechte.

Folglich konnte sie diese nicht an jemanden verkaufen, der seinerseits von den Vereinen etwas verlangen darf!

Die Begründung im Detail werde ich nachliefern, muss aber bereits jetzt mitteilen, dass der Text ziemlich viele juristische Fachbegriffe enthalten wird, was aber insofern Vorteile hat, dass alle mit diesem Text bei ihren eigenen Anwälten das Rechtsproblem sofort auf den Punkt bringen können. Natürlich werde ich mich bemühen den Text so zu gestalten, dass er trotz seiner juristischen Fachbegriffe auch von anderen nachfolzogen werden kann.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bjoern xx

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 9 Monate her #12510 von Bjoern xx
Für mich hört sich das sehr spannende an,
denn wenn es denn so sein sollte,
woran ich momentan keinen Zweifel habe,
dann würden sich dadurch möglicherweise Schadensersatzforderungen ergeben usw.
Vielleicht habe ich aber auch nur zu weit für die verschiedenen Personen/Vereine gedacht was durchaus sein kann.
Irren ist menschlich wie man weiß.

Gruß Björn

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 9 Monate her #12514 von Thomas Hein
bitte schön:-) Da hat sich mein Engagement ausserhalb des Forums bezahlt gemacht:-)

Verehrte Sportfreunde,

aufgrund der vielen und wiederkehrenden Anfragen zu dem Stream der Heimspiele bietet die Firma Exutec jedem Verein ein „free of charge“ Wochenende für euren ganz individuellen Livestream der Partien an.

Dieser Stream ist an keinen Termin, keinen Anbieter oder an technische Vorgaben gebunden. Jeder Verein kann so also seine Hardware und Personal testen und „public“ gehen. Viele Teams haben bereits Erfahrung mit einem Stream und viele Teams würden es sicher gern ausprobieren. Somit hat jeder Verein die Möglichkeit das Konzept „Livestream“ zu testen und seine Fans zu finden und zu begeistern.

Der Stream muss bei der Fa. Exutec (Herrn Miller, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) spätestens 7 Tage vor dem Event zwingend angemeldet werden. Folgende Daten sind bei der Anmeldung erforderlich:
 Spielart
 Liga
 Datum
 Uhrzeit
 Wer gegen wen
 URL des Streams
 Ansprechpartner & Mobilnummer
Streamings welches über das „free of charge“ Wochenende hinausgehen, wären dann wie folgt kostenpflichtig:
 Saisonpaket für alle Spieltag über eigne URL oder Anbieter 500,00 €
 Saisonpaket für alle Spieltag über die BillardArea 100,00 €


Die Verwertung des Videomaterials auf externe Seiten (z.B. Youtube) ist grundsätzlich möglich, muss jedoch im Vorfeld mit Exutec jeweils abgesprochen werden.
Wir sind der Meinung, dass wir mit unserem Partner Exutec eine Möglichkeit gefunden haben, um allen Vereine einen Stream Ihrer Partien zu ermöglichen.
Für weitere Fragen stehen Exutec und wir gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 9 Monate her #12515 von Andreas Heidt
Hallo Thomas,

kannst Du mir bitte die rechtliche Grundlage nennen, auf welche die DBU ihre Livestream-Rechte stützt?

Mir ist keine Grundlage bekannt. Der Vertrag mit Exutec ist insofern überflüssig, wenn die DBU selbst keine Livestream-Rechte hat.

Folglich will ich auch nicht den Vertrag der DBU mit Exutec sehen, sondern nur die Rechtsgrundlage der DBU wissen.

Ich denke, da ist nicht viel verlangt, oder doch?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 9 Monate her #12516 von Bazzat
Moin.

" Jeder Verein "

Verstehe ich nicht oder falsch.
Wofür genau ist die Exutec Gebühr?

Geht es darum die technische Voraussetzung zu schaffen etwas übertragen zu bekommen oder geht es um Rechte des Verbandes??? Weil da steht "jeder Verein"???? das können ja auch Angeler oder Briefmarkenfreunde sein :-))....??

Das Ding in die eigene webseite einzubauen ist ja nu sooo schwer nicht...

Wer bekommt das Exutec Geld? Die Firma Exutec oder der Verband??

Oder ist Exutec VErtragspartner des Verbandes...?

Danke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 9 Monate her #12518 von Thomas Hein
Das komplette Schreiben ist den Landesverbänden zur Weiterleitung übermittelt worden. Es handelt sich logischerweise um die Billardbundesligen.

Anfragen zu dem Thema können gern an den Absender gerichtet werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 9 Monate her #12519 von Andreas Heidt
Hallo Thomas,

Du weichst leider der Frage aus!

Eine Rechtsgrundlage kann man nicht einfach an irgendeinen Landesverband übermitteln. Eine Rechtsgrundlage gibt es entweder aus einer gesetzlichen Vorschrift

oder

diese ergibt sich bei Verbänden aus einer Satzung oder Geschäftsordnung.

Aus der Satzung der DBU, der Geschäfts-, Finanz-, Werbeordnung und etc. ergibts sich nichts zu den Livestream-Rechten.

Also nenne bitte die Rechtsgrundlage, aus welcher die DBU angeblich ihre Livestream-Rechte her hat. Eine schlichte Mitteilung an die Landesverbände ist keine Rechtsgrundlage, sondern nur eine Mitteilung, mehr nicht.

Entweder kennst Du die Rechtsgrundlage oder Du kennst sie nicht oder es gibt sie gar nicht.

Nur diese drei Möglichkeiten gibt es, sonst keine!

Wenn Du aber die Rechtsgrundlage nicht kennst oder es gibt sie gar nicht, dann machst Du hier allen nur etwas vor.

Und wenn Du in Zukunft schreibst, für Fragen stehen Exutec oder WIR gerne zur Verfügung, dann beantworte bitte auch die Fragen, zu denen Du Dich so gerne zur Verfügung stellst und verweise nicht auf irgendwelche Schreiben, welche zwar etwas über Livestream drin stehen haben mögen, DIE HIER GESTELLTE FRAGE ABER NICHT BEANTWORTEN, weil auch in diesen Schreiben keine Rechtsgrundlage genannt werden.

Und mache kein Geheimnis daraus, wenn bei Dir nur nach einer Rechtsgrundlage gefragt wird. Eine Rechtsgrundlage muss für jeden zugänglich sein, damit jeder die Rechtmäßigkeit seines Handelns üßberprüfen kann. Bei Dir hört es sich so an, als ob man einfach sagen würde, ab jetzt ist das Rauchen sogar in der eigenen Wohnung nicht mehr erlaubt, obwohl es kein Gesetz dafür gibt, das diese Handlung verbietet. Erst wenn es ein solches Gesetz gibt und die Leute die Möglichkeit der Kenntnisnahme von diesem Gesetz bekommen, kann man sie später dafür belangen, wenn sie das Gesetz doch nicht befolgen.

Und versuche nicht durch eine Hintertür eine Leistung von Exutec zu werben, ohne zu sagen, ob es sich dabei um eine Werbung von "Angeboten" der Exutec handelt oder etwas anderes. Dir müsste es schon bekannt sein, dass viele Anwälte gerne ihr Geld mit Abmahnungen verdienen und dass viele dieser Abmahnungen kostspielig sind. Und wenn dann am Ende noch zusätzlich herauskommt, dass die DBU keine Livestream-Rechte hat, wird sich auch die Staatsanwaltschaft dafür interessieren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 9 Monate her - 7 Jahre 9 Monate her #12520 von litho
Also, nur um es mal richtig zu verstehen.

die Bundesligen zahlen Startgeld an die DBU

die DBU verkauft die Medienrechte an der Bundesliga an Exutec und bekommt dafür Ihre Homepage programmiert.

Die Buli Vereine zahlen für die Ausstrahlung ihrer Spiele Geld an Exutec.

Das nenne ich eine verdeckte Beitragserhöhung.
Die Buli-Teams haben nichts von diesem Deal.

Davon abgesehen, dass die Vergabe der medialien Rechte in keinem Schriftstück fixiert wird (bei der Anmeldung), es also mehr als fraglich ist ob die DBU überhaupt etwas hat, was man verkaufen kann, sollten die Buli Teams nächste Saison statt Startgeld zahlen Ihre Medienrechte an die DBU verkaufen.

Also kurz: Rechtlich alles mehr als bedenklich. Ich würde meine Spiele streamen und es auf einen Prozess ankommen lassen. Exutec kann sich ja nur an die DBU wenden, die muss sich an die LVs wenden, da diese die Teams melden, und die LVs müssen dann ihre eigenen Mitglieder verklagen. Und wo stehts geschrieben? nirgendwo, aber das wissen die Teams besser, was sie unterschrieben haben oder? Also entweder die Buli-Teams werden an den Einnahmen, die sie selbst erbingen beteiligt (was rechte Tasche linke Tasche wäre und damit schwachsinnig) oder Sie dürfen Ihre Spiele selbst streamen und ausstrahlen.

Der Verkauf von Medienrechten macht nur Sinn wenn jemand die Absicht hat externes Geld in den Verbandskreislauf zu pumpen und auch wirklich was mit den Rechten anfangen kann. Da wir uns aber nur selbst abzocken, ist das System in meinen Augen nur ein verdeckter Mitgliedsbeitrag. Die DBU gewinnt doppelt, einmal Startgeld und einmal an der Dienstleistung von Exutec. Da sollte man mal was überdenken!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 9 Monate her #12521 von Bjoern xx
Ui, nun wird es richtig spannend!
Ich habe schon lange alle Satzungen der DBU durch und nirgends steht geschrieben, dass ich, wenn ich eine Mannschaft als Verein melde automatisch meine Rechte abtrete.

Mal davon abgesehen was bekommen denn bitte die Vereine als Gegenleistung?
Für was und warum sollen wir an die Firma Exutec Zahlen?

Stellt die Firma Exutec dafür die Cams?
Oder richtet die Firma Exutec die neuen HPs der Vereine ein, denn viele können gar nicht über Ihre HPs streamen.
Usw. usw. usw.
Führ was steht diese Gebühr?

Bitte um Aufklärung!

Danke und Gruß

Björn

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Ladezeit der Seite: 0.235 Sekunden

Snookerakademie   

Billiard.site 728x90

stakers  

SM Youtube Channel

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.