Snookertraining.de

1. Bundesliga - 1. Münchner SC - BSV Wuppertal

8 Jahre 11 Monate her #11222 von SCBerlin
Ich gebe den Vorredner größtenteils recht.
Wir hatten letztes Jahr noch zwei Bundesligamannschaften. Vor allem aus Sorge um Strafen haben wir uns entschieden, nur noch eine anzumelden.
Wenn etwas passiert, ist eh schon die Kacke am Dampfen und mit dem Strafgeld ist man doppelt der Dumme.
Und was ist so schlimm daran, wenn eine Mannschaft mal zu dritt antritt? Das kann jedem passieren, sogar Wuppertal mit seinem riesigen Spielerkontingent. Okay, wenn gleich zwei fehlen und man weiß, dass die von sonstwoher eingeflogen werden, denkt sich die andere Mannschaft vielleicht: Was soll das? Aber da müsste man die Hintergründe kennen.

Vielleicht hatte die DBU irgendwann mal gute Gründe, die Strafen einzuführen, heutzutage scheint mir das nur noch kontraproduktiv zu sein. Auf jeden Fall muss da was geändert werden, die Tabelle diese Saison ist ja nur noch eine Farce.

Lese ich übrigens aus dem ein- oder anderen Nebensatz raus, dass man das ohne DBU vielleicht besser hinbekäme?

Grüße Robin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 11 Monate her #11223 von Thomas Hein
Hallo allerseits,

Wuppertal war mit zwei Spielern um 11.30 Uhr vor Ort und zwei kamen vom Flughafen. Die 2 waren erst um 12.58 Uhr im Center.

Flugdelay und auch noch Koordinationsschwierigkeiten mit dem Leihwagen. Kann passieren. Jeder kennt das Gefühl, wenn er einen Termin hat und irgendwo nicht weiter kommt.

München war informiert und hat sich eben gegen das Spiel entschieden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 11 Monate her - 8 Jahre 11 Monate her #11224 von Uwe147

Thomas Hein schrieb: Hallo allerseits,

Wuppertal war mit zwei Spielern um 11.30 Uhr vor Ort und zwei kamen vom Flughafen. Die 2 waren erst um 12.58 Uhr im Center.

Flugdelay und auch noch Koordinationsschwierigkeiten mit dem Leihwagen. Kann passieren. Jeder kennt das Gefühl, wenn er einen Termin hat und irgendwo nicht weiter kommt.

München war informiert und hat sich eben gegen das Spiel entschieden.


Danke für die Info Thomas,

wenn ich einen Vergleich zu den Deutschen liebstes Freizeitvergnügen machen kann, nämlich der Fußball-Bundesliga, dort wird so etwas ganz anders gehandhabt.

Wenn da der Mannschaftsbus im Stau steckt, wird der Schiedsrichter informiert und das Spiel wird einfach später angepfiffen. Wenn die Mannschaft beim Fußball außer Landes spielt reisen die halt im Normalfall einen Tag vorher an.

Das kann man in unserem Amateursport wohl kaum verlangen.

Vielleicht sollte hier mal eine Regeländerung in den Satzungen stattfinden, dass man das Spiel nach Rücksprache mit dem Bundessportwart einfach später beginnen lässt oder absagt und neu terminiert.
Damit ist die Mannschaft die auswärts antritt jedenfalls nur mit einer weiteren Anreise ( Kosten ) gestraft und nicht noch völlig frustriert, weil 0-8 verloren und umsonst angereist.

Hier vermisse ich ganz deutlich die Menschlichkeit des Heimteams >:(

Eine weitere Spirale so: weisste noch damals die Münchener oder Dresdner oder Leipziger oder wer auch immer .....

Das kann nicht im Sinne des Sports sein.

Wer Snooker in Deutschland nach vorne bringen will, muss auch mal einige Dinge im Sinne des Sports ändern.

LG Uwe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 11 Monate her #11225 von popstar67
So liebe Leute,
jetzt melde ich mich zur Wort...
Ohne die gesamte Geschichte, werden hier im Forum natürlich nur unqualifizierte (doch z.t richtige ) Aussagen getroffen...
Bei der Protestformulierung im Spielbericht der Münchener sind leider nur wenige Fakten zum Ablauf der Geschichte aufgezeichnet worden..
Hier nun die gesamte Geschichte:
1. Ich (Phil Barnes) fungierend als Teamkapitän an diesem Wochenende und Stefan Kasper, waren um 11 uhr im Center.
2. Die Mannschaft von München waren alle bis 11:30 anwesend.
3. Um 11:45 war schon kommuniziert worden, dass die Ankunft sich verzögern würde anhand einer Verspätung des Flüges von Mike Henson aus England. Er sollte Kevin Van Hove vom Flughafen mitnehmen und mit einem Mietwagen zum Club fahren.... Das auch hier nun, wegen eines nicht einhalten können des abgesprochenen Treff-/Zeitpunkt etwas Verwirrung entsteht, ist glaube ich für jeden nachvollziehbar..
4. Es wurde mehrfach kommuniziert das die Jungs sich zusammengefunden hatten, und sich nun auf den Weg zum Club machen, aber das es eine Verspätung geben würde.
5. Es enstand Unverständnis bei allen Anwesenden(sowohl München als auch Wuppertal) warum es so lange dauern würde, da der Flughafen nur 15 min vom Spielort entfernt liegt.
6. Es wurde seitens Sascha Diemer und Sanjin Kusan vermittelt, dass wenn die Spieler nicht bis 12:30 eintreffen das sie Gebrauch von § Schlagmichtot machen würden und das Spiel mit 8:0 für sich entschieden sehen würden. Ich habe daraufhin widerum Unverständnis gezeigt, da sie wussten, dass sie auf jeden Fall bald eintreffen würden. Ich sagte "das kann jawohl nicht wahr sein" und "das wir hier sind, um zu spielen". Darauf wurde seitens der Münchener darauf erwidert: "Wenn es sich um irgendeine andere Mannschaft handeln würde, hätten wir kein Problem damit"
7. Es wurde von uns vorgeschlagen das Spiel schon anzufangen. Diesem Vorschlag wurde seitens der Münchener nicht entsprochen..
8. Nach telefonischer Absprache mit Thomas Hein wurde gesagt, dass das Spiel stattfinden sollte..
9. Um 12:55 trafen Mike Henson und Kevin Van Hove am Spielort ein.
10. Erst jetzt wurde uns mitgeteillt das Jose de la Rosa schon keine Lust mehr hatte, zu warten und er sich nun auf die Heimreise begeben hatte...
11. Somit, war München nicht mehr vollständig.
12. Der Mannschaftsführer der Münchener versuchte Jose nun wieder dazu zu bewegen wiederzukommen..Er wollte nicht mehr kommen..
13. Darauf wurde mir ein fertig augefüllter Spielbogen mit 8:0 Spiele und 24:0 Frames präsentiert, und ich sollte dies unterschreiben. Ich habe die Unterschrift verweigert, und habe gesagt dass wir die sportlicher Lösung haben wollen.
14. Im Laufe des Tages haben wir uns mehrfach dafür entschuldigt und unserer Bedauern wegen der Situation mitgeteillt. Wir haben uns das natürlich auch nicht gewünscht, dass die andere Mannschaft mehr Zeit mit snookerspielen beschäftigt sei, als erwartet ;-)
15. Wir haben noch eine Weile Snooker gespielt und sind dann die Reise nach Frankfurt angetreten.

So....... Jetzt kann sich jeder ein echtes Bild von der Situation machen...
Ich lasse jegliche Art emotionaler Ausbrüche meinerseits hier sein. Auch wenn ich eine sehr stark ausgeprägte Meinung darüber habe...

Ich hoffe hiermit etwas Aufklärung geboten zu haben...

Weiterhin an alle SNOOKERLIEBHABER Gut stoss..
Phil Barnes.
Folgende Benutzer bedankten sich: Snooker_Robin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 11 Monate her #11227 von Snookerclub Limbach-O.
Jetzt machen sich die Münchner aber lächerlich!
Zur Richtigstellung:
Am besagten Spieltag (vor 8 Jahren) kamen die Münchner zu spät und nur mit 2 Spielern, weil der 3. Spieler bei einer Feier war und nicht in der Lage war noch zum Spieltag zu erscheinen.
Dann wollten sie den Spieltag mit 2 Spielern durchziehen, was natürlich nicht geht. Also, wenn ihr schon Geschichten von vor 8 Jahren aufbereitet, dann bitte so das die Fakten auch stimmen.
Allerdings muss ich auch sagen das die Anreise der Wuppertaler etwas knapp berechnet wurde. Es kann immer zu Verzögerungen am Flughafen kommen und das sollte mit einkalkuliert werden.

Viele Grüße aus dem Osten.

Snookerclub Limbach-Oberfrohna (T. Delling)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 11 Monate her #11229 von OlliDigital
Da war sie, die Option 4 - Mit Biegen und Brechen ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 11 Monate her #11230 von Sanjin
Es ist wohl an der Zeit das sich ein Münchner dazu meldet......... >:D

Was den Ablauf am Spieltag angeht hat Phil wohl so ziemlich alles erwähnt.
Danke für deine möglichst neutrale Ausführung, wir haben dir/euch auch zu verstehen gegeben das wenn es um euch Spieler geht eine andere Entscheidung getroffen würde.

Grundsätzlich ist die Entscheidung nicht zu spielen sicherlich ziemlich dämlich, für aussenstehende natürlich nicht zu verstehen. Aber das sollte kein Grund sein Beleidigungen auszusprechen ohne die Gründe für den Ablauf am Samstag zu kennen.

Wuppertal hatte wohl die Flüge zu knapp gebucht, und auch die neue Tel.Nr. von Kevin wurde keinem der anderen Spieler mitgeteilt, was sicherlich auch zu unnötigen Verzögerungen geführt hat. Wann Kevin gelandet ist wollte uns auch keiner sagen. Ein organisatorisches Problem ist hier Offensichtlich.

Glücklicherweise hatte dieser nicht Spieltag nix mit der spannenden Entscheidung um den Meistertitel zu tun.

Wie schon Vorredner angedeutet haben ist die Messlatte bei Wuppertal ziemlich hoch angesetzt (was ja grundsätzlich nicht falsch ist), und nicht nur wir haben bei Spielen in Wuppertal deutlich kommuniziert bekommen das wir in der 1. Bundesliga Spielen und sichergestellt sein muss das alle Spieler pünktlich da sind und auch sonst alles nach Protokoll läuft.
Das haben wir verstanden und haben unser Möglichstes getan um an den Spieltagen keine Verzögerungen zu verursachen, auch wenn das für unseren Verein höhere kosten bedeutet. Aber wir sind daraufhin möglichst immer am Freitag angereist. Wir haben diesen Hinweis erst genommen.
O-Ton BBF Vorsitzender uns gegenüber "Dann muss mann einen Tag vorher anreisen wenn nicht sichergestellt ist das der Spieltag pünktlich beginnt!". Selber hält mann sich leider nicht daran. Am kosten Sparen kann es bei diesem Kader wohl nicht liegen. 3 Spieler Leben im Ausland, da muss die Kalkulation stimmen sonst ist es fehlgeplant bzw. ein teurer Titel.

Es gab natürlich auch eine reihe anderer Situationen wo bei Spielen in Wuppertal streng nach Protokoll gehandelt wurde, und mann sich manchmal etwas mehr Flexibilität wünscht. Auch wenn das Auftreten höchst professionell sein soll, sind wir doch eine Amateur Liga mit Amateur Spielern (fast). Und weil 99% der BL Spieler Berufstätig sind oder in der Schule, hat fast keiner genug trainingszeit um spielerisch überhaupt in die nähe eines pro snooker Spielers zu kommen. Das kann sich erst ändern wenn mann als Snooker Spieler in BRD davon leben kann um sein Leben zu bestreiten.... Also momentan gibt's da keine Perspektive dahingehend, egal wie professionell man auftreten will.

Ein kleiner Auszug aus vergangenen Situationen an Spieltagen bei BBF, nicht nur von uns:

Mannschaft ist bei eisregen auf der Autobahn und stehen, eine größere Verzögerung ist nicht zu vermeiden. Nach mehreren Telefonaten mit BBF wird verständnissvoll versichert"Lasst euch zeit, kommt sicher an, Wir Warten!" nach über 2 stunden kommt die Mannschaft an, und muss feststellen das ein Spieler offensichtlich schon um kurz nach 12 gegangen ist, und auch sonst nicht mehr gespielt wird. ? Eisregen, Hallo? Warum nicht gleich am Tel. sagen das wieder umgedreht werden kann.?

Eine anfrage von uns ob man 1std früher anfangen kann weil es keine Rückflüge mit passenden Zeiten gibt wurde abgelehnt mit der aussage, das schaffen wir sowieso..... Wir waren 3-1 vorne nach der Hinrunde und mussten bei der Rückrunde abrechen weil wir sonst nicht mehr heim gekommen wären...... Pech gehabt

Eine Mannschaft kämpft um den abstieg, und holt ihren besten Spieler extra aus dem Ausland um möglichst gut abzuschneiden bei BBF, frägt deswegen an ob mann 15min später anfangen könnte, weil dieser Spieler es nicht bis 12 schaffen kann..... Abgelehnt von der BBF Vereinsführung! Der Spieler war dann ca. 10min nach 12 da und durfte nicht mehr spielen.......... no comment...

Ich will das hier nicht ausarten lassen, weil Wuppertal durchaus den Snookersport vorantreibt, eine auch sonst eine vorbildliche Vereinsführung hat, und die Spieler meistens nichts mit den Entscheidungen zu tun haben und auch sonst gut drauf sind.

Aber wer die Messlatte immer hoch hängt muss sich auch selber dran halten. Sonst ist es etwas Affig.

Das haben wir am Spieltag den BBF Spieler natürlich zu verstehen gegeben, und haben dafür im Nachhinein etwas Verständis geerntet, wohlwissend das wenn WIR in Wuppertal nicht pünktlich angekommen währen die selbe Entscheidung von der BBF Vereinsführung getroffen würde. Und es hätte ganz sicher keiner die Welle hier im Forum gemacht wenn München 8:0 in Wuppertal verloren hat weil eine stunde zu spät......

Wenn unsere Vorzeige Bundesligamannschaft BBF, die Handhabung der Regel in Zukunft etwas Flexibler gestaltet in bestimmten Situationen dann werden sicherlich die nicht Vorzeigemannschaften folgen...... Mann orientiert sich immer nach oben......

Mit dieser Ansicht der Situation in der BL sind wir nicht die Einzigen, aber keiner sagt/macht was...... und wenn dann wird man gleich als "lächerlich" abgestempelt.


Also immer schön flauschig bleiben, irgendwann kommt ihr alle mal nach München. :P



Sanjin Kusan
;)
Folgende Benutzer bedankten sich: Sascha147, Soner

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 11 Monate her #11231 von Sanjin
Lieber Tino,

du verwechselst da leider was, der Patrick hat noch nie für München gespielt, auch nicht vor 8 Jahren.
Das was du meinst muss länger her sein. Da kannten wir diese Regelung noch nicht.

Aber dein unmoralisches Angebot damals "Wir können Spielen aber Ihr dürft nicht gewinnen" konnte ich nicht so schnell vergessen.......lol

Viel Glück in der Liga, evtl. sehen wir uns in der nächsten Saison.

San

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 11 Monate her - 8 Jahre 11 Monate her #11232 von Snooker Dortmund
Die Wertung diese Saison ist eine Farce. Da schließe ich mich einigen Beiträgen von vorher an.


Zahn um Zahn, Auge um Auge oder sowie du mir, so ich dir. "Weil wir, dann jetzt ihr...". Kann ich ja verstehen, dass eine Reaktion eine Gegenreaktion provoziert.

Leute, das kann es doch nicht sein! Soll das Spielchen immer so weiter gehen.

Sorry, für uns als Dortmunder werden wir dieses Verhalten nicht mitmachen. Ist nicht unsere Philosophie.

Mir sind die Geschichten um Wuppertal auch bekannt. Die Reiseplanungen kann man nicht als "professionell" bezeichnen. Das muss man den Wuppertalern schon mal vorwerfen. Klappte bei uns ja auch nicht(wenn man aus Holland anreist)! Siehe auch meinen vorherigen Post wegen Wuppertal und München.
Als Dortmunder Vorstand möchten wir den Wettkampf und die Herausforderung. Dazu gehört auch fair, sportlich und menschlich zu sein. (Fairness geht vor, war nicht so der Spruch). Das nenne ich nach unserer Philosophie professionell. Das wird auch unseren Spielern vermittelt. Ich wurde öfters von unserem Mannschaftsführer kurz vor einer Begegnung angerufen, da Protest hätte eingelegt werden können. Wir haben uns immer dafür entschieden, dies sportlich auszutragen, auch wenn wir verloren haben. Das werden wir auch in Zukunft so tun. Naiv? Lächerlich? Wenn das manche so sehen wollen, bitte. Uns egal. Es geht hier auch um Spass und Freude an der Sache und die lassen wir uns nicht nehmen!!!!!! ;) :)

Wenn unsere Mannschaft nach Berlin, München, etc. anreist, dann immer am Abend vorher. Das wird von der Mannschaft gewünscht und wir als Vorstand tragen das mit. Alles andere ist zu knapp. Sonst sollte man sich auf 1.Bundesliga(egal ob Freizeitspieler/Amateur) nicht einlassen.

Lasst uns die Köpfe zusammenstecken und mal grundsätzlich einiges klären. Angefangen von Strafen, Ordnungen, Intention und der Umgang miteinander. Vielleicht auch manche alten Geschichten begraben. Sanjin sprach von Wüppertal als Vorzeigemannschaft. Nun auch die machen Fehler, wie wir sehen konnten. Läuft auch nicht so professionell.
Vielleicht müssen manche mal Abbitte leisten. ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;)

Grüße aus Dortmund
Cornelius

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 11 Monate her #11237 von Sascha147
Also die Strafen sind ja mal vollkommen lächerlich.

Was bringt uns Snookerspielern, wenn ein Verein 500 € Strafe zahlt an die DBU, was von irgendwelchen Vollpfosten von Vorsitzenden sowieso in irgendwelche Poolspieler gesteckt wird, wenn nicht sogar in die eigene Tasche.

Und um mal auf Sanjin zurück zu kommen. Wenn mans richtig macht, kann hier so einiger von Snooker in Deutschland auf kosten anderer wunderbar leben. Einige wissen sicher, was und wen ich meine ;-)

Um mal einen Vergleich zu ziehen. In anderen Amateurbereichen z.B. Fußball oder Tennis(in unteren Klassen) gibt es sowas wie Strafen für ein nichtantreten nichteinmal! Da frag ich mich warum gibt es sowas im Snooker?! Klar, heißt es 1. Bundesliga, trotzdem steht dort nirgends ein Beauftragter von irgendeiner sinnlosen Agentur, der aufpasst, dass alles mit Rechten Dingen zugeht.
Wer nicht antritt, hat halt Pech. Und wer früh genug darum bittet(3 Tage vorher ist durchaus früh genug) das Spiel zu verschieben, dem sollte von der gegnerischen Mannschaft kein Riegel vorgeschoben werden, immerhin wird Snooker immer in Verbindung mit dem Wort"Gentlemansport" genannt. Aber bei solchen Entscheidungen(Wie mit Essen), dass sich eine Mannschaft quer stellt, dass Spiel zu wiederholen, ist einfach nur lächerlich.
Im Fußball(ich rede von unteren Amateurklassen, die Vergleichbar mit der Bundesliga Snooker sind, obwohl da teilweise sogar 30-40 Leute zuschauen) würde es so etwas nicht geben. Da müsste man eigentlich über den Begriff Gentlemansport nachdenken, ob das in Deutschland überhaupt noch Bedeutung hat. Insbesondere wenn man von Vorfällen bei Turnieren hört, wo sich Leute als Wi***** und ähnliches beschimpfen und das einmal quer durch Center. Das ist einfach nur peinlich.

In diesem Sinne viel Spaß noch beim Snooker spielen.

Mir wurde der Spaß genommen. Ich hab kein bock mehr zu irgendwelchen bedeutungslosen Turnieren zu fahren, wo sich die Leute auf den Tod nicht abkönnen. Und eins kann ich versprechen. Geht das so weiter. Haben wir ini 5 Jahren keine 100 Snookerspieler mehr, geschweige denn Vereine.
Folgende Benutzer bedankten sich: OlliDigital

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Ladezeit der Seite: 0.176 Sekunden

Snookerakademie   

Billiard.site 728x90

stakers  

SM Youtube Channel

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.