Snookertraining.de

Bundesligavermarktung ab nächste Saison? auf Simonis Tuch?

9 Jahre 4 Monate her #12224 von Bjoern xx
Jeder soll seine Meinung haben…..

Hast Du die ganzen letzten Seiten gelesen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 4 Monate her #12225 von Sascha147
Wenn ich mich mal einmischen darf,

Hier wird immer von fehlender Jugendarbeit gesprochen. Fakt ist, dass es kleineren Boom von vielen Jugendlichen gab. Das Ganze ist meines erachtens 5,6,7 Jahre her. Ich bin jetzt 19 Jahre alt und ich kenne viele in etwa gleichaltrige "Noch-halbwegs-Jugendliche", die alle auf einem guten Niveau Snooker spielen, was vor 10-15 Jahren wahrscheinlich zu deutschem Top-Niveau gereicht hätte.

Das Problem ist jetzt, wie die meisten richtig erkannt haben. Es kommt nichts nach. Auf den Grand Prix, Deutschen Meisterschaften und anderen Turnieren findet man immer noch die Spieler, die auch vor 5 Jahren die Turniere gespielt haben.

Ich persönlich spiele viele Turniere und habe leider seit langem keinen Jugendlichen mehr wahrgenommen, der auch nur ansatsweise irgendwo Erwähnung findet. Ausgenommen sind da doch Lukas Kleckers und Kevin Malz, die so wie ich denke mit Abstand die besten Jugendlichen Snookerspieler sind, angesichts ihres Alters.

Diese müssten halt gefördert werden. Macht halt nur leider keiner und daher werden auch die gute Snookerspieler werden, aber eben keine sehr guten.
Und da muss jeder einzelne Verein etwas tun, der Talente im Verein hat. Ich glaube 100% der Snookervereine sind gemeinnützig und ich finde, es ist die Pflicht eines gemeinnützigen Vereins ein Talent mit allen Mitteln zu fördern, die dem Verein zur Verfügung stehen. Da die meisten Vereine den Jugendlichen aber ihr Schicksal selbst in die Hand legen, kann da ja nichts gescheites bei raus kommen. Welcher Jugendliche findet schon ohne Hilfe den richtigen Weg?!

Worauf ich eigentlich hinaus wollte ist, bevor man sich über den Dachverband o.ä beschwert, sollte jeder mal in seinem eigenen Verein sich umgucken und schauen, was zu verbessern ist.

Zudem bezweifle ich, dass eine Abspaltung von der DBU die Lösung ist.

Zu Rolfs Rechnung von 60.000€(allein die Zahl 60.000€ sollte einen aufmerksam machen):

Was kann ein Verband heutzutage bitte mit 60.000€ anrichten?

Bundesliga, Deutsche Meisterschaften und Einsätze bei EM und WM's sollen bezahlt werden....

Mit 60.000€ unmöglich. Da würden Deutsche Meisterschaften nicht mehr allzu groß ausfallen und ich denke es gibt nur wenige, denen die Deutsche Meisterschaft nur wenig gefällt. Klar kann man über Tische und Tücher diskutieren, aber allein die Atmosphäre zusammen mit anderen Billardsportlern macht es die Reise schon wert.

Um noch einmal auf die Jugend zurück zukommen(Sorry für das Themenwirrwarr)

Das Problem ist, dass es zu wenige Spieler gibt mit dem angesprochenen "gutem" Niveau, die zwischen 18 und 30 Jahre alt sind und da kann man kurzfristig einfach nichts ändern.

ABER:
Es gibt relativ viele gute Spieler im Alter von 16-23,24 die man unbedingt halten muss, gepaart mit erfolgreicher Jugendarbeit, um eventuell in 10-15 Jahren in der Breite viel besser aufgestellt sein zu können. Kurzfristig kann man natürlich einiges ändern. Ob es viel bringen wird, wage ich zu bezweifeln.

Daher mein Appell:
Fördert die ganz Jungen, bringt ihnen alles bei was ihr wisst und hofft, dass sie dabei bleiben. Mehr kann man zurzeit mit fehlendem Medieninteresse nicht machen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kesseler, OlliDigital, Felix Frede

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 4 Monate her #12226 von Bjoern xx
Die Aufgabe der Verbände/ DBU ist die Durchführung von Ligen, Pokalen usw. dafür sind die Mitgliedsbeiträge gedacht und um den dafür notwenigen Verwaltungsaufwand bezahlen zu können.

Einsätze bei EM, WM, oder Förderungen, Kadertrainings usw. werden eigentlich nicht vom Verband/ DBU finanziert (unsere Mitgliedszahlung) sondern durch beantragte Fördergelder von Bund und Ländern finanziert.

Dieses Geld fehlt!

Weiterhin gibt es Vermarktungen usw. die eigentlich weiteres Geld in den Verband usw. bringen sollte…….aber beim momentanen stand gibt es das auch nicht.
Da sind aber noch Fragen offen………
Fakt ist dass wir anscheinend keinerlei Einnahmen beim Snooker von Extern verzeichnen können. Was eigentlich nicht sein kann wenn man sich mal die einzelnen Medialen Stellenwerte betrachtet usw……..

Wie gesagt es sind viele Fragen noch offen.
ABER zumindest für meinen Verein und was man hört ist es bei allen so, ist schlicht kein übriges Geld vorhanden um noch mehr zahlen zu können……..es gibt doch jetzt schon anscheinen keinerlei Gegenleistungen der Verbände oder gar der DBU für den Snookersport.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 4 Monate her - 9 Jahre 4 Monate her #12227 von litho
Ich halte mal fest die Infrastruktur muss auf allen Ebenen verbessert werden. Ein Verband wird von Vereinen getragen. Wenn's in den Vereinen nicht klappt, wie soll es dann weiter oben klappen...

Zum spielniveau sei mal angemerkt, das es nicht hoch sein kann, wenn mittlerweile zwei Pooler von null auf 100 deutsche Meister werden. Siehe Damen und Senioren. Bei den Herren habe ich gehört das Christian Reimering sich bei einem Turnier in Belgien angemeldet hatte, vor Ort fest stellte es ist snooker und dann mal 3. wird mit einer 128...

Gesendet von meinem HTC One S mit Tapatalk 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 4 Monate her #12228 von Bjoern xx
Wer hat denn noch von den vielen recht guten bei der DM mitgemacht?
Oder besser gesagt warum haben sie gefehlt?

Vielleicht aus der reinen Verdrossenheit? Was bringt denn noch der Einzel-Titel?
Er kostet erst mal Geld und Zeit und davon „kaufen“ kann man sich nichts……
Der Gedanken ist sicherlich vielleicht zuerst mal etwas fraglich aber es handelt sich doch um z.B. bei den Herren und Senioren um Spieler die seit sehr vielen Jahren aktiv sind, sehr viel Geld in Ihr Hobby gesteckt haben und von Titel nichts hatten bist auf die Kleinigkeit dass vielleicht das Ego gestärkt worden ist.
Irgendwann kommt der Punkt da ist die Familie und die Freien- Tage/ eingespartes Geld usw. wichtiger.
Ich kann es verstehen……

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 4 Monate her #12229 von Donnercruiser

Bjoern xx schrieb: Fakt ist dass wir anscheinend keinerlei Einnahmen beim Snooker von Extern verzeichnen können. Was eigentlich nicht sein kann wenn man sich mal die einzelnen Medialen Stellenwerte betrachtet usw……..


Welche medialen Stellenwerte? Das was die Leute auf ES schauen hat mit dem hiesigem Snooker nichts zu tun. Auch die Exhibitions finden nur ihre Zuschauer, weil da Pros zu sehen sind.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 4 Monate her #12230 von Bjoern xx
Also ich sehe regelmäßig Snooker im TV…fast schon Monatlich, dagegen sind alle anderen Billardsportarten doch gänzlich vom Bildschirm verschwunden.
Klar sind da die meisten Pros. aber es gibt eine Vermarktung…….

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 4 Monate her #12231 von Donnercruiser
Das Interesse der Leute gilt aber doch nicht uns. LEIDER. Dementsprechend haben wir mit der Vermarktung nicht das geringste zu tun. LEIDER

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 4 Monate her - 9 Jahre 4 Monate her #12232 von Bjoern xx
Wie schon weiter vorne besprochen wurde.
Mit dem TV werden wir auch sicherlich die nächste Zeit/ Jahr(e) nichts zu tun haben…leider.
Aber es gibt doch genügend andere Möglichkeiten.
Da kam dann die Problematik auf dass die DBU Rechte an extern abgetreten hat.
Bevor nicht klar ist was z.B. der Exutec Vertrag beinhaltet, (weiter vorne angesprochen) wird es schwer sich über Vermarktungsmöglichkeiten Gedanken zu machen.
Das nächste Problem ist das sich anscheinend alle Billardarten in einem Topf (DBU) befinden aus dem wir schlicht nichts bekommen.
Wenn es also uns vom Snooker gelingen würde externe Geldgeber aufzutreiben dann befürchte ich dass wir wieder von diesem Geld wenn überhaupt nicht viel sehen werden.
Welchen Stellenwert wir bei der DBU haben ist doch schon wie weiter vorne besprochen an der Vermarktung mit Simonis zu sehen.
Usw.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 4 Monate her - 9 Jahre 4 Monate her #12234 von Bazzat
Man muß es auch so sehen das EUROSPORT und auch Rolf Kalb für uns ein Glücksfall ist!
Besser kann man die eigentliche Randsportart "Snooker" kaum vermarkten.

Es liegt an uns ( Clubs / Verbände ) was daraus gemacht wird....
Bisher war das zu wenig wenn man höheres "€" anstreben wollte. Es wäre schön wenn es mehr wird als es bisher war, was aus dieser Eurosport Promotion gemacht wird:-))

Besonders auch der Jugendbereich sollte ausgebaut werden.
"D" braucht vielleicht auch einen kleinen Ronnie um sich aus dem Umfesselung zu befreien.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Ladezeit der Seite: 0.231 Sekunden

Snookerakademie   

Billiard.site 728x90

stakers  

SM Youtube Channel

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.