Snookertraining.de

geht es um Snooker spielen....

11 Jahre 6 Monate her #6231 von ulli
Moin,moin,

wie der Startseite hier bei snookermania zu entnehmen ist, haben die Dresdner ihren Standpunkt noch einmal überdacht und sind zu einer neuen Bewertung gekommen.

Respekt!!!!

So long,

Uli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Jahre 6 Monate her #6233 von bedri
Das ist jetzt eine tolle Nachricht.

Einen Fehler hat man schnell gemacht, aber ihn dann auch einzugestehen
gehört sicherlich viel Mut.

Das verdient Respekt.

Jetzt wäre es natürlich schön, wenn auch die Gießener gerne wissen wollten,
wie ihr Spieltag gegen Kissing ausgegangen wäre, wobei man
fairerweise sagen muss, dass da wohl der Sachverhalt \"regelkonformer\" sich
darstellt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Jahre 6 Monate her #6235 von der_Don
Ich glaube, die Hintergründe der guten Tat sind viel profaner ...

Entweder ist die späte Einsicht dem öffentlichen Druck geschuldet oder man hat die Befürchtung, dass der Protest der Karlsruher im Erfolgsfall aus einem 8:0 ein 0:8 machen könnte ...

Was mir nach fast 20 Jahren Snooker wieder mal zeigt - Snooker hat in D mit dem sogenannten \"Gentleman\"-Sport nicht wirklich was zu tun ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Jahre 6 Monate her #6236 von GOSR
... muss man denn nun noch an der Entscheidung herumnörgeln? Ich finde es gut und trete dem Verein nun noch viel lieber bei!

Ich kenne den Snookersport seit 19 Jahren in Deutschland... und zu 99 % geht es sportlich fair zu.

Also kein Grund Snooker in Deutschland allgemein negativ zu beurteilen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Jahre 6 Monate her #6255 von wobra
Wir Kissinger wollen euch mal erklären wie wir den Tag erlebt haben

Abfahrt 6:30, Ankaunft lt. Navi vor 11Uhr, 1-2 cm Neuschnee und die Autobahn ist bei leichten Schneefall frei
Ab Günzburg starker Schneefall, zähfliessender Verkehr bis Ulm. Ab da ca 10-15cm Schnee auf der Autobahn, kein Räumdienst zu sehen
LKW stellen sich quer, wir können vorbeifahren, weiterhin zähfliessender Verkehr
Am Aichelberg zähfliesender Verkehr mit Stop and Go, dann Stau

1. Anruf 9:50 bei der im Internet hinterlegten Nummer, niemand geht ran
2. Anruf 10:29 es geht einer ran, leider der falsche, wir bekommen die Nummer vom Mannschaftsführer
3. Anruf 10:36 beim Mannschaftsführer. Wir erklären ihm die Situation, er sagt: Ich gebe euch eine Stunde mehr, denn ich muss um 17Uhr zur Arbeit. Wir sagen zu ihm: Wir melden uns um 13 Uhr und sagen wann wir ankommen

Wir haben Glück und können von der Autobahn fahren und über die U8 zur nächsten Autobahnauffahrt fahren. Kurz vor dieser war ein LKW verunglückt und verursachte den Rückstau. Wir haben ab jetzt freie Fahrt, nach ca. 25km ist die Autobahn auch frei von Schnee und wir können normal weiterfahren

4. Anruf um 13:00 beim Mannschaftsführer, wir sagen ihm wir kommen gegen 13:45 an

13:40 Anruf vom Mannnschaftsführer: Er muss *jetzt* gehen, wir spielen nicht mehr
13:45 Ankunft am Spielort, der Mannschaftsführer ist nicht mehr da

Ok, wir waren zu spät, jedoch haben wir mehrmals angerufen und für uns ist die Situation offensichtlich. Das Hinspiel hatten die Gießener mit 0:8 und 1.16 Frames verloren. Sie wussten, das es schwer werden würde, und da haben sie sich halt so den Sieg und die Punkte geholt.

An den Mannschaftsführer der Gießener sei hier noch gesagt:
Diese Situation auszunutzen und sich so die Punkte *klauen* ist das eine, aber dann nicht mal den Mut haben uns das uns ins Gesicht sagen ist in unseren Augen ein unsportliches und zu gleich beschämendes Verhalten !!!!!

P.S.
Schnee hin, Schnee her, an dem Chaos war eindeutig der Winterdienst im Raum Ulm verantwortlich. Überall wo der Winterdienst im Einsatz war gab es keine sonderlichen Probleme !!!

Die Kissinger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Jahre 6 Monate her #6257 von PotWhite
...ich könnte mich tatsächlich mit meinem Kommentar \" ... Bäh!!\" wiederholen...;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Jahre 6 Monate her #6261 von bedri
Für euch Kissinger tut es mir besonders leid, da ihr sicherlich zu
den nettesten Vertretern dieses Sports in unserem Land gehört.

Es ist schade, dass nicht auch die Gießener sich dazu durchringen haben lassen
zu sagen, kommt und lasst uns die Sache auf dem Tisch austragen.

Erzwingen kann man leider nichts. Man muss sich wohl damit abfinden, dass es
Vertreter in diesem Sport gibt, die einfach nur \"geil\" auf\'s spielen sind
(siehe Münchener Kameraden) und welche, die nicht so drauf sind.

Und um viel mehr als als den sportlichen Wettkampf, Ruhm und Ehre geht es in unseren Ligen ja nicht. Geld gibt\'s ohnehin nicht zu verdienen ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Jahre 6 Monate her #6268 von Snookerclub147
Aufgrund der Berichterstattung auf www.snookermania.de und der Diskussionen hier im Forum möchten wir, der SC 147 Karlsruhe e.V., die Situation darlegen.

Die Verlegung des Spielbeginns von 12:00 Uhr auf 14:00 Uhr erfolgte in beidseitigem Einverständnis nach einer Bitte von uns bereits vor über drei Wochen. Demnach hat diese zeitliche Verlegung um zwei Stunden nichts mit den am Samstag sehr widrigen Witterungsbedingungen zu tun. Leider wurde dies in den Diskussionen hier im Forum des Öfteren missverstanden. Die Mannschaft aus Dresden musste nicht seit 12:00 Uhr warten!

Bereits mehr als eine Stunde (um 12:40 Uhr) vor dem eigentlichen Spielbeginn gab unser Mannschaftsführer Frank Schröder telefonisch in Dresden Bescheid, dass man wohl nicht rechtzeitig innerhalb der halbstündigen Karenzzeit im Spiellokal ankommen würde. Nach kurzer Überlegung sagten bereits hier die Dresdener, dass man nicht länger als die vorgeschriebene Karenzzeit warten würde. Da es sich vermutlich um nur 15 Minuten handeln würde, bat unsere Mannschaft nochmals um Verständnis, was aber nicht fruchtete. Dadurch sah sich unsere erste Mannschaft gezwungen, bei schlechter Witterung (mit dem wirklich letzten Tropfen Benzin) und nochmals verstärktem Zeitdruck, nach Dresden zu fahren und schaffte es die 15 fehlenden Minuten herauszufahren. Zwei der Mannschaftsmitglieder waren drei Minuten vor Ende der Karenzzeit in Spielkleidung im Lokal der Dresdener und die anderen beiden Spieler folgten kurze Zeit später nach Parken des Autos in zivil ins Spiellokal.

Hier war definitiv die Karenzzeit noch nicht verstrichen. Da die Dresdener zu diesem Zeitpunkt nicht auf die vermeintliche Verspätung der Karlsruher hinwiesen, sondern diese mit den Worten „Schön, dass ihr es doch noch geschafft habt“ begrüßten, steht fest, dass unsere Mannschaft pünktlich in Dresden ankam und man somit auch hätte spielen können. Es ist richtig, dass zwei Spieler noch nicht in Spielkleidung waren, aber dennoch man hätte selbstverständlich spielen können, auch wenn dies ein Strafgeld gegen uns zur Folge gehabt hätte.

Nachdem unser Mannschaftsführer dann den Spielbericht ausfüllen durfte, mittlerweile alle in Spielkleidung waren und sich zwei Sportler schon einspielten, legten um 14:40 Uhr die Dresdner Protest ein, da sie sich mental durch das späte, aber rechtzeitige, Auftauchen der Karlsruher und die vorangegangenen Telefonate zu sehr gestresst sahen. Sie sahen sich nicht mehr in der Lage gegen unsere Mannschaft zu spielen. Leider ließen sich die Dresdener auch durch lange Diskussionen und selbst nicht durch Vermittlungsversuche des Bundessportwarts Thomas Hein zu einem Umdenken bewegen und so reiste unsere Mannschaft weiter in Richtung Leipzig zum sonntäglichen Spieltag.

Auf diesen Spieltag, bei dem es noch andere Mannschaften nicht schafften pünktlich bei ihren Gegner zu erscheinen, folgte im Snookermania-Forum eine lange Diskussion, wer denn nun im Recht sei.

Da bei einigen Kommentaren die Fakten nicht korrekt wiedergegeben waren ist es für uns wichtig diese Klarstellung zu veröffentlichen

Da unsere Mannschaft schon am Samstag den sportlichen Vergleich suchen wollte, lag uns wenig daran auf unserem Recht zu bestehen. Überraschenderweise kamen die Dresdener am Dienstagabend zur Einsicht und schlugen uns vor den Spieltag entweder in Dresden oder auf neutralem Boden zu wiederholen.
Wie bereits gesagt, suchen wir den sportlichen Vergleich und nehmen so das Angebot der Dresdener an. Allerdings sehen wir uns aus zeitlichen und finanziellen Gründen nicht gezwungen nochmals die weite Reise nach Dresden anzutreten. Das Wiederholungsspiel findet demnach auf neutralem Boden statt.

Da die Diskussion nun schon mehrere Tage andauert, auch jede Menge Kommentare in ganz Snookerdeutschland hervorgerufen hatte und beide Seiten nun ausreichend dargestellt wurden, sind wir der Meinung, dass man das Kapitel des neunten Spieltages nun schließen und sich ganz auf den sportlichen Wettkampf und das Wiederholungsspiel konzentrieren sollte.

Für die Zukunft wünschen wir uns aber von allen am Ligabetrieb teilnehmenden Mannschaften, etwas mehr Fingerspitzengefühl und Einfühlungsvermögen. Es geht schließlich vor Allem um den Sport und den Spaß am Spiel und damit sollte auch dies im Vordergrund stehen.


Snookerclub 147 Karlsruhe e.V.

zusätzliche Ergänzung: aus unserer Sicht wäre es auch für die Mannschaft aus Kissing sehr fair und sportlich, wenn die Spieler aus Gießen nicht auf eine Protestwertung bestehen würden. Die außergewöhnlichen von keinem verschuldeten Umstände rechtfertigen eine solchen Schritt und würden mit Sicherheit Respekt in der Snookergemeinde mit Respekt anerkannt werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Jahre 6 Monate her #6274 von Schwarze, Bernhard
Da wir uns nun auf eine Neuansetzung des Spieles einigen konnten (es fehlt nur noch die Bestätigung der Fürther, an dem Termin ihre Tische nutzen zu dürfen), möchte auch ich abschließend noch ein paar Worte sagen. Zunächst möchte ich mich noch einmal entschuldigen, dass es erst so weit kommen musste. Ich hielt es am Spieltag für die richtige Entscheidung, nicht zu spielen. Das war ein Fehler.

Dennoch möchte ich ein paar Sachen richtig stellen. Der Spielbeginn - nicht das Eintreffen der Spieler - muss spätestens nach Ablauf der Karenzzeit gewährleistet sein (dazu gehört auch der ausgefüllte Spielberichtsbogen und die vorgeschriebene Spielkleidung). Ich möchte nicht auf Details herumreiten, aber rein \"rechtlich\" gesehen spielt das eine wichtige Rolle.

Nach dem Spieltag haben wir natürlich auch über die Entscheidung nachgedacht. Dabei sind wir zu dem Schluss gekommen, dass wir moralisch in der Pflicht sind, eine Neuansetzung vorzuschlagen. Unser Angebot war, auf neutralem Boden zu spielen, oder bei voller Übernahme der für Karlsruhe entstehenden Kosten in Dresden zu wiederholen. Die Karlsruher haben sich für den neutralen Spielort entschieden.

Wir sind froh, dass es zu einer Neuansetzung kommt und freuen uns auf das Spiel.

Bernhard Schwarze
Mannschaftsführer SAX-MAX Dresden

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Jahre 6 Monate her #6275 von StephenHendry
Find ich klasse und lobenswert Bernhard

Wünsche euch ein gutes Match


Grüße
Sascha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Ladezeit der Seite: 0.221 Sekunden

Snookerakademie   

Billiard.site 728x90

stakers  

SM Youtube Channel

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.