Snookertraining.de

Pomeranzen

8 Jahre 8 Monate her - 8 Jahre 8 Monate her #13097 von Bazzat
Pomeranzen wurde erstellt von Bazzat
Moin, was ich mich frage...

Bei den Top Spielern sind die Leder immer im perfekten Zustand. Klar, logisch, soweit so gut:-) Was mir auffällt ist das die Höhe der Pomeranze niemals der einer neuen entspricht.
Sie ist eigentlich immer deutlich flacher als es sie neu zu kaufen gibt.

Jetzt die Frage. Werden die Pomeranzen vor Turnieren im Training natürlich runtergespielt ( natürliche Abnutzung ) um dann im Turnier das perfekte Format(Höhe) zu haben oder werden Leder direkt vor oder nach der Aufbringung abgeschliffen, damit sie das gewünschte individuelle immer gleiche Format ( Höhe) haben und so eine Pomeranze immer das gleiche Ergebnis liefert.

Wenn eine Pomeranze das immer gleiche Format hat, wird laufend neu geklebt - oder?
Wie oft wechseln Berufsspieler Pomeranzen?

Danke ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 8 Monate her #13098 von Roland
Roland antwortete auf Pomeranzen

Bazzat schrieb: Was mir auffällt ist das die Höhe der Pomeranze niemals der einer neuen entspricht.
Sie ist eigentlich immer deutlich flacher als es sie neu zu kaufen gibt.
Das stimmt so nicht ganz. Pomeranzen haben in Neuzustand durchaus sehr unterschiedliche Höhen.

Jetzt die Frage. Werden die Pomeranzen vor Turnieren im Training natürlich runtergespielt ( natürliche Abnutzung ) um dann im Turnier das perfekte Format(Höhe) zu haben (sehr schwer vorzustellen,oder?) oder werden Leder direkt vor oder nach der Aufbringung abgeschliffen, damit sie das gewünschte individuelle immer gleiche Format ( Höhe) haben und so eine Pomeranze immer das gleiche Ergebnis liefert. (besser vorstellbar, plausibler)

Wenn eine Pomeranze das immer gleiche Format hat, wird laufend neu geklebt - oder? laufend ist variabel ;)
Wie oft wechseln Berufsspieler Pomeranzen?
Ebenso variabel - viel länger als 8 Wochen sind bei dem Spielpensum vermutlich nicht drin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 7 Monate her - 8 Jahre 7 Monate her #13099 von litho
litho antwortete auf Pomeranzen
Kurze Anmerkungen dazu.
Leder werden nicht runter gespielt. Das geht durch das spielen nur minimal. Da wird das Leder auch eher nur weiter gestaucht, verliert also nicht Material sondern wird nur zusammengedrückt. Ein weiches Leder mehr als ein Hartes. Leder nutzen sich hauptsächlich durch das Kreiden ab. Je rauer die Kreide ist, um mehr wird auch "geschmirgelt". Das konnten wir jetzt bei Kamui feststellen. Als die Kamuikreide auf den Markt kam wurden die Leder länger haltbar. Ich schätze (man möge mich korrigieren) dass in einer Partie durchschnittlich 100 Stöße gespielt werden, also ca. 50 pro Spieler also als Formel
15x rot + 15x Farbig + 6 Farben + X      36 Stöße + X
------------------------------------ = -----------------
          2 Spieler                            2

Wobei X die Anzahl der Snooker und Fehlstöße darstellt. Je höher die Spielklasse umso kleiner X
aber ich glaube im Durchschnitt kommt das hin.
Also 3 Frames gespielt heißt durchschnittlich 150 mal über das Leder geschmirgelt.

Und ja Leder werden runter gedreht und haben nach dem kleben nie die Höhe wie ein "neues" Leder. Ein Kamui Snooker Leder hat 6 Schichten von denen ein Monteuer in der Regel 1-2 Schichten beim anfertigen der Rundung wegnimmt und die Rundung auch bis Schicht 4-6 reicht (je nach gewünschter Rundung). Da die Profis viel spielen und kreiden wird entsprechend häufig neu geklebt, wobei ich denen auch zu gute halte, dass Sie eine sehr feine Kreide spielen und trotz vielem spielen den verschleiß damit in Grenzen halten.

Sascha Lippe und auch Patrick Einsle sagten mir, dass sie etwa alle 9 Monate neues Leder aufziehen. Was aber nix sagt ob sie viel spielen oder welche Kreide sie nutzen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 7 Monate her - 8 Jahre 7 Monate her #13100 von Bazzat
Bazzat antwortete auf Pomeranzen

litho schrieb: Da wird das Leder auch eher nur weiter gestaucht, verliert also nicht Material sondern wird nur zusammengedrückt.


Ja klar, richtig ausgedrückt...Danke....

Nehmen wir mal an direkt nach dem aufkleben hat man 100% Hohe,.
Nach ein paaar mal spielen sind es dann noch 80% (?) und der Rest / Überhang wird wegdreht...
Dann wird es langsamer mit dem stauchen und das Leder ist eingespielt :-???

Drückt man mal bei Tv Aufnahmen auf Stopp haben viele Spieler max noch 40% - 50% höhe und mit diesen % spielen sie immer. Ronnie ist so einer, alles immer gleich, immer relativ wenig Leder, immer top in ordnung, egal wann und wo er spielt.und manchmal reisst/beisst er Leder direkt nach dem Turnier sichtbar für alle runter.....Ich gehe mal davon aus der mann lässt oft kleben, ähnlich dem Tennisprofi mit seiner Tennisschlägerseite :-)))

Dem widerspricht dann Einsle und S.Lippe...

Egal, vermutlich gibt es da mehrere individuelle Wege ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Ladezeit der Seite: 0.188 Sekunden

Snookerakademie   

Billiard.site 728x90

stakers  

SM Youtube Channel

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.