Snookertraining.de

Messingferrule reinigen?

10 Jahre 2 Wochen her #7670 von belagschere147
Hallo,

würde gerne wissen wie man am besten die angelaufenen Messingteile (Ferrule, Gewinde) bei einem Cue reinigen kann. Hat jemand diesbezüglich ein paar Pflegetipps für mich?

belagschere147

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 2 Wochen her #7672 von christian
Am besten reinigt Cue Doctor Original Shaft Cleaner and Conditioner. Der greift auch nicht das Holz an, sondern versiegelt dieses auch gleich.

Grüße,
Christian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 10 Monate her - 8 Jahre 2 Wochen her #7930 von SC-HD

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 10 Monate her #7932 von Tommy68
Stahlwolle, Grad 000

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 10 Monate her #7945 von Krypton
christian schrieb:

Am besten reinigt Cue Doctor Original Shaft Cleaner and Conditioner. Der greift auch nicht das Holz an, sondern versiegelt dieses auch gleich.

Grüße,
Christian


Und wer will dann schon einen versiegelten Schaft, wenn er schon extra KEIN lackiertes von-der-Stange-Holz gekauft hat?

So ein Quatsch. Aber Hauptsache, wieder ein Produkt vertrieben, dass die Welt nicht braucht...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 10 Monate her - 9 Jahre 10 Monate her #7948 von der_Don

Krypton schrieb:
...
So ein Quatsch. Aber Hauptsache, wieder ein Produkt vertrieben, dass die Welt nicht braucht
...


Hauptsache ist wohl eher, dass Du wieder den Schlauberger raushängen lassen kannst. Aber zum Glück haben wir Dich hier, was würden wir sonst noch alles falsch machen ...

Kennst Du überhaupt den Unterschied zwischen einem lackierten OT und einem, dass mit CueDoctor behandelt worden ist? Vielleicht gerade noch das lackierte, das traue ich Dir zu, aber ansonsten hättest Du Dir diese Luftblase ersparen können.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 10 Monate her - 9 Jahre 10 Monate her #7956 von Krypton
der_Don schrieb:

Du wieder den Schlauberger raushängen lassen kannst.


Du scheinst mich ja gut zu kennen... :P Schon klar, wenn sich einer "der DON" nennt, haben alle Respekt zu zollen und schleimig von dannen zu kriechen.


Er fragte, wie die Ferrule zu reinigen sei, und bekam eine Antwort. Die grünen Kunststoff-Topfscheuerlappen aus dem Billigstmarkt erfüllen den Zweck perfekt. Ebenso die Stahlwolle, einige verwenden sogar Bierdeckel (die Papp-Untersetzter) oder eben Nagelfeilen (die mir persönlich DEUTLICH zu grob sind für die Ferrule, nicht aber das Leder). Ein paar Cent kostet das Stück der "Plastikwolle", und da es sie meist nur im Dreierpack gibt, sind auch noch gleich zwei Ersatzlappen dabei, für keinen ganzen Euro. Da benötigt niemand ein separates Produkt für 10 Euro, zumal die Messingferrule (!) keine Holzpflege benötigt.


Ob und wie gut ich mich mit Cues auskenne, kannst Du getrost aussen vor lassen. Nur soviel: Lack hat nichts damit zu tun, und der Cuebauer lacht sich scheckig ab dem Cue-Doctor... Für kein Geld der Welt würd' ich so ein Produkt auf mein Cue schmieren, nur um es zu "versiegeln". Das kann Trevor tausendfach besser...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 10 Monate her - 9 Jahre 10 Monate her #7958 von der_Don
Ach, lieber Krypton, ich kenne Dich gar nicht, glaube ich zumindest. Ich lese nur sehr gerne Deine Beiträge, sei es zum Thema Pommeranze, Tuchnoppe, Teleskopverlängerung oder eben, wie hier, zum Thema Cuepflege im weitesten Sinne.
Da kommen viele solche Perlen von Dir zu Tage (sprich: nix zum Thema und nur die Leute angeblafft), darum habe ich die Gelegenheit genutzt, Dir mitzuteilen, was ich über Dein diesbzügliches Verhalten denke. Ob und was Du sonst so alles auf dem Kasten hast, das wirst Du selber am Besten wissen.

Wie wäre es denn gewesen, wenn Du statt dem freundlichen Hinweis auf das Zeug "was keiner braucht" gleich den zweiten Teil Deiner Antwort an mich gepostet hättest? Das hätte Dich wahrscheinlich etwas mehr Zeit gekostet, aber dafür uns alle weitergebracht, abgesehen davon, dass Du Nagelfeile und Nagelpolierfeile in einen Topf wirfst ... aber gut, nobody is perfect.

Zum Thema hab ich natürlich auch was:
Ich benutze ebenfalls sporadisch den Cue-Doctor, jedoch nicht für die Ferrule. Dafür tut es mir ein 1000er Schmirgel und ggfs. noch die (an sich überteuerten, aber nützlichen) abwaschbaren Cuepapers. Alternativ geht auch ein Shaft-Slicker oder ein simpler Schmutzradierer.

So, wenn Du Dich jetzt, gemäß dem ersten Absatz Deiner v.g. netten Antwort, vor mir in den Staub werfen möchstest, soll mir das ziemlich egal sein. Ich erwarte aber nichts derartiges von Dir, ein Bild davon wäre trotzdem ganz lustig.

Viel Spass beim Snooker.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 10 Monate her #7959 von METfan
He he he he he.... :D
Oje,da haben sich zwei gefunden.
Macht bitte noch etwas weiter und stopft so das "Sommerloch" :)

BITTE BITTE BITTE

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 10 Monate her #7960 von Uwe_Mae
Wo wir gerade bei den "unsinnigen" Ratschlägen sind...

es gibt auch Cuebauer, die eine "Cueinspektion" oder, wie die auf der Insel sagen, eine "Cue Maintenance" anbieten. Da bekömmt man die Ferrule gereinigt, bei Bedarf erneuert, Joint gereinigt, falls nötig und gewünscht "begradigt", das Cue geölt, wenn gewünscht ein neues Tip drauf usw.

Da ist der "Cue Doctor" ein Schnäppchen dagegen...

Wenn Christian mit dem Mittel gute Erfahrungen hat, dann kann er das doch kundtun, egal ob das Mittel 1,10 oder 100 Euro kostet.

Ich benutzte z.B. Bowlingkugelreiniger für die Bälle zu polieren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Ladezeit der Seite: 0.158 Sekunden

Snookerakademie   

Billiard.site 728x90

stakers  

SM Youtube Channel

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.