Snookertraining.de

Freeball / Snooker

2 Jahre 10 Monate her - 2 Jahre 10 Monate her #14428 von Chicago
Freeball / Snooker wurde erstellt von Chicago
Hallo,

es geht darum,ob es sich in der Grafik nach einem Foul um eine Freeballsituation handelt.
Rot ist On. Andere Rote gibt es nicht oder sind gesnookert.
Es liegt keine Touchingsituation vor.
Ich habe vergessen in der Grafik einen eventuellen Freeball einzuzeichnen.
Tun wir mal so, als wenn da noch eine leicht zu spielende farbige Kugel liegt.

Die Frage ist, ob Rot im Snooker liegt.
Laut Definition muss man die beiden äußersten Punkte treffen können. Sonst liegt ein Snooker vor.
Wie sind die äußersten Punkte definiert?
Sind es die Treffpunkte an beiden Seiten die sich bei vollen Durchmesser an der Kugel gegenüber stehen?
Oder die äußersten Treffpunkte an der Kugel die ich aus einem breiten Winkel treffen kann, ohne das eine Kugel "Nicht On" mich behindert?
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

2 Jahre 10 Monate her #14429 von double_kiss
Hallo Chicago,

in deinem Fall liegt kein Snooker vor und damit gibt es auch keinen Free Ball.
Deine Frage, was mit den „äußersten Punkten“ (vgl. Regel 2.17 I 2) gemeint ist, ergibt sich aus Satz 1 des genannten Regelabsatzes und führt zu der Lösung, die du in deinem letzten Satz angesprochen hast.

Entscheidend sind danach nur die möglichen Anspielpunkte des betreffenden Ball on, die durch den Spielball auf direktem Weg und in gerader Linie getroffen werden können. Durch die Tatbestandsmerkmale des direkten Weges und der geraden Linie werden jenseitige Anspielpunkte, die nur per Bande oder Bogenball zu erreichen sind, aus dem Anwendungsbereich der Definition ausgenommen und sind damit für das Vorliegen eines Snookers irrelevant.
Der Durchmesser der Kugel ist also nicht maßgeblich. Vielmehr ist der Abstand der beiden äußersten Punkte zueinander stets kleiner als der Durchmesser und verkleinert sich umso mehr, je geringer der Abstand zwischen dem Spielball und dem Ball on ist.

In deinem Bild ist der Weg zu den in diesem Sinne äußersten Anspielpunkten erkennbar auch nicht durch einen Ball nicht on behindert.

Abschließend noch ein Wort zu der Verwendung des Snookerbegriffs. Einleitend sprichst du davon, dass andere Rote gesnookert seien. In TV-Kommentaren hört man damit korrespondierend auch oft, der Spieler sei „auf alle Roten (bzw. Farben) gesnookert“. Es ist aber definitionsgemäß nicht möglich, dass man auf manche (potenzielle) Bälle on gesnookert ist, auf andere aber nicht. Ist auch nur ein möglicher Ball on in der oben beschriebenen Weise frei anspielbar, liegt kein Snooker vor, auch wenn der Weg zu allen anderen anspielbaren Bällen behindert ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

2 Jahre 10 Monate her #14430 von Chicago
Chicago antwortete auf Freeball / Snooker
Hallo,double_kiss,

ich danke dir für deine Ausführliche Antwort.Nun bin ich wieder ein bißchen regelsicherer.

Und klar, bei den letzten Absatz hast du Recht. Solche Formulierungen schleichen sich ein,
wenn man ohne nachzudenken die Kommentare nachplappert die im TV abgeben werden.

Gut Stoß
Chicago

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Ladezeit der Seite: 0.163 Sekunden

Snookerakademie   

Billiard.site 468x60

stakers  

SM Youtube Channel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok