Snookertraining.de

MISS nach einem Bogenball??

1 Jahr 9 Monate her #14730 von Lukas
MISS nach einem Bogenball?? wurde erstellt von Lukas
Hallo Zusammen,

ich habe mal eine Frage.

Wir hatten vor kurzem ein Turnier, indem ich meinen Gegner gesnookert habe.
Mein Genger hat mit einem Bogenball versucht aus dem Snooker zu kommen. Er hat den Ball ON ganz knapp verfehlt, unser Schiri hat KEIN MISS gegeben, weil er der Meinung war, dass das der einfachste Weg war.

Nach meinem Verständnis ist der Bogenball schwieriger, da er eine gewisse Technik voraussetzt, als der Weg über eine Bande und somit würde ich IMMER ein MISS bei einem Bogenball geben.

In meiner 16 jährigen Snookerkarriere ist mir auch nicht anderes zu Ohren gekommen als mein Verständnis, aber ich lasse mich sehr gerne des besseren belehren... :-) man lehrt ja nie aus...

LG
Lukas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

1 Jahr 9 Monate her #14732 von JeanLuc
War der Bogenball nach Ansicht des SR der schwierigere Weg, dann liegst du richtig mit deiner Einschätzung, dass ein Miss hätte gegeben werden müssen. Denn dann hätte der Spieler gegen das Erfordernis verstoßen, den Ball on auf dem einfachsten Weg zu erreichen, sodass sein Versuch als nicht ausreichend anzusehen wäre.

In Standardsituationen werden die meisten Spieler wohl leichter eine Winkelabschätzung per Bande vornehmen können als eine genaue Dosierung des Spins mittels eines Bogenballs. Es hängt aber immer von den Umständen des Einzelfalls ab, ob tatsächlich das Anspiel über Bande der einfachere Weg ist. Dabei sind auch die Fähigkeiten des betroffenen Spielers zu beachten. Ein geübter Spieler wird einen naheliegenden Ball on mittels eines leichten Bogenballs, der nur wenig Spin erfordert, sicherlich leichter erreichen können als über Bande, wenn der Weg wesentlich länger ist und ggf. noch ein Ball nicht on teilweise den Laufweg abdeckt.

Zusammenfassend kann man daher sagen, dass zwar grundsätzlich ein Bogenball der schwierigere Weg ist, einen Ball on zu erreichen, was dann nach den beschriebenen Umständen ein Miss zur Folge hätte. Ausnahmsweise kann ein solcher Versuch aber den einfachsten Weg darstellen, sodass als er ausreichend zu werten ist, sofern kein weiteres Indiz (falsche BO-Wahl, nicht ausreichende Geschwindigkeit etc.) gegen das Vorliegen eines ausreichenden Versuchs vorliegt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Ladezeit der Seite: 0.120 Sekunden

Snookerakademie   

Billiard.site 468x60

stakers  

SM Youtube Channel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok