Snookertraining.de

Mehrere Regelfragen

9 Jahre 4 Monate her #6378 von Reini185
Mehrere Regelfragen wurde erstellt von Reini185
Hallo,

hab da mal ein paar Regelfragen.

1. Es sind nur noch die Farbigen auf dem Tisch, durch ein Faul meinerseits ist mein
Spielpartner auf Grün gesnookert (Freeball).
a. Er ist der Meinung, wenn er Braun (Freeball) spielt kann er danach z.B. Schwarz spielen und wertet den Freeball praktisch als Rot, das ist aber falsch, wenn nur noch farbige auf dem Tisch liegen spielt er den Freeball und dann gehts ganz normal mit der nächsten Farbe in dem Fall also Grün weiter. Ist das so korrekt?

b. Wenn er in dem Fall Braun (Freeball) spielt, wieviele Punkte bekommt er? 3 für Grün oder 4 für Braun also immer soviel wie der Wert des Freeballs ist?

2. Mein Spielpartner benötigt bereits Snooker um zu gewinnen. Ich bin am stoßen und muss eine Rote spielen, die durch eine andere Kugel fast komplett abgedeckt ist. Ich bin nicht auf diese Rote gesnookert, es ist aber sehr schwer sie zu treffen, ich treffe nicht.
Wäre ich auf diese Rote gesnookert, bekommt der Gegenspieler z.B. 4 Punkte und es gibt kein Miss (vorausgesetzt ich habe versucht die Rote wirklich zu treffen), da der Gegenspieler ja bereits Snooker benötigt. Wie ist es aber in diesem Fall, ich hätte die Kugel treffen können aber wie schon geschrieben, sie war fast komplett durch eine andere Kugel abgedeckt.

Gruß
Reini

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 4 Monate her #6379 von AndyB
AndyB antwortete auf Mehrere Regelfragen
Zu
1. ist korrekt. Freeball wird gespielt und dann weiter \"normal\" die Farben in diesem Fall Grün

2.Es gibt 3 für Grün (der Freeball bekommt die Wertigkeit des Balles der \"angesagt\" wird. Aus Braun wird Grün und damit 3 Punkte

3.kein Miss, höchstens ein Freeball falls die rote(oder irgend eine andere Rote) nicht im vollen Umfang (ganz links, ganz rechts) anspielbar ist, oder er kann den Stoß auch abgeben.

Gruß
Andy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 4 Monate her #6380 von Ruvinio
Ruvinio antwortete auf Mehrere Regelfragen
Zu 3.

Ich bin am stoßen und muss eine Rote spielen, die durch eine andere Kugel fast komplett abgedeckt ist. Ich bin nicht auf diese Rote gesnookert


Da liegst Du falsch, denn die Situation beschreibt einen Snooker, weil: Ein Snooker liegt vor, wenn die anzuspielende Kugel "On" ganz ODER TEILWEISE durch eine andere Kugel "nicht On" verdeckt ist. 100%ige Abdeckung ist also nicht notwendig, 0,00001% reichen auch für einen Snooker :)

Wenn einer der beiden Spieler vor oder nach dem Stoß Snooker benötigt, gibt es generell kein Miss mehr, das brauchst Du also nicht zu befürchten, egal wie die Kugeln liegen. Ausnahme: Intentional Miss (kommt aber so gut wie nie vor).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 4 Monate her #6381 von KSC_Frank
Hallo zusammen!

Zum Punkt 1 wurde noch nicht gesagt, dass nach dem Spielen von Braun als Freeball für Grün diese braune Kugel wieder auf ihren Spot kommt. Danach wird also weiter gespielt mit Grün, Braun, Blau - somit ist also die seltene Möglichkeit für eine Clearance mit 28 Punkten vorhanden! ;)

Auch wenn hier im Forum schon häufiger durchgekaut, so finde ich auch die weiteren Sonderfälle im Zusammenhang mit einem Freeball immer wieder interessant. Ich hoffe ich bekomme sie richtig wiedergegeben - falls nicht, korrigiert mich!

Mit dem Beispiel Nr. 1 von oben (Freeball Braun nominiert für Grün):
a.) Weiß trifft Braun als erstes, aber nur Grün fällt: Drei Punkte, Grün bleibt in der Tasche, weiter auf Braun.
b.) Weiß trifft Braun als erstes, Grün und Braun fallen: Drei Punkte, Grün bleibt in der Tasche, Braun kommt auf Spot, weiter auf Braun
c.) Weiß trifft Grün zuerst: Fehler, 4 Punkte für den Gegner (kein Fehler, wenn Grün und Braun gleichzeitig getroffen werden!)
d.) Weiß trifft Braun als erstes. Braun fällt nicht, sondern bleibt als \"den Snooker verursachenden Ball\" zwischen Weiß und Grün liegen: Fehler, 4 Punkte für den Gegner (der natürlich dann auch wieder Freeball hat)

Weitere Beispiele mit Freeball Schwarz nominiert für Rot:
e.) Weiß trifft Schwarz als erstes, aber nur eine Rote fällt: ein Punkt, weiter auf Farbe.
f.) Weiß trifft Schwarz als erstes, Schwarz und Rot fallen: zwei Punkte, Schwarz auf Spot, weiter auf Farbe.
g.) Weiß trifft Rot als erstes. Fehler, 4 Punkte für den Gegner (kein Fehler, wenn Rot und Schwarz gleichzeitig getroffen werden!)
h.) Weiß trifft Schwarz als erstes. Schwarz fällt nicht, sondern bleibt als \"den Snooker verursachenden Ball\" zwischen Weiß und allen Roten liegen: Fehler, 4 Punkte für den Gegner (der natürlich dann auch wieder Freeball hat)

Ausnahme bei Freeball Schwarz nominiert für Pink (es sind also nur noch diese beiden Farben auf dem Tisch):
i.) Weiß trifft Schwarz als erstes. Schwarz fällt nicht, sondern bleibt als \"den Snooker verursachenden Ball\" zwischen Weiß und Pink liegen. Nur hier bei nur noch Pink und Schwarz auf dem Tisch kein Fehler - der gesnookerte Gegner muss weiterspielen.

Viele Grüße
Frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 4 Monate her #6382 von MrJudge
MrJudge antwortete auf Mehrere Regelfragen

KSC_Frank schrieb:
Mit dem Beispiel Nr. 1 von oben (Freeball Braun nominiert für Grün):
c.) Weiß trifft Grün zuerst: Fehler, 4 Punkte für den Gegner (kein Fehler, wenn Grün und Braun gleichzeitig getroffen werden!)

Warum ist denn das ein Fehler? Muss ein nominierter Freeball unbedingt als erstes getroffen werden?

Weitere Beispiele mit Freeball Schwarz nominiert für Rot:
g.) Weiß trifft Rot als erstes. Fehler, 4 Punkte für den Gegner (kein Fehler, wenn Rot und Schwarz gleichzeitig getroffen werden!)

Wie oben, muss der Freeball unbedingt als erstes getroffen werden? Warum das denn? schwarz ist doch hier wie eine Rote und es ist doch egal welche rote ich treffe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 4 Monate her #6383 von KSC_Frank

Warum ist denn das ein Fehler? Muss ein nominierter Freeball unbedingt als erstes getroffen werden?

Ja, muss er.
Aus dem offiziellen Regelwerk:

3.10 Snooker nach einem Foul
(3) Ein Foul wird begangen, wenn der Spielball
a) den nominierten Ball nicht als Erstes trifft oder nicht den nominierten Ball gleichzeitig mit dem Ball On als Erstes trifft.

Wie du siehst, wird unterschieden zwischen nominierten Ball und dem Ball On.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 4 Monate her #6390 von Reini185
Reini185 antwortete auf Mehrere Regelfragen
Ruvinio schrieb:

Zu 3.

Da liegst Du falsch, denn die Situation beschreibt einen Snooker, weil: Ein Snooker liegt vor, wenn die anzuspielende Kugel "On" ganz ODER TEILWEISE durch eine andere Kugel "nicht On" verdeckt ist. 100%ige Abdeckung ist also nicht notwendig, 0,00001% reichen auch für einen Snooker :)

Das bedeutet, sobald ich die Kugel nicht voll anspielen bin ich im Snooker?

Nehmen wir an, ich kann den Ball ON nur zu 98 % anspielen (ich bin also im Snooker).Distanz zwischen Weiß und Ball ON ca. 5cm, so einen Ball trifft fast jeder, mein Partner benötigt Snooker um gewinnen zu können und ich treffe die Kugel nicht.
Es gibt kein Miss?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 4 Monate her #6392 von Walter71
Walter71 antwortete auf Mehrere Regelfragen
Ob man gesnookert ist oder nicht, braucht man nur zu überprüfen nach einem Foul! Ob Free Ball zu geben ist oder nicht.

Wenn man den Ball on nicht als erstes trifft, dann kann der Schiri auch auf Miss entscheiden. Er wird kein Miss geben, wenn vor oder nach dem Stoss bereits ein Snooker benötigt wird (Regel 3/14/b). Beachte, dass Snooker hier nicht kursiv geschrieben wird und daher die Definition von gesnookert hier nicht anwendbar ist.
In diesem Fall ist unter Snooker gemeint, dass der Spieler nur mehr durch ein Foul des Gegners das Frame gewinnen kann. Zugegeben, dass hier dieser Begriff \"Snooker\" so in den Regeln steht, kann schon etwas für Verwirrung sorgen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 4 Monate her #6393 von ulk_hh
ulk_hh antwortete auf Mehrere Regelfragen
Nicht voll anspielen heißt: hauchdünn links, hauchdünn rechts und alles zwischen diesen beiden Extremen. Bei einem nur 5 cm entfernten Ball ist der Umfang natürlich kein knapp halber Kreis im Äquator des zu treffenden Balles, sondern schätzungsweise nur so in etwa ein Viertelkreis.

Zur Miss-Beurteilung ist das aber völlig unerheblich, ob gesnookert oder nicht.

Ob gesnookert oder nicht gesnookert ist nur für einen einzigen Fall von Interesse: Muss nach einem Foul dem Gegner ein Free Ball zugesprochen werden - ja oder nein.

Zum Miss:

Wenn einer der beiden Spieler vor oder nach dem Stoß Snooker benötigt, gibt es KEIN Miss - abgesehen von wenigen Ausnahmen.

1. Ausnahme:
Das Miss wurde absichtlich gespielt (intentional miss). Diese Absicht muss aber ZWEIFELSFREI auf der Hand liegen, z.B. ein Stoß in eine völlig andere Richtung mit nicht ausreichendem Tempo (wer macht so \'nen Quatsch?).

2. Ausnahme:
Wir sind bei dem 2. oder 3. Versuch, einen Ball aus der gleichen Ausgangslage zu treffen, der direkt UND fullface anspielbar war.



Wird kein Snooker benötigt, gibt es Miss:

IMMER, wenn ein Ball direkt in gerader Linie anspielbar war. Dabei ist es egal, ob der Ball gesnookert war oder nicht.

Ansonsten, wenn der Ball in gerader Linie nur über Vorbande zu treffen ist, kommt die Sache mit der Schwierigkeit des Stoßes und der Fähigkeit des Spielers zum Einsatz. Es kann Miss gegeben werden, muss aber nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 4 Monate her #6397 von KSC_Frank
Hi ulk_hh,

wollte auch eben antworten! ;)

ulk_hh schrieb:

1. Ausnahme:
Das Miss wurde absichtlich gespielt (intentional miss). Diese Absicht muss aber ZWEIFELSFREI auf der Hand liegen, z.B. ein Stoß in eine völlig andere Richtung mit nicht ausreichendem Tempo (wer macht so \'nen Quatsch?).

Habe auch darüber gegrübelt, wann ein Spieler auf "so \'nen Quatsch" kommen könnte. Eine Idee hätte ich - eine Variante des Falls aus dem Thread "absichtliches versenken einer roten durch farbe":
Spieler ist im Break, 38 Punkte vor, noch eine Rote auf dem Tisch, auf die er sich selbst snookert. Falls nun aber eine Kombi (z.B.) Gelb/Rot daliegt, könnte er ja auf die Idee kommen, diese zu machen. Fällt Rot und es gibt 4 Foulpunkte, würde der Gegner danach zwei, statt sonst nur einen Snooker benötigen.

Hier könnte nun doch auf "intentional miss" entschieden werden, was ich auch sinnvoll fände.

Viele Grüße
Frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Ladezeit der Seite: 0.186 Sekunden

Snookerakademie   

Billiard.site 468x60

stakers  

SM Youtube Channel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok