Snookertraining.de

Miss-Regelung - Fairplay eines Gegenspielers

10 Jahre 1 Monat her #7458 von SCBerlin
bb147 schrieb:


Und wenn Ihr euch jetzt immer noch nicht einigen könnt dann habt Ihr den falschen Spielpartner

Gruß aus Hamburg

Tatsache ist, dass es mit der Miss-Regelung imer wieder Probleme gibt, von der Bundesliga bis zur Verbandsliga, von den Profis bis zur GOSR. Das kann man ja nicht wegreden, mit "falscher Spielpartner".
Die Miss-Regelung ist ja auch kein Traditionsheiligtum, gibt es ja erst seit den 80ern. Auf Youtube kann man ein Video ansehen, auf dem sich Dennis Taylor total über eine Miss-Entscheidung aufregt. Oder man stelle sich vor in einem Amateurspiel gibt bei einer schweirigen Miss-Situation ein Spieler ein Kleiderfoul zu, so wie O'Sullivan...
An die Vernunft der Spieler zu appelieren ist das eine, vernünftige Weiterentwicklung der Regeln das andere.
Sich er ist es nicht immer von Vorteil, aus dem D zu spielen. Daraus ergeben sich dann eben andere taktische Varianten. Ich finde das besser, als in einer erhitzten oder gereizten Atmosphäre mit irgendjemanden zu diskutieren, welcher Weg der einfachste wäre und ob dieses oder jenes Tempo noch ok. ist usw.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Ladezeit der Seite: 0.104 Sekunden

Snookerakademie   

Billiard.site 728x90

stakers  

SM Youtube Channel

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.