Snookertraining.de

Weiße im Tascheneinlauf. Miss?

10 Jahre 7 Monate her #9101 von Ingo
Also, meiner bescheidenen Meinung nach.....

Ein Snooker liegt dann nicht vor, wenn der gerundete Teil der Bande näher ist als der Ball nicht on, der behindert.
Daraus folgt also, dass ein Snooker vorliegt, wenn ein Ball nicht on, "das erste Hindernis darstellt" oder höchstens gleich weit weg liegt, wie die behindernde Bande.

Viele Grüße

Ingo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 7 Monate her #9108 von Walter
Oh mann oh mann/frau... ;)

Also wenn die Rundung einer Tasche nicht im Weg ist, dann gibts ja eigene Regeln.
Wenn die Rundung einer Tasche im Weg ist, dann gibt es auch eine Regel.

Und wenn jetzt beides im Weg ist, dann gibts wieder eine Regel.
Der Unterschied ist wie von mir schon kurz skizziert, wenn die Rundung im Weg ist, kein Snooker und erst dann ist erklärt, wenn auch noch ein Ball nicht on als erster im Weg ist, doch Snooker. So der Ball on kann in beiden Fällen ja nicht direkt in gerader Linie getroffen werden (weil ja Rundung der Bande im Weg ist). Warum wird dann doch unterschieden, ob ein Ball nicht on noch dazwischen ist oder nicht? Auch wenn der Ball nicht on die erste Behinderung darstellt, kann trotzdem der Spielball nicht direkt in gerader Linie getroffen werden, auch wenn dieser Ball nicht on nicht da wäre (ist ja immer noch die Rundung der Tasche im Weg). Also warum gibts diese Unterscheidung, wo der Spieler doch in beiden Fällen den Ball on nicht direkt in gerader Linie anspielen kann, einmal Free Ball das andere Mal kein Free Ball.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 7 Monate her #9111 von Theo
Ganz einfach. Diese Regel bietet Möglichkeiten im taktischen Spiel.

Angenommen dein Gegner begeht ein Foul. Der Spielball liegt recht nahe an einer Tasche und du bist gesnookert. Also Freeball. Nun schaffst du es, den Spielball eng an den Freeball zu legen aber dabei ist die Rundung der Tasche immernoch zuerst. Damit bringst du deinen Gegner in arge Schwierigkeiten, hast aber kein Foul wegen Snooker hinterm Freeball begangen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 7 Monate her - 10 Jahre 7 Monate her #9112 von Krypton

Walter schrieb: Oh mann oh mann/frau... ;)

Also wenn die Rundung einer Tasche nicht im Weg ist, dann gibts ja eigene Regeln.
Wenn die Rundung einer Tasche im Weg ist, dann gibt es auch eine Regel.

Und wenn jetzt beides im Weg ist, dann gibts wieder eine Regel.


Dazu gleich, doch zuerst der folgende "Einschub":

Theo schrieb: Ganz einfach. Diese Regel bietet Möglichkeiten im taktischen Spiel.

Die Konsequenz ist wohl richtig, diese Möglichkeiten bestehen. Sie bestehen wegen, also in Folge der, gültigen Regeln. Der Umkehrschluss "Die (kompliziert scheinende) Regel bestünde genau dazu, hier taktisches Spiel zu ermöglichen" ist jedoch fehlt am Platz.

Ende des Einschubs, zurück zu Walters Problem. Haupt-"Fehler" in der Überlegung ist die Herangehensweise an die Regeln:

Walter schrieb: Also wenn die Rundung einer Tasche nicht im Weg ist, dann gibts ja eigene Regeln.
Wenn die Rundung einer Tasche im Weg ist, dann gibt es auch eine Regel.

Und wenn jetzt beides im Weg ist, dann gibts wieder eine Regel.


Sieh' es von einem anderen Standpunkt aus, und alles wird gleich viel einfacher. Die Regel werden nicht aufgestellt für Snooker ja/nein, und je Fall nochmals für Taschenrundung mit im Spiel ja/nein, und dann nochmals für "was ist näher, Ball/Rundung". So kompliziert braucht es gar nicht zu sein.

Andere Herangehensweise: Entscheidend ist immer die Definition, (1.) WAS GENAU ein Snooker eigentlich ist, und (2.) WELCHER BALL den Snooker tatsächlich verursacht. Wenn Du Dir darüber erst mal hundertprozentige Klarheit verschaffst, wird der ganze Rest logisch und einfach.

zu 1. wichtigster Punkt: Ein Snooker kann nur vorliegen, wenn ein Ball nicht on "im Weg liegt". Weder ein anderer Ball on (rote), noch die Bande (ganz generell, nicht bloss die Rundung) vermögen einen Snooker zu verursachen. Denkweise: Das ERSTE Hindernis muss ein solcher Ball nicht on sein.

Sonst wäre ja automatisch jeder Ball an der Bande gesnookert (genau rechtwinklige Linie zum Spielball mal ausgeschlossen). Dies bedeutet, dass (siehe 2.) IMMER ein Ball nicht on bestimmt werden kann, auf den Du zeigen kannst und sagst: DU bist der Ball, der den Snooker VERURSACHT (Es gibt Fälle, wenige, in denen mehrere solche Bälle vorkommen können)

2. um zu bestimmen, welcher Ball nicht on den Snooker verursacht, ist die Distanz zum Spielball entscheidend. (Mal abgesehen von den Fällen, wo mehrere Rote von mehreren Farben gesnookert werden.)

Und, nochmals, das Wichtigste: Der den Snooker verursachende Ball muss das ERSTE Hindernis überhaupt sein, das im Weg liegt! Denn weder ein Ball ON noch die Bande können einen Snooker verursachen. Es wäre sonst gar kein Snooker!

Dies bedeutet, als möglichst einfache "Faustregel":

Wenn - und nur wenn - das Ding am nächsten an Weiss, das mich am Treffen des Ziels hindert, ein Ball nicht on ist, DANN ist es ein Snooker. Alle anderen Hindernisse, seien es weitere Bälle nicht on, oder Teile der Bande, egal ob Rundung oder nicht - alles andere kann ich mir wegdenken.

Betrachte einzig das ERSTE Hindernis auf dem Weg zum Zielball, und sonst nichts. Ist das ein Ball nicht on? Et violà, Du hast möglicherweise einen Snooker. Und nur in der Situation "Snooker" kann allenfalls ein Freeball vorliegen. In anderen Fälle NIE.


Klar ist das noch nicht alles, es gibt genug Fälle, wo meherer rote geprüft werden müssen, mehrere Farben im Spiel sind usw. - aber als Einstieg für die Herangehensweise reicht dies in 99% der Fälle aus. Und Du brauchst Dich nicht um Regeln, Unter-Regeln, Neben-Regeln und Spezialfälle zu kümmern.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 7 Monate her #9127 von Walter
So ganz kann ich nicht folgen.

Die Regel werden nicht aufgestellt für Snooker ja/nein

Aha! Das ist mir neu! Wofür dann?

Wenn für dich das für 99% der Fälle ausreicht, dann sind die Regeln halt nur für die restlichen 1% so kompliziert oder?

Aber trotzdem bin ich der Meinung, wenn die Rundung im Weg ist, dann ist es mir egal ob ein Ball nicht on noch dazwischen liegt oder nicht, denn treffen kann ich den Ball on so oder so nicht direkt. Also rein vom Spielerischen her, würde ich das gleich behandeln!

Und gleich noch eine Frage zu einer Missregel: Gibt es rein nach den Regeln ein Miss, wenn (je)der Ball on überhaupt nicht in gerader Linie angespielt werden kann, wenn schon snookerrequired-stage erreicht ist? Bitte um Regelzitat! Wenn du da der Meinung bist, der Spieler ist so gut, dass er einen Ball on treffen kann, kriegt er ein Miss oder nicht?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 7 Monate her - 10 Jahre 7 Monate her #9133 von Krypton
Hey, es bedarf keines aggressiven Untertons, meine Ausführung war schliesslich rein als Hilfe gedacht.

1. Snooker ist, wenn das erste Ding im Weg ein Ball nicht on ist.
(1. a damit scheidet alles, was wo die Bande das erste Hindernis darstellt, schon mal als potentieller Snooker aus)
2. Wenn ein Snooker vorliegt (siehe 1.), dann kann man über Freebälle diskutieren, vorher schon aus Prinzip nicht.

Was ist daran kompliziert?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 7 Monate her #9137 von Walter

Krypton schrieb: Was ist daran kompliziert?


Nicht die Regeln an sich, sondern nur die Formulierungen! Aber die sind halt auch so im englischen Original.

Und sind trotzdem nicht komplett (siehe meine Miss-Situation).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 7 Monate her #9139 von Krypton
Natürlich sind sie komplett, ich sehe das Problem (noch?) nicht...

Ist das nächste Hindernis ein Ball nicht on, so liegt Snooker vor, andernfalls eben nicht. Wieviele weitere Bälle da noch liegen, ist irrelevant - und zwar ganz konsequent in jeder Spielsituation, es handelt sich also ausdrücklich NICHT um einen Spezialfall, sondern die allgemein gültigen Regeln gelten eben auch, wenn Weiss im Tascheneinlauf liegt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Ladezeit der Seite: 0.162 Sekunden

Snookerakademie   

Billiard.site 728x90

stakers  

SM Youtube Channel

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.