Snookertraining.de

unmöglicher stoss - trotzdem miss?

10 Jahre 3 Wochen her #9136 von ChristianLehmann
folgendes szenario: spieler pottet rot und gräbt die weiße derart in den pulk der roten, dass er mit zwei dieser roten press liegt und die richtung in der er noch wegspielen könnte wird durch eine weitere rote versperrt. er kann also unmöglich auf legalem wege eine farbige anspielen. (übrigens live dabei gewesen) das lehrbuch sagt uns nun also, dass er eine farbige nominieren muss, diese anspielen muss als gäbe es das hindernis nicht -> foul aber kein miss.

in diesem fall lagen pink und schwarz in guter nähe. ohne das hinderniss relativ einfach zu erreichen. spieler nominiert aber gelb (wahrscheinlich um nur vier statt 6 oder 7 punkte zu kassieren.

an der stelle trotzdem miss weil es nich der einfachere weg war o.ä.?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 3 Wochen her #9138 von Walter
Die Regel 3/14 sagt hierzu: "...oder die Bälle sind in einer Situation, in der es unmöglich ist, den Ball on zu treffen. In letzterem Fall wird angenommen, dass der Striker den Ball on zu treffen versucht, wenn er, nach Meinung des Schiedsrichters, direkt oder indirekt und stark genug in die Richtung des Ball on spielt, so dass dieser, wäre er nicht von einem oder mehreren Bällen behindert, getroffen worden wäre."

Auch im englischen Original heisst es "the" und nicht "a ball on"...

Also wenn er gelb (anstatt deiner Meinung nach pink oder schwarz) nominiert hat, so ist halt gelb on (und nicht pink oder schwarz) und täte er diesen treffen, wenn nicht ein paar Rote im Weg wären, dann ist's nur ein Foul und kein Miss. Der einfachere Ball on (nicht Weg) zählt halt hier nicht, weil hier eindeutig von "the/der" und nicht "a/ein" Ball on in den Regeln die Rede ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 3 Wochen her #9140 von Krypton
Eeexakt. Der Spieler wählt seinen Wunsch-Zielball, nominiert, und spielt so, dass er ihn "but the obstructing balls", also ohne die störenden Bälle, treffen würde.

Dabei ist sogar ein Bandenstoss denkbar!!! Es braucht also NICHT "genau auf den Ball zu" zu sein.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 10 Monate her #9721 von birne
Bedeutet das wirklich, dass es nur um den nominierten Ball geht?

Wenn nun eine Farbe sehr einfach zu erreichen ist, und ich aber (aus welchen Gründen auch immer) eine schwierige Farbe nominiere, dann wird das Vorhandensein einer leichten Lösung bei der Miss-Entscheidung nicht berücksichtigt? Das kann ich kaum glauben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 10 Monate her #9722 von Walter
Ja, dem ist so, der Spieler nominiert einen Ball on und diesen müsste er treffen, wenn denn kein Ball nicht on im Weg wäre...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 10 Monate her #9723 von Alvin
Hier gibt es ja keine einfachere Lösung. Denn es gibt gar keine! Das Foul lässt sich nicht vermeiden. Sobald du die erste Rote getroffen hast läuft die Weiße wahrscheinlich sowieso nicht mehr in Richtung der angesagten Kugel und wird sie auch nicht treffen. Und ob dann eine oder zehn Kugeln im Weg liegen ist auch egal.

Sollte dein Gegner gelb ansagen und in eine Richtung zielen, in der die Weiße die gelbe Kugel erst nach fünf Bande treffen würde, dann weißt du wie er den "Maßstab" für Foul und Miss beim nächsten Snooker haben will. Er glaubt ja selber er kann eine Kugel über fünf Banden treffen >:D

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Ladezeit der Seite: 0.129 Sekunden

Snookerakademie   

Billiard.site 728x90

stakers  

SM Youtube Channel

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.