Snookertraining.de

Amateurweltmeisterschaft in Indien

4 Jahre 10 Monate her #13748 von Lukas Kleckers
Hallo zusammen,

wie manch einer schon weiß nehme ich an der Amateurweltmeisterschaft im indischen Bangalore teil. Ergebnisse und Livescores gibt es wie immer unter wwww.esnooker.pl.

Hier meine Gruppe N:

Tomasz Skalski Belgium
Ryan Thomerson Australia
Omar Alkojah Syria
Tishan Samarasinghe Sri Lanka
Lukas Kleckers Germany
Sundeep Gulati India
Mohamed Shehab United Arab Emirates

Meine Spielzeiten (deutsche Zeit):

19.11.2014 (15:30) - table 11
20.11.2014 (15:30) - table 10
21.11.2014 (13:00) - table 17
22.11.2014 (13:00) - table 7
23.11.2014 (10:30) - table 4
25.11.2014 (13:00) - table 7
Folgende Benutzer bedankten sich: Kesseler

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 10 Monate her - 4 Jahre 10 Monate her #13749 von Lukas Kleckers
Tag 1 aus Bangalore:

Bei meinem ersten Spiel musste ich gegen den Syrier Omar Alkojah ran. Im ersten Frame hatte er eine sehr gute Chance, auszuschießen. Er scheiterte jedoch, als ihm die Weiße beim stellen auf Gelb fiel. Ich schoss bis Pink aus und sicherte mir so den ersten Frame.
Im zweiten Frame war ich ca 45 hinten und konnte mir diesen ebenfalls noch auf Schwarz sichern.
Der dritte Frame verlief etwas glücklich für mich. ich flukte die Vorvorletzte Rote und konnte abräumen, bis er Snooker benötigte.
Im vierten Frame machte ich ein 50er Break und konnte den Frame so sicher für mich entscheiden.
Somit gewann ich mein erstes Spiel deutlicher als es war, ich bin dennoch natürlich zufrieden.

Liebe Grüße und bis morgen aus dem warmen Indien
Folgende Benutzer bedankten sich: Kesseler, Roland, Doro, Sebastian Stein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 10 Monate her #13761 von Lukas Kleckers
Tag 2:

Heute ging es für mich wieder wie gestern um 20 Uhr Ortszeit an den Tisch. Dieses mal ging es gegen Ryan Thomerson aus Australien. Unser Match musste auf einen anderen Tisch gelegt werden, da eine Partie auf dem ursprünglichen Tisch hing.

Etwas verspätet startete unser Match dann. Der erste Frame war zunächst zerfahren, bis ich mir ihn mit einer 59er Clearence sichern konnte.
Der nächste Frame war ebenfalls etwas zerfahren und so verlor ich diesen.
Im dritten Frame hatte ich die Möglichkeit, eine schwere Blaue als Frameball anzugehen. Ich entschied mich für eine Safety und ließ Ihm einen schweren Longpot liegen. Diesen ging der Australier an und verschoss sehr sehr deutlich - so deutlich, dass die Blaue wie bei einem langen Crossdouble in die gelbe Tasche fiel. Er lochte daraufhin Pink und Schwarz und gewann so den Frame. Eine Entschuldigung seinerseits gab es weder für diesen noch für zahlreiche andere Flukes nicht.
Es war mein Fehler, mich dadurch aus der Konzentration bringen zu lassen.
Die folgenden folgenden beiden Frames teilten wir uns, sodass ich 2:3 in Rückstand geriet.
Dieses Spiel wollte ich nach den Flukes und weiteren Unsportlichkeiten unbedingt gewinnen und dies gelang mir auch. Zwar fielen keine hohen Breaks, aber ich spielte konstant kleinere Breaks und stieg sicher aus.
Spielerisch war das Spiel sicher nicht mein allerbestes, aber mit diesem Sieg bin ich sehr sehr glücklich und erleichtert.

Morgen geht es dann um 13:00 deutsche Zeit für mich weiter.


Liebe Grüße und Danke an alle, die mir die Daumen gedrückt haben
Folgende Benutzer bedankten sich: Kesseler, Roland, Stephanus, Der Beobachter, Sebastian Stein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 10 Monate her #13762 von Roland
Sauber Lukas, weiter so! ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 10 Monate her - 4 Jahre 10 Monate her #13764 von Lukas Kleckers
Tag 3: Dritter Sieg durch Comeback

Heute ging es um 17:30 gegen Thomas Skalski aus Belgien. Ich hatte ihn schon auf zahlreichen Turnieren gesehen, aber noch nie gegen ihn gespielt.
Im ersten Frame verschoss ich eine machbare Rote, wenig später folgte eine 70 von ihm.
Den nächsten Frame spielte ich den Anstoß, er lochte eine lange Rote und machte 50. Ich konnte meine erste Kugel überhaupt erst lochen, als ich im zweiten Frame schon Snooker benötigte.
Der dritte Frame verlief dann sehr umkämpft und ich ließ eindeutig zu viele Chancen liegen.
Die nächsten Frames konnte ich mich dann aufraffen und gewann sie mit einem 60er Break und kleineren Breaks. Er verlor nach und nach seine Sicherheit aus den ersten Frames.
Zwischen den Frames fiel auf einmal etwas seltsames auf den Tisch, was sich dann als Taubenkot herausstellte. Bisher ist mir dies noch gar nicht aufgefallen, aber unter der Decke der Arena sind sehr sehr viele Tauben, die unter der Decke kreisen. Aber dies scheint hier nichts besonderes zu sein und die Stelle auf dem Tisch wurde gesäubert.
Beim Stand von 2:3 lochte er wiederum nach meinem Anstoß eine lange Rote, verschoss aber eine etwas schwierige Pinke. Ich konterte mit einer 88 und konnte so den Ausgleich erzwingen.
Der Decider war von uns beiden nicht herausragend, wir beide hatten unsere Chancen. Ich konnte meine jedoch am Ende besser nutzen und setzte mich somit nach einem 0:3 Rückstand noch mit 4:3 durch.

Morgen geht es dann um 13 Uhr deutsche Zeit gegen Mohamed Shehab aus den Emiraten weiter, der bisher ebenfalls noch kein Spiel verloren hat.

Beste Grüße aus Indien und natürlich nochmal vielen Dank für die Unterstützung!
Folgende Benutzer bedankten sich: Kesseler, Das Mammut, Roland, Doro, Sebastian Stein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 10 Monate her - 4 Jahre 10 Monate her #13765 von Lukas Kleckers
Tag 4:

Heute stand für mich das Spiel gegen Mohamed Shehab an, gegen den ich bei der letzten WM in der ersten KO-Runde knapp mit 4:3 verloren hatte. Für diese Niederlage wollte ich natürlich Revenge nehmen.
Im ersten Frame nutzte ich auch die erste Chance, verstellte mich aber wenige Kugeln später. Dann ging es etwas hin und her bis er einen Einsteiger lochte und ein 70er Break machte.
Im zweiten Frame lochte er auf eine mittelprächtige Safety von mir einen Shot-to-nothing und räumte daraufhin den Tisch mit einem Century ab.
Im dritten Frame machte er seine ersten Fehler, wodurch ich in Führung geriet. Ich verstellte mich und ging eine (im Nachhinein)zu riskante Rote an. Ich verschoss, er lochte eine lange Rote und schoss aus, sodass er den Frame auf Schwarz gewann.
Die nächsten beiden Frames verliefen weniger spektakulär als die ersten Beiden. Ich sicherte mir diese mit kleineren Breaks bis 40.
Beim Stand von 2:3 ging er im Frame schon früh etwas in Führung. Am Ende hatte ich eine sehr gute Chance auf Grün, auszuschießen, doch ich scheiterte direkt und er gewann somit verdient mit 4:2.
Ich hoffe, dass diese Niederlage für mich ein Weckruf war. Gegen solche Spieler kann ich auf jeden Fall gewinnen, dafür muss ich nur konsequent sein und mein bestes bzw. beinahe bestes Snooker abliefern.

Morgen geht es für mich dann um 10:30 gegen Sundeep Gulati aus Indien wahrscheinlich um den zweiten Platz in der Gruppe. Dies ist schon mein letztes Gruppenspiel, da der Spieler aus Sri Lanka bei der WM nicht angetreten ist.

Liebe Grüße und bis morgen aus Bangalore!
Folgende Benutzer bedankten sich: Kesseler, Roland, Der Beobachter, snookerfreak

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 10 Monate her #13767 von snookerfreak
Come on
Du schaffst das :D!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 9 Monate her #13768 von Thomas Hein
esnooker.pl/turnieje/2014/ms/en/show_wyn...abinka.php?id_w=8807

Noch ein Sieg und die Gruppe erfolgreich überstanden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 9 Monate her #13769 von Lukas Kleckers
Tag 5:

Heute ging es für mich gegen Sundeep Gulati aus Indien.
Zunächst deutete sich ein zumindest sehr knappes und hart umkämpftes Match an. Im ersten Frame wollte noch nichts für mich laufen und so geriet ich direkt in Rückstand.
Der Zweite drohte, ähnlich zu laufen, doch hauptsächlich dank einer 30 konnte ich diesen doch gewinnen.
Ich wurde sicherer und konnte die nächsten beiden Frames mit zwei 30er Breaks und einer 50 holen. Im letzten Frame unterliefen mir dann ein paar Fehler, die mein Gegner jedoch nicht bestrafen konnte und so gewann ich mein letztes Gruppenspiel relativ ungefährdet mit 4:1.
Wenn alle weiteren Matches meiner Gruppe wie erwartet laufen werde ich Gruppenzweiter und treffe somit auf einen Gruppendritten in der ersten KO-Runde.


Hier mal ein Paar Dinge abseits des grünen Tisches, wenn auch etwas spät:
Die Anreise verlief für uns ohne Probleme. Wir starteten Sonntag Mittag in Düsseldorf und kamen Montag Mittag im Hotel an. Nur die Zeitverschiebung war sehr ungewohnt. Die ersten 3-4 Nächte konnte keiner von uns richtig schlafen, jetzt geht es aber.

Das Hotel ist gut und sehr modern, es wurde erst vor wenigen Monaten eröffnet.
Im obersten Stockwerk befinden sich ein Fitnessstudio und drei Trainingstische mit
eher spärlicher Beleuchtung und kaum Platz, jedoch sind diese absolut ausreichend, um "in den Stoß" zu kommen.
Mit dem Essen gab es bisher noch keine Probleme (wovor mich Profis und andere Leute gewarnt haben). Es ist nur meist ziemlich scharf.

Das Venue ist von dem Hotel 150 Meter Luftlinie, doch es kann zwischen ein Paar Minuten oder einer Viertelstunde dauern, dorthin zu gelangen. Es liegt auf der anderen Straßenseite und Ampeln gibt es hier nicht. Der Zebrastreifen dient anscheinend nur als Deko für die Inder. Zum Straße überqueren benötigt man hier also neben Schnelligkeit ebenfalls Mut.
Das Venue an sich ist riesengroß, man könnte mit Sicherheit dort auch 60 Tische aufbauen.
Es bietet außerdem Platz für mehr als Tausend Zuschauer. Zuschauer generell gibt es hier mehr als bei den anderen WMs und EMs, die ich bisher erlebt habe.


Bisher hatten wir noch nicht viel von Bangalore gesehen, was sich aber in den nächsten beiden Spielfreien Tagen ändern wird.
Die Inder sind alle sehr freundlich und offen und scheinen, Europäer zu mögen. Einer hat mir einfach beim Erkunden der Umgebung die Hand geschüttelt.
Das Wetter ist natürlich auch ganz anders als in Deutschland. Hier haben wir nie Regen und Wolken und es ist tagsüber zwischen 25 und 30 Grad.

Vereinsamen tun wir hier ebenfalls nicht, da wir viel Kontakt mit den Österreichern und Schweizern haben.
Soviel erstmal zum ersten Eindruck.

Liebe Grüße aus Bangalore und bis bald, Ricky und Lukas
Folgende Benutzer bedankten sich: Kesseler, OlliDigital, Roland, DianaSch, Dennis Rothaug, Doro, Sebastian Stein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 9 Monate her #13773 von Lukas Kleckers
1. KO-Runde:

Nach 2 Tagen Pause und einigen Stunden am Trainingstisch ging es für mich heute gegen den Philippino Michael Mengorio.

Die ersten beiden Frames konnte ich mir trotz zunächst aufkommender Unsicherheit relativ eindeutig sichern. Im dritten Frame war ich bei ca. 50 im Break, als ich eine leichte gelbe vom Spot verzuckte. Er holte etwas auf und ich verschoss Grün als Frameball zum 3:0. Nach einigen Safeties lochte er eine lange Grüne, räumte noch die restlichen Farben ab und verkürzte so auf 2:1. Durch den Frameverlust wurde ich etwas unsicher und mein Gegner lochte immer stärker, somit stand es plötzlich 2:2.
Auch im fünften Frame sah alles danach aus, dass er diesen Frame für sich entscheidet, doch er verschoss eine halblange Blaue als Frameball. Daraufhin legte ich ihm einen Snooker, kassierte einige Foulpunkte und lochte anschließend Blau und Pink zur 3:2 Führung!
Im sechsten Frame war das Bild schon relativ früh suboptimal für ein höheres Break.
Somit ging es hier wieder auf die Farben. Ich verschoss eine lange Blaue, er lochte Blau und Pink aber musste dann auf Schwarz safe spielen. Es ging wieder etwas hin und her, bis er die Schwarze etwas zu voll getroffen hat und mir einen halblangen Matchball liegen gelassen hat. Den konnte ich nutzen und nach hartem Kampf 4:2 gewinnen.

Hätte ich die Chance im dritten Frame genutzt wäre dies wahrscheinlich nicht so ein knappes Spiel geworden. Die Hauptsache ist jedoch der Sieg :)

Morgen geht es dann um 8:30 deutsche Zeit gegen Mohd Reza Hassan aus Malaysia. Einen Stream gibt es leider nicht, dafür wird ein Tisch jetzt im indischen Fernsehen übertragen.

Beste Grüße aus Indien
Folgende Benutzer bedankten sich: Kesseler, Sebastian Stein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Ladezeit der Seite: 0.310 Sekunden

Snookerakademie   

Billiard.site 468x60

stakers  

SM Youtube Channel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok