Snookertraining.de

Snooker WM Sheffield

12 Jahre 3 Monate her - 12 Jahre 3 Monate her #7203 von StephenHendry
Herzlichen Glückwunsch an Neil Robbertson zum Weltmeistertitel 2010

verdient gewonnen. Spannendes Finale.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jahre 3 Monate her - 12 Jahre 3 Monate her #7204 von Daniel
Daniel antwortete auf Aw: Snooker WM Sheffield
Tolle WM, tolles Finale, auch wenns gegen Ende etwas mühselig wurde. Gratulation natürlich an Robertson, der als erster Australier Weltmeister ist.

Leider schon wieder vorbei die Saison, aber denke die nächsten Tage werden jetzt ganz interessant - in sportlicher Hinsicht. Morgen wird abgestimmt ob Hearn behalten wird oder nicht, bin gespannt. Es sieht zwar alles danach aus, dass Barry Hearn seinen Plan durchsetzen wird, jedoch haben die meisten Spieler dazu nichts gesagt und am Ende liegt es an ihnen.

Nachtrag: Artikel auf Snookermania zum Finale: www.snookermania.de/international/main-t...ist-weltmeister-2010

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jahre 3 Monate her #7205 von Xristjan
tolles spannendes Finale...ich freue mich für Neil, er hat es verdient...und wäre, wenn Higgins gesperrt wird, die neue # 1 werden. Abwarten, was zu der Sache noch kommt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jahre 3 Monate her #7206 von Daniel
Daniel antwortete auf Aw: Snooker WM Sheffield
Noch eine Statistik hinterher geworfen:

Locherfolg (Pot Success) beider Spieler über das ganze Turnier hinweg gesehen:

Neil Robertson: 90%
Graeme Dott: 89%

Na, wenn sich diese Werte nicht sehen lassen. :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jahre 3 Monate her #7207 von Wilson
ufff, was für eine zähe session. wie lange gings denn noch? um 12 hat bei mir müdigkeit gesiegt. nach diesem einen mammutframe war für mich schon fast klar, dass robertson weltmeister wird.

komischerweise fand ich bis jetzt fast jedes wm-finale ziemlich langweilig. liegt vielleicht daran, dass sie einfach nicht die klasse haben wie die runden zuvor? oder liegt's an mir? irgendwie ist dann die spannung bei mir weg.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jahre 3 Monate her #7208 von Xristjan
es ging bis 2 Uhr etwa...
Mit langweilig meinst Du wohl eher langatmig, oder? Das naheliegende Problem ist, dass nach 17 Tagen und 3 Vor-Sessions spät nachts kaum noch filigranes Snooker möglich ist. Dott und Robertson hatten zum Schluss beide Augenringe und schienen nur noch zufällig zu lochen. Nichtsdestotrotz empfand ich es als sauspannend, da war dann genug Adrenalin im Körper, um nicht einzuschlafen...
Ich weiß noch, 2007 bei Higgins v. Selby bin ich zum Midsession Interval eingeschlafen, als Selby auf 13:14 verkürzt hatte. Ich erwachte bei 17:13 wieder und Higgins im entscheidenden Break...
Langweilig waren allerdings die letzten 2 Jahre, da war das Finale zu einseitig, da kam nie Spannung auf.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jahre 3 Monate her #7209 von Daniel
Daniel antwortete auf Aw: Snooker WM Sheffield
Wilson schrieb:

ufff, was für eine zähe session. wie lange gings denn noch? um 12 hat bei mir müdigkeit gesiegt. nach diesem einen mammutframe war für mich schon fast klar, dass robertson weltmeister wird.

komischerweise fand ich bis jetzt fast jedes wm-finale ziemlich langweilig. liegt vielleicht daran, dass sie einfach nicht die klasse haben wie die runden zuvor? oder liegt's an mir? irgendwie ist dann die spannung bei mir weg.


Also spielerisch waren die zwei Spieler am letzten Tag sicherlich nicht auf ihrer Höhe - wobei die ersten zwei Sessions noch besser liefen.
Fands eigentlich recht spannend, da ich Dott zugetraut hätte noch wieder ranzukommen. Bei einem Stand von 17-13 wars dann natürlich nicht mehr so spektakulär, aber was soll man machen.

Die letzten zwei Jahre haben ja Higgins und davor O'Sullivan gewonnen - wenn ich das richtig in Erinnerung hab, muss ich dir da sogar ein wenig zustimmen. Die waren dann halt im Finale um einiges besser als ihre Kontrahenten, womit es halt deutlich ausging.

Das Spiel ging bis etwa 1:55 Uhr (DE Zeit). ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jahre 3 Monate her #7211 von Wilson
vielleicht sollte ich anfangen ein wm-finale mit anderen augen zu sehen. es ist nur sehr schwierig als müder mann zwei spielern zuzuschauen, die noch müder sind. dann dieses ganze rumgesafe...guck ich mir gerne zur entspannung an, nicht wenn sowieso keine spannung mehr in meinem körper ist.

trotzdem, gratulation an neil. er hat mit sicherheit die beste leistung im turnier gezeigt und ist verdient weltmeister. schon unglaublich, nachdem er gegen gould am rande einer niederlage stand.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jahre 3 Monate her #7213 von Wilson
noch ein wort zu graeme dott. was seine außgangsposition anging - nicht nur hinsichtlich der ranglistenposition - hat er eine beachtliche leistung gezeigt. mal ganz ehrlich, im nachhinein würde ich so eine leistung keinem anderen spieler attestieren. dieser zwerg hat ein selbstbbewusstsein...wirklich, hut ab.
und das nachdem er von der bildoberfläche zu verschwinden drohte. so gesehen hatte er wesentlich mehr druck als robertson, dessen platz in der top 16 auch mit frühem ausscheiden gesichert war.

wenn er weiterhin so erfrischendes snooker spielt, werde ich auf jeden fall öfters den fernsehr für ihn einschalten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jahre 3 Monate her #7216 von SCBerlin
Ich sag mal ein bisschen provokativ: Wenn der gewinnt, der am letzten Tag weniger müde ist, sollte man über den Modus nachdenken...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Moderatoren: Daniel
Ladezeit der Seite: 0.307 Sekunden

Snookerakademie   

Billiard.site 728x90

stakers  

SM Youtube Channel

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.