Snookertraining.de

gepunktete Weiße

13 Jahre 6 Monate her #1138 von Heiko
Heiko antwortete auf Aw: gepunktete Weiße
Er ist gerade 11 geworden und kann das auch mit gepunkteter Weißen!
Auch ich spiele nicht gerne mit Dieser, aber im Training sieht man
prima ungewolltes Effet.

Link Youtube:
Zugball blau

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 6 Monate her #1143 von StephenHendry
Heiko schrieb:


Link Youtube:
Zugball blau


Na ist doch ein Standartball :laugh: Also mit dem Abstand zur blauen schaff ich den auch ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 6 Monate her #1144 von Heiko
Heiko antwortete auf Aw: gepunktete Weiße
Der Junge ist nur 1,5 m kurz...
das sieht also kürzer aus, als es ist!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 6 Monate her #1147 von StephenHendry
Heiko schrieb:

Der Junge ist nur 1,5 m kurz...
das sieht also kürzer aus, als es ist!



:lol: Ne, ich meine den Abstand vom Spielball zur blauen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 6 Monate her #1149 von Heiko
Heiko antwortete auf Aw: gepunktete Weiße
ja eben! Iss ca. 1m Abstand, sonst würde er nicht rankommen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 6 Monate her #1150 von Ruvinio
ZwenRef schrieb:

Rouven, halt den Rand, denn du weißt die Antwort

:P

Ich verstehe das Video nicht. Ist doch ne normale Weiße... btw (Angebermodus): ich kann den von der Baulk Line :woohoo:

Also, bei uns in Viersen war es so, dass wir natürlich auch die "kranke" Weiße eine Saison lang hatten. Und wir haben auch gedacht, alles Humbug. Ja, bis wir dann, mehr durch Zufall, wieder einen normalen Satz da hatten. Und jeder, wirklich jeder hat einen deutlichen Unterschied feststellen können, zum Positiven hin. Zugbälle "zogen" deutlich besser, Effet entfaltete deutlich mehr Wirkung an der Bande.
Die kranke Weiße hat imho lediglich den Vorteil, dass sie weiter "ausrollt". Und das hatte ich auch mal ausgetestet, indem ich einfach ne Kugelbox genommen habe, diese auf Kipp an die Bande gelegt habe und beide Kugeln hab herunter rollen lassen. Die Kranke lief stets etwas weiter. Wie ist das möglich, wenn sie bis auf die Punkte 100%ig gleich sind??

Warum das so ist, bleibt Spekulation. Ich vermute, die Kugeln haben eine deutlich glattere Oberfläche und bieten somit weniger Reibung. Klingt erst mal gut, aber ohne Reibung verpufft die Eigenrotation der Kugel einfach am Tuch. Deshalb kriegt man weniger Wirkung; dafür rollt sie weiter aus.

Gerade bei leicht gespielten Bällen mit viel Effet, wenn das Tempo nach der Bande größtenteils dem Effet zuzuschreiben ist, "versagen" diese völlig.
Oft beobachtet man mit dieser Weißen auch folgendes: Die weiße läuft mit ordentlich Effet (sieht man nun mal ja) gerade in die Bande und läuft fast genauso wieder raus :blink: als hätte man kein oder kaum Effet gegeben. Aber die Weiße dreht sich auch beim Rauslaufen aus der Bande weiter kräftig um sich selbst. Aber der Effekt bleibt aus. Das hat definitiv nix mehr mit Kopfsache zu tun.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 6 Monate her #1151 von Uwe_Mae
Uwe_Mae antwortete auf Aw: sorry für den doppelwopper
Eigentlich ist es doch ganz einfach.... im derzeit offiziellen Regelwerk (egal ob DBU oder international) steht in den Materialnormen (DBU akt. Stand 6/2007) \"1 weiße Kugel\".

Wird jetzt diskutiert, was weiß ist?
Um eine rot gepunktete Kugel offiziell anzuerkennen ist eine Änderung des Regelwerkes erforderlich. Also entweder \"1 weiß/rot gepunktete Kugel\" oder aber \"1 weiße Kugel mit roten punkten\" oder \"1 weiße Kugel, welche auch rot gepunktet sein darf\". Also in der Theorie könnte man jedes Spiel, welches mit einer weiß/roten gespielt wurde und man verloren hat anfechten und spätestens vor einem ordentlichen Gericht würde man Recht bekommen (was natürlich irgendwo schon schwachsinnig wäre).

Nehmen wir mal ein externes Beispiel: Bowling...
Früher wurde Bowling mit Holzkugeln gespielt... dann kamen Polyester Bälle (alles Vollmaterial) Vorgeschrieben war die Größe und ein Minimal und Maximalgewicht. Dann kamen so genannte \"reaktive\" und \"proaktive\" Bälle auf den Markt. Diese haben eine ich nenn es einfach mal \"Unwucht\". Die laufen nicht geradeaus, sondern machen einen Bogen. um diese Entwicklung regelgerecht entgegenzukommen wurde in dem Regelwerk festgelegt, wie groß diese \"Unwucht\" sein darf und wie slebige von der Bohrung (also der Hand) gelagert sein muß. - Also offizielle Freigabe durch Anpassung der Spezifikation!!

Wo ist diese Anpassung in den Snookerregeln?

Es gibt einen Weltverband und der legt die internationalen Regeln fest. Verdammt noch mal, daran sollte man sich, wenn man auch International mitspielen will halten.

Wenn ich gerne Tischtennis spiele und Just for Fun, dann kann ich auch ein Netz über den Küchentisch spannen (haben wir als Kinder auch getan). Aber ein offizielles Turnier auf dem Küchentisch?

Warum werden den Maximums nicht offiziell anerkannt, wenn der Tisch andere als die offiziellen Taschen hat?

Warum schaffen wir beim Fußball nicht einfach im Alleingang das Abseits ab und verpassen den Toren wegen der Verletzungsgefahr nicht einfach eine Hülle aus Nothern Rubber?

Im Zuge des Hightechs könnte man doch für das Snooker eine \"durchsichtige\" Weiße produzieren, die einen Projektor inne hat. Wenn sie ruhig liegt, pendelt der Projektor in die Waagrechte und mittels Sensor richtet er zum Cue hin aus. Dann wird außer dem Weiß ein Fadenkreuz auf die Stoßseite projeziert, dann kann der Zuschauer genau sehen, wie die Kugel angespielt wird. Sobald wie der Stoß ausgeführt wird, rastet der Projektor ein und es wird eine weißgepunktete drauß und der Anspielpunkt leuchtet blau, damit der Zuschauer die Wirkung sieht. Das Tuch verfärbt sich für den Lauf von Grün über gelb/orange/rot und zeigt die Reibung der Kugel.... Jeder Stoß wird in Superzeitlupe aufgenommen und dann wiederholt.... Der Spieler muß halt so lange warten....

Also Hallo?

Zu dem unterschiedlichen Verhalten der weißen und der gepunkteten....Man müßte dazu mal eine gepunktete \"aufschneiden\". Ich vermute, das die normale weiße aus einem \"Guss\" gefärbten Materials besteht, während die gepunktete die \"Tupfer\" aufgemalt bekommt und dann noch mal eine Klarschicht aufgelegt wurde. Diese hat event. eine etwas andere Beschaffenheit, wegen der fehlenden Farbpikmente. Daher könnte sie anders rollen. Neue Kugeln rollen ja auch am Anfang anders als alte....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 6 Monate her #1152 von Snooker147
Ich finde das die weiße (mit Pickeln) eigentlich gar net weiß ist,
sonderen einen gelblichen Stich hat (ist bei uns jedenfalls so).

Und außerdem mag ich die gar net leiden, sie mich anscheinend auch
nicht denn sie bleibt immer früher stehen als sie eigentlich soll.

Ihre \"weiße\" Schwester macht was man Ihr sagt und hat meistens die
erforderliche Länge.

Grüße ins Forum

Mikel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 6 Monate her #1153 von fanaticron

Ruvinio schrieb:


Also, bei uns in Viersen war es so, dass wir natürlich auch die "kranke" Weiße eine Saison lang hatten. Und wir haben auch gedacht, alles Humbug. Ja, bis wir dann, mehr durch Zufall, wieder einen normalen Satz da hatten. Und jeder, wirklich jeder hat einen deutlichen Unterschied feststellen können, zum Positiven hin. Zugbälle "zogen" deutlich besser, Effet entfaltete deutlich mehr Wirkung an der Bande.


:laugh: na wenigstens versteht mich einer hier richtig :silly:



Man kann auch ein Maximumbreak mit Tischtennisbällen schaffen, wenn man lange genug trainiert, aber es fühlt sich irgendwie anders an, als mit richtigen Bällen, oder?
B) (war nur Spaß)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 6 Monate her #1154 von KSC_Frank
Selbst habe ich lange mit der rein weißen gespielt, dann etwa ein Jahr mit der gepunkteten und jetzt seit etwa einem Jahr mit der rein weißen. Ich kam mit beiden gleich gut (oder schlecht ;) ) parat. Habe also keine Contra-Meinung zur gepunkteten, will aber auch nicht total ausschließen, dass die Spieleigenschaften doch leicht verschieden sind. Wenn sie wirklich verschieden sind, dann waren meine eigenen Defizite bei der Technik einfach gravierender, als die Unterschiede in den Spieleigenschaften der Kugeln! ;)

Folgende Anmerkungen habe ich aber zu den letzten Beiträgen:

Ruvinio schrieb:

Und das hatte ich auch mal ausgetestet, indem ich einfach ne Kugelbox genommen habe, diese auf Kipp an die Bande gelegt habe und beide Kugeln hab herunter rollen lassen. Die Kranke lief stets etwas weiter. Wie ist das möglich, wenn sie bis auf die Punkte 100%ig gleich sind??

Uwe_Mae schrieb:

Neue Kugeln rollen ja auch am Anfang anders als alte....

Was zur Frage an Ruvinio führt: Waren denn auch beide Weiße nagelneu, so dass der Vergleich wirklich Aussagekraft hat?

Snooker147 schrieb:

Und außerdem mag ich die gar net leiden, sie mich anscheinend auch
nicht denn sie bleibt immer früher stehen als sie eigentlich soll.

Was mich jetzt auch verwundert, dass auch die Rotpunkt-Gegner das Verhalten der Rotpunkt-Weißen so gegensätzlich beschreiben. Bei Ruvinio läuft sie weiter - bei Snooker147 läuft sie kürzer...

Viele Grüße
Frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Ladezeit der Seite: 0.213 Sekunden

Snookerakademie   

Billiard.site 728x90

stakers  

SM Youtube Channel

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.