Snookertraining.de

Themen für ein bundesweites Treffen

7 Jahre 6 Monate her #11465 von Adrian
Hallo,

mein erster Beitrag in diesem Forum und dann als Neuling gleich so ein Thema, ich hoffe ich mache mich nicht gleich so unbeliebt dass ich unten durch bin. :D

Ich bin 21 Jahre alt, generell Sportfan und auch sehr am Snooker interessiert (seit 2004) und wäre interessiert es mal selber zu versuchen, da ich auch Pool mag.

Als mehr oder weniger Außenstehender kann ich ja nur Sachen sagen die auch Außenstehende nun mal sagen können, also zum Spielbetrieb selber kann ich natürlich nicht selber was zu sagen außer das es abschreckend wäre wenn man für Spiele unbedingt weit reisen muss.

Da meine Eltern aus Polen sind und ich ja auch noch etwas kann, sehe ich das es in Polen zumindest in Sachen Jugendförderung es so ist, dass es paar Snookerschulen (Akademien) gibt und einige von denen bieten bis zum 16. Lebensjahr kostenloses Training mit den Spielern/Lehrern vor Ort. Wenn ich mich hier umsehe dann ist das nicht so und die Kosten pro Stunde sind auch relativ teuer hier, in Polen teilweise von 3 Euro bis 12 Euro pro Stunde, wobei man auch sagen muss das man in Polen auch generell weniger Geld verdient als hier in Deutschland. Zumindest weiß ich das aus Warschau, könnte mir aber auch vorstellen das es auch in anderen Gebieten so sein kann.
Außerdem gibt es vom Staat und der EU teilweise Hilfen, sodass die Klubs vor Ort eben die Tische und Ausrüstung haben (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung), also auch der Staat tut da einiges dazu bei. Wobei es auch in Polen ein Ministerium für Sport gibt, hier macht ja alles unser Innenminister und wie ich es beobachten kann gibts beim Staat offensichtlich nur Fußball und das 24 Stunden den Tag.
Vom Spielbetrieb kann ich leider nur wenig sagen, es gibt das "PORS" mit 7 Turnieren (Einzelspielerturniere, also keine Teamturniere) in ganz Polen verteilt, aber sonst finde ich nichts dort, also gehe ich davon aus das es die einzige Turnierserie in Polen ist. Es gibt bei den Junioren 1 Turnier für U21, U18 und U16, außerdem noch für Frauen und für Herren über 40.

Also ich als Interessierter würde erstmal natürlich zuerst die Kosten sehen:
Ich wohne in der Region um Köln und daher ist auch der näheste Klub in Köln, wo ich Snooker testen/spielen könnte. Da sind schon mal Tickets (Bahn), Vereinsbeiträge und dann evtl. wenn man so gut sein sollte Startgelder nötig. Vielleicht noch ein bisschen gezieltes Training wenn man denn so talentiert sein sollte, Chance liegt bei 0,1%.
Am Ende ist das dann doch ein gewisser Beitrag und da stellt man sich dann auch die Frage ob sich das so lohnt für einen selber, in diesen Zeiten ist das ganze auch nicht mehr so locker/einfach. Zum Glück ist allerdings Snooker aber kein Golf, aber jetzt auch kein Mikado.

Man sollte bedenken das Snooker auch kein einfacher Sport ist, ich stand zwar nie vor einem echten Tisch, kann mir aber sehr sehr gut vorstellen das das ganz schwer ist und ein gewisser Frustfaktor dann schnell dazu führt es nicht mehr weiter zu probieren, wobei da für den anderen gerade da eine Herausforderung liegt.
Man konkurriert ja mit vielem (Sport und auch Geldangelegenheiten) und das muss ja nicht unbedingt am Ende dann Schuld der Vereine oder des Dachverbandes sein, Fußball z.B. ist (relativ) einfacher und ein Sport der viel zugänglicher als Snooker ist.

Ich finde es schade das man Social Media (und Videoplattformen wie Youtube und Co.) nicht für sich entdecken konnte (snookermania hat z.B. Twitter und Facebook, aber der Dachverband nicht, die Turnierveranstalter und Co. ebenso nicht), aber ich glaube es täte den Clubs vor Ort und auch beim Dachverband gut, da Präsenz zu zeigen. Ich glaube das man damit Interesse wecken kann und das evtl. auch den ein oder anderen Sponsor mit sich bringt der ja dann auch in gewisser Weise präsentiert werden kann bei Turnieren z.B.

Bei Facebook oder Twitter könnte man auf Aktionen aufmerksam machen, z.B. gerade jetzt für "Deutschland spielt Snooker". Auf den Seiten zu den Turnieren Bilder, Statistiken usw. anbieten. Oder auch (wenn es möglich ist) paar Frames aus dem "Betrieb" ins Netz stellen, das könnte ja auch mal interessant sein.

Ich finde es gut wenn es 2 Tage gibt wie dieses Jahr, in denen man kostenfrei das einfach mal testen kann, die richtigen Leute vor Ort sind die Hilfe geben können usw. aber mir würde das nichts bringen denn Köln macht da nicht mit z.B. das ist ja aber eine Angelegenheit der einzelnen Klubs und nicht des Verbands, aber am Ende darf sich dann der Klub nicht wundern wenn potentielle Interessenten dann ausbleiben wenn man bei sowas nicht mitmacht.
Bei Eurosport wurde darauf hingewiesen auch mal nachzuschauen und wenn dann in einer der größten Städte Deutschlands das nicht drin ist aus welchen Gründen auch immer.
Ich denke man sollte diese Aktionen ausbauen im nächsten Jahr und vielleicht 2 mal im Jahr 1 oder 2 Tagesblöcke (kommt ja auf den Klub an) anzubieten, je einmal 2 Tage im Frühling und Herbst oder im Sommer und im Winter.

MfG,
Adrian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 6 Monate her #11466 von Kesseler
Hallo Adrian,
im Kölner Snooker Club sind ne Menge nette Leute.
Mach einfach mal was aus und probier es aus.
Wird mit Sicherheit kein Vermögen kosten.
Vielleicht ist das "erste Probetraining" evtl. sogar kostenlos.

Das nicht mehr Vereine und Center bei der Aktion Deutschland spielt Snooker mitmachen find ich auch sehr schade.
Liegt aber nicht am Verband sondern an den Vereinen.
Es gibt leider immer weniger Freiwillige die bereit sind etwas zu tun.
Bis dann
Jürgen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 6 Monate her #11468 von KSC_Frank
Hallo Adrian,

vielen Dank für deinen Beitrag. Gerade den Vergleich von Snooker in Polen mit Snooker in Deutschland finde ich sehr interessant.

Selbst bin ich beim Kölner Snooker Club im Vorstand und kann dir sagen, dass es bei uns dieses Jahr zuerst leider vereinsinterne Gründe gab, nicht an "Deutschland spielt Snooker" teilzunehmen. Aber dies hat sich nun seit gestern wieder geändert, so dass der Kölner Snooker Club nun doch bei "Deutschland spielt Snooker" mitmacht :) - und zwar am Samstag den 5. Mai von 12:00 bis 19:00 Uhr mit einem Tag der offenen Tür. Leider sind wir damit so spät dran, dass wir noch nicht in der Liste drin stehen. Natürlich würde es mich sehr freuen, auch dich am Samstag bei uns begrüßen zu können!

Ansonsten gibt es bei uns auch außerhalb solcher Aktionen für jeden Interessenten die Möglichkeit nach vorheriger Absprache (Kontaktmöglichkeiten auf unserer Homepage) zwei bis drei mal kostenlos zum Probespielen zu kommen. Wie Jürgen schon ganz richtig vermutet hat (@Jürgen: Danke für deine Antwort! :)), kann dann auch ein Probetraining gemacht werden. Also Adrian, falls du Fragen hast, schreib mir doch einfach eine Mail an frank.gerhards(ad)koelner-snookerclub.de - gerne können wir per Mail auch Telefonnummern austauschen um mal zu telefonieren.

Viele Grüße
Frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 6 Monate her #11515 von Marc
Moin moin,

Ich möchte mal meine meinung zur, nicht vorhanden, nachwuchsarbeit kundtun.
Das system in polen erscheint sehr erstrebenswert obwohl wie wir alle wissen schwer durchzuführen ist aufgrund der großen entfernungen in deutschland.
Was ich aber nicht verstehe am beispiel von Norddeutschland ist warum eine finanzielle förderung für meetings am wochenende nicht möglich ist obwohl das beim pool schon seit einiger zeit gang und gebe, so wie ich das mitbekommen habe. Wenn sich zum beispiel die 1 bis 3 guten jugendlichen vom nbv ab und zu mal in duisburg treffen um mit anderen nachwuchsspielern zu trainieren dann ist der finanzielle aufwand vermutlich genauso hoch als wenn sich 5 bis 10 pool spieler desöfteren regional in Norddeutschland treffen. 2-3 meetings pro jahr sollten ja erstmal reichen. verstehe halt nicht warum das im pool funktioniert und für Snooker nicht, wenn ich denn das vom pool richtig verstanden habe. habe bei ligaspielen in den clubs halt die aushänge dafür gesehen. das ist aber vermutlich auch eine sache der landesverbände, aber es wäre natürlich erstrebenswert wenn sich die DBU auch daran beteiliegen würde.

@Sascha
Das problem sind nicht die 20-25 euro fürs Turnier und auch nicht unbedingt die fahrtkosten sondern die hotelkosten für meist 2 tage, kommt auf die entfernung an und im endeffekt summiert sich das auf min. ca. 100-150 euro fürs wochenende. Das finde ich für " jugendliche" doch schon sehr hart.

Gruß Marc

PS: Sorry wegen der rechtschreibung, habe das aufs handy diktiert.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 6 Monate her #11516 von Das Mammut

Marc schrieb: @Sascha
Das problem sind nicht die 20-25 euro fürs Turnier und auch nicht unbedingt die fahrtkosten sondern die hotelkosten für meist 2 tage, kommt auf die entfernung an und im endeffekt summiert sich das auf min. ca. 100-150 euro fürs wochenende. Das finde ich für " jugendliche" doch schon sehr hart.

nicht nur für Jugendliche.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 6 Monate her #11524 von Das Mammut
Momentan läuft im BA ein guter Vorschlag für eine bundesweite Turnierserie.
Können wir das identische Model für unseren Snookersport ebenfalls mit einsetzen?
Wäre aus meiner Sicht eine Überlegung wert.

Siehe hier: www.billard-aktuell.de/modules.php?name=...le=viewtopic&t=35744

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 6 Monate her - 7 Jahre 6 Monate her #11529 von mheeger
Den Vorschlag in der Billard Area finde ich sehr gut.
Hierzu müssten wir unsere bestehenden Serien zusammenführen und die Serie auch als Ersatz (oder vielleicht auch bewusst nicht) für die Grand Prix Serie konzipieren.


Habe mal auf die schnelle das System analysiert und folgende Eckpunkte für Snooker herausgestellt.
- Teilnahme nur für Spieler mit Erstwohnsitz in Deutschland
- 4 Regionen mit 8 regionalen Qualiturnieren
- Je Region ein Regionsfinale mit anschließendem Bundesfinale
- Qualiturniere: 1 Tag, Doppel KO Bo3, min. 6 Tische, 30 Euro Startgebühr (20 Jackpot, 5 TL und 5 Ausrichter), 8 qualifizieren sich fürs Regionsfinale, kein Preisgeld
- Regionasfinale: 1. Tag, Einfach KO Bo5, min. 8 Tische, 64 Qualifikation, 16 qualifizieren sich fürs Bundesfinale, Preisgeld für Platz 1.-8.
- Bundesfinale: 2 Tage, Einfach KO Bo7, min. 8 Tische, 64 Qualifikaten, Preisgeld für Platz 1-16
- keinerlei Seeding bei den Turnieren

Bei 20 Teilnehmern je Qualiturnier:
1.Platz Regionsfinale: 300 Euro
... QF Regionsfinale: 40 Euro

1. Platz Bundesfinale: 3.200 Euro
... QF Bundesfinale: 400 Euro

TL je Turnier: 85 Euro
Ausrichterentgeld je Turnier: 85 Euro


Bei 32 Teilnehmer je Qualiturnier:
1.Platz Regionsfinale: 490 Euro
... QF Regionsfinale: 60 Euro

1. Platz Bundesfinale: 5.100 Euro
... QF Bundesfinale: 610 Euro

TL je Turnier: 135 Euro
Ausrichterentgeld je Turnier: 135 Euro


Von dem Gled für die Ausrichter und die Trunierleitung würde ich noch die Kosten für die Pokale des Bundesfinals abziehen. Hier muss es für mich einfach Pokale geben.

Man könnte dieses, ich nenne es einmal German Snooker Classics, noch weiter aufwerten, indem der Gewinner eine Wildcard für das German Masters erhält und z.B. die ersten beiden jedes Regionsfinales sich automatisch für die DM qualifiziert haben. Dafür muss natürlich ein Gespräch mit den jeweiligen Organisationen für das German Masters und für die DM stattfinden.


Falls Interesse besteht kann ich es gerne für Köln als Tischvorlage vorbereiten.
Bitte gebt ein kurzes Feedback ob Interesse besetht, so dass ich mir die Arbeit machen soll.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 5 Monate her #11654 von Thomas Hein
Neue deutsche Turnierserie in Planung

Am 16.6. wird anlässlich des Grand Prix in Köln die neue bundesweite Turnierserie vorgestellt.

Die Turnierfachleute haben sich unter der Federführung von Jürgen Kesseler und Michael Heeger auf eine Konzeption einer bundesweiten Turnierserie verständigt. Das Projekt wird am 16.6. nach Abschluss der Gruppenspiele im Kölner Snookerclub vorgestellt.

Nach Auswertung vieler Interviews und Feedbacks sind folgende Punkte dem Turnierspieler und Ausrichter wichtig:
  • Bundesweite Rangliste aller Turnierspieler
  • Vereinfachte Turnierplanung online
  • Vereinfachte Anmeldung
  • Turnier für jedes Spielniveau
  • Vereinfachte Turnieranmeldung für Ausrichter
  • Zentrales Meldesystem für Turniertermine
  • Zentrales Meldesystem für Spieleranmeldungen
  • Regionaler Schutz der Turniere


Ab ca. 18.00 Uhr wird am 16.6. im Kölner Snookerclub (Kölner-SnookerClub e.V.
Menzelstr. 14
D-50733 Köln) die Vorstellung Projekts "German Snooker Tour" vorgestellt.

Jeder interessierte Sportler und Ausrichter ist herzlich willkommen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 5 Monate her #11655 von Thomas Hein
Was muss für euch ein Snookerturnier haben, damit ihr teilnehmt?

Wichtige Fragen wären:
Wie weit darf ein Turnier entfernt sein?
Was darf das Startgeld kosten?
Wie oft spielst Du Turniere oder hast Zeit?
Magst Du Gruppenspiele oder KO-Systeme?
Magst Du gute Spieler auf dem Turnier haben?
Ist Preisgeld für Dich interessant?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 5 Monate her - 7 Jahre 5 Monate her #11656 von Das Mammut

Thomas Hein schrieb: Wie weit darf ein Turnier entfernt sein?

150 KM einfache Strecke sind meiner Meinung nach ok.

Was darf das Startgeld kosten?

Für mich max. 30€

Wie oft spielst Du Turniere oder hast Zeit?

Einmal im Monat hätte ich schon Lust

Magst Du Gruppenspiele oder KO-Systeme?

lieber Gruppenspiele, anschl. dann KO-Runde

Magst Du gute Spieler auf dem Turnier haben?

Na klar, ist doch eine Herausforderung für jeden!

Ist Preisgeld für Dich interessant?

Ja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Ladezeit der Seite: 0.236 Sekunden

Snookerakademie   

Billiard.site 728x90

stakers  

SM Youtube Channel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok