Snookertraining.de

Wie geht es mit Snooker in Deutschland weiter?

7 Jahre 8 Monate her #12340 von Bjoern xx
Du willst wissen wer ich bin.
Ok, ich bin in der Vorstandschaft eines 1.BL Vereins, darüber hinaus Sponsor und privater Gönner.
Snooker spiele ich (Gesundheitsbedingt) nur als Hobbyspieler.
Ich komme ursprünglich aus anderen Sportarten (semi. Professionell) die jedoch einst die gleichen Problem hatten wie sie noch heute im Snooker anzutreffen sind.
Trotz meines halbwegs jungen alters bin ich Pensionär.
Mehr bekommen Menschen die ich nicht persönlich kenne nicht von mir zu hören. Genügend andere kennen mich hier persönlich und wissen wer ich bin.

Gruß Björn
Folgende Benutzer bedankten sich: OlliDigital

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 8 Monate her #12342 von SCBerlin
Hallo, ich finde Thomas Hein hat mit seinem Beitrag auf seine unnachahmliche ¨trotzdem-immer-positiv¨-Art fast alles gesagt
Es gibt nichts zu vermarkten, weil es kein gutes Produkt gibt Die 1 BuLi ist im Vergleich zu den Profis grottenschlecht, es gibt dort auch keine internationalen Spitzenspieler drin, nur max vereinzelt semi-professionelles Niveau
Die Basis ist dünn, der Nachwuchs auch Solange das so ist, ist ein Spitzenspieler ein reiner Glückstreffer, auch Brecel in Belgien ist ein Glückstreffer, auch wenn da das Niveau vllt ein bisschen höher ist
Als Verein im Snooker ein stabiles Fundament zu schaffen ist nun mal schwieriger als in anderen Sportarten, wg den höheren Kosten Aber das kann keiner den Vereinen abnehmen
Natürlich gibt es bei der DBU wahrscheinlich 1000 Punkte, wo es suboptimal gelaufen ist, aber ich sehe keinen Grund zu einem radikalen Neuanfang - warum soll ich auch jmd trauen, der hierauf Nachfrage nicht mal seinen Klarnamen und Verein benennt?
Es ist nicht alles schlecht in Snooker-Deutschland, aber an die Profis kommt man nur durch jahrelange Basisarbeit ran, das kann noch 10 Jahre dauern, vllt wirds nie was, aber das ist dann halt auch keine Katastrophe
Der Eurosport-Erfolg und Ralf Kalb haben wohl ein verzerrtes Bild heraufbeschworen Aber Vergleiche mit anderen Ländern bringen nicht viel, auf keinen Fall mit China oder England - vllt ist Polen interessant, das habe ich mal in Billard aktuell angefragt, da weiß aber auch keiner so richtig Bescheid
Nochmals zusammengefasst: Ohne breitere Basis und mehr Qualität bringen weder Marketing-Träume noch radikale Neuanfänge etwas

Robin,SC Berlin
Folgende Benutzer bedankten sich: Holger Rehm, Norbert Eckstein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 8 Monate her - 7 Jahre 8 Monate her #12347 von Bazzat
Jeder muß sich selbst vermarkten.

Die Spieler, die Vereine und die Verbände.

Darauf warten das man vermarktet wird funktioniert nicht

Von vornerein sagen das man selbst kein gutes Produkt ist - ist negativ.

Ich finde Snooker ist ein gutes Produkt.

Ich finde unsere Hamburger 2.Bundesliga Spiele spannend.

Samstag schaue ich mir die Kids U21 Landesmeisterschaften an. Auch spannend zu sehen was die zu bieten haben.

Nun mal nicht alles schlechter machen als es ist.

Bz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 8 Monate her - 7 Jahre 8 Monate her #12349 von litho
ja vom Prinzip her genau richtig!
Wir können halt hier oder da nur "Krönchen" aufsetzten. Wenn wir also einen Topf finanziert bekommen, der ein Preisgeld für die BL ausschreibt, völlig losgelöst von der DBU, oder analog auch für Einzelmeisterschaften, oder man nimmt die Deutschen Jugendmeister in "Snooker Boot Camp" sprich Erweiterung eines Kader Traingings (wobei ich gar nicht weiß, ob die jemand macht und ob die stattfinden) dann haben wir die Möglichkeit den Sport weiter zu fördern. Und Ziele zu setzen, die die Massen ganz unten bewegen.

Nur wo Reibung ist, gibt es auch Hitze, nur wo Geld ausgegeben wird wird weiteres Geld investiert.

Ich habe mir eben alle Plattformen der Landesverbände mal angeschaut und die Ligen gezählt und die Mannschaften... so als Zahlengrundlage für Aktive - Leistungsorientierte:

Hier mein Ergebnis:

Bundesland Ligen Mannschaften Vereine
Norddeutschland 1 10 7
Brandenburg/Berlin 1 6 4
Sachsen-Anhalt 1 6 3
Sachsen 1 9 6
NRW: 1 11 11
Hessen: 1 6 4
BA-Wü: 4 27 10
Bayern: 8 49 27
Thüringen 0 - 4
Saarland 1 7 2
Rheinland-Pfalz 2 9 6
Niedersachsen 2 10 7
141 Team 91 Vereine
[/tr]
[/table]

Also daraus resultieren 141 Teams x 6 Spieler = 846 Aktive
+ 24 Teams der Bundesligen +144 Spieler = 990 in Summe
Da ich nicht weiß, ob alle mit 4 oder 3 Spieler spielen. denke ich, dass sich die Aktivenanzahl im Mannschaftsbereich bei 650 bewegt.

Auf dieser Basis und der Zahlen aus den Turnierbetrieben, und da nicht jeder Mannschaft spielt verfügt Snooker über ein Potential von 1000 Sportlern - mehr oder weniger Stark aktiv. Nicht jeder der Mannschaft spielt will auch Einzel spielen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 8 Monate her - 7 Jahre 8 Monate her #12351 von litho
Ok wer lange genug sucht und lesen kann findet auch alles so:

Quelle:
bbv.billardarea.de/cms_magazine/show/160
und
portal.billardarea.de/img/cms/clients/1/...rdnung%202012_11.pdf

und der Finanzordnung der DBU ergibt sich folgendes Bild:

Die DBU stellt einen Haushalt auf, diese Summe wird durch Anzahl der Aktiven (gemeldete Spieler zum 1.9.) bundesweit geteilt.

Also für das laufende Haushaltsjahr sieht es so aus:
Haushaltsetat der DBU: 470.000 Euro. Davon 120.000 Euro Vorfinanzierung der BMI Mittel (die wenn es gut läuft wieder reinkommen).
Also Sockelhaushalt sind 350.000 + 120.000 Risikohaushalt.

Nach der Website des BBV sind dies dann 24 Euro / Jahr oder anders gesagt
470.000 / 24,- = ~19.584 Aktive Billardspieler in Deutschland.

Davon, und von meiner Überschlagsrechnung ausgehend macht Snooker 5% des gesamten Dt. Billardsports aus.

Der Sockelbeitrag pro Billardspieler beträgt 1,50€ im Monat = 18,- / Jahr
+ Risikobeitrag von 0,50 € im Monat also 6,- Euro im Jahr.

Anders gesagt: Die Finanzkrise der DBU, die entstand weil das BMI die Fördergelder für ein Jahr verweigert hatte, macht in Summer 120.000 Euro aus oder 6,- Euro pro Spieler / Jahr.

Wenn der Haushalt nicht steigt und man insgesamt mehr Mitglieder wirbt sinkt der Beitrag pro Kopf und umgekehrt natürlich aus.

So nun haben wir mal Zahlen... Wer also einen Snookerverband mit 60,- Jahrsbeitrag gründen will hat hart zu knabbern.
Wer glaubt, dass "Snooker" drauflegt ist hiermit hoffentlich überzeugt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 8 Monate her #12352 von SCBerlin

Bazzat schrieb:
Ich finde Snooker ist ein gutes Produkt.

Ich finde unsere Hamburger 2.Bundesliga Spiele spannend.

Samstag schaue ich mir die Kids U21 Landesmeisterschaften an. Auch spannend zu sehen was die zu bieten haben.

Nun mal nicht alles schlechter machen als es ist.

Bz

Hast recht, als regionales produkt ist Snooker positiv. Ein guter, fairer Sport, gerade für Jugendliche.
Aber nicht als Event mit überregionaler, medialer Ausstrahlung. Dazu sind die Zuschauer zu verwöhnt. Auf youtube gibt es, glaube ich, immer noch ein Video "Snookerbundesliga"... da kann man dann viele hämische Kommentare lesen. Klar, fair ist das nicht, aber eben Realitãt in der globalisierten Welt...
Man könnte noch seitenweise darüber philosophieren, aber im Prinzip sind sich die meisten hier, glaube ich, einig - durchaus auch in den positiven Aspekten und konstruktiven Ansãtzen.

Hasta luego...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 8 Monate her #12354 von Thorsten
Also ick finde Snooker is ein cooler Sport, schau mir fast alles an im TV,schade das von den Deutschen-Meisterschaften nie wat zu sehen is und wen doch sehr schlechte Qualität... nur jut man is ja auch Eurosport gewöhnt nee ,aber ick finde mit der German Snooker Tour is doch ein kleiner Anfang gemacht... es muss sich bloß weiterentwickeln oder?

Zum verband kann ich nur sagen (DBU")als Fan jetzt) sehr schwach, habe in den 90igern viel Pool gespielt,meistens in den Spielo mit paar Leuten,
(selber Turnier organisiert),dass wie einem Verband haben, der sogar Weltmeister hervorgebracht hat,dat war uns gar net bewusst, in England unvorstellbar da kennt fast jeder einen...
Ronnie OSullivan oder Steve Davis!!

ich habe das mit der Zeitung gelesen, denke aber dass nur ein TV oder Internetsender dat lösen könnte, man könnte ihn doch Pubsports nennen, die Darter u Pokerspieler mit einbeziehen ... finanzieren könnten man ihn doch durch Telefonbanking oder wie das auch heißt, also ick würde schon 2 bis 3 Euro für eine live Partie ausgeben *fg*

p.s. eine coole Seite lese immer gerne hier :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 8 Monate her - 7 Jahre 8 Monate her #12356 von litho

SCBerlin schrieb: Auf youtube gibt es, glaube ich, immer noch ein Video "Snookerbundesliga"... da kann man dann viele hämische Kommentare lesen. Klar, fair ist das nicht, aber eben Realitãt in der globalisierten Welt...




Kommentare sind schon heftig... und keiner sagt halt auch wie schwer das Spiel doch ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 8 Monate her #12358 von Snookerservice
Hallo Litho,

deine Rechnung geht nicht auf. Allein in der Sachsenliga sind bis jetzt in den neun Mannschaften 57 Spieler eingesetzt worden.

Also statt 36 (9 x 4) nur an eingesetzten Spielern 57... dabei sind die gemeldeten aber nicht eingesetzten Spieler noch nicht mitgerechnet.

Man kann wohl die von dir errechnete Zahl gern verdoppeln. Also geh mal rugig von 1.200 Spielern aus.

Das mal die 24 € plus die Gebühren für die Ligen sind schon mal mehr als 30.000 €, also deutlich mehr als die angeblich für Snooker ausgegeben Beträge.

Wir sollten wissen, dass wir alles selbst finanzieren und kein Sportler der anderen Sparten Snooker finanziert.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 8 Monate her - 7 Jahre 8 Monate her #12359 von Bazzat
Danke für Korrektur :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Ladezeit der Seite: 0.236 Sekunden

Snookerakademie   

Billiard.site 728x90

stakers  

SM Youtube Channel

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.