Snookertraining.de

Deutsche Meisterschaft 2010

10 Jahre 11 Monate her #8387 von ulk_hh
Hier noch ein Eindruck vom User "Kahlbutz" aus dem Eurosport-Forum (einem meiner Ausbilder) als Zitat, dem ich mich voll inhaltlich anschließe:

"Hallo Snookerfans *winke*

Seit vier Stunden wieder daheim ... 18 Paar Handschuhe (und ein einzelner ??? ) gewaschen und bereit für den nächsten Einsatz ;-)

... doch das nur nebenbei ;-)

9 Tage Snooker von 10 bis open End ... danke Bad Wildungen
9 Tage ein tolles Team ... danke Kollegen
9 Tage vorzügliche Verpflegung ... danke Gastro-Mannschaft
9 Tage straff durchorganisiert ... danke Turnierleitung

Viel zu viele Eindrücke, um alles wiederzugeben ... alles andere hat Uli schon gesagt - aber etwas muss ich wiederholen:

"Mit Euch gerne immer wieder!"

Irgendwas war da noch mit Fuß und Rücken ... hmmm ... hab ich vergessen ;-)"

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 11 Monate her #8389 von Peter Steiner
Hallo zusammen,

ich will hier jetzt nicht viel schreiben. Will mich nur meinen Vorrednern anschließen und sagen:

mit Euch immer wieder gern!

und dann war da noch was, Herr Kahlbutz: irgendwelche unpolierten .....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 11 Monate her #8408 von ChristianLehmann
meine lektionen bei dieser DM: mehr auf spieler achten von denen eh schon bekannt ist dass sies gern auf die krumme tour versuchen und auf keinen fall mit erkältung zu einem event was derart hohe ansprüche an die eigene fitness stellt. ansonsten schließe ich mich dem "gerne wieder" vorbehaltlos an...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 11 Monate her #8416 von ulk_hh
Krumme Touren?

Christian, solche Dinge immer direkt unter 4 Augen am Tisch ausmachen - wenn nötig, auch mit der Verwarnungskeule. Schiedsrichter kommentieren bitte ihre Partien nicht öffentlich. Hinter der Bühne so unter uns ist es okay, aber nicht öffentlich. Hast aber auch keinen Bezug zu einem konkreten Spieler genannt. Insofern ist es okay.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 11 Monate her #8429 von ChristianLehmann
ganz ehrlich? ich denke es ist ein offenes geheimnis, dass es spieler gibt die gerne mal die grenzen austesten und auch sehr gerne mal überschreiten. ich find es einfach nur zum k*** dass es tatsächlich solche subjekte mit mangelnder moral gibt die es nötig haben auf diese art zu ihrem erfolg zu kommen. aber vielleicht sollte ich auch im gegenteil dankbar dafür sein, da man uns ja sonst nicht bräuchte? zum glück sind es nur einige sehr wenige...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 11 Monate her #8430 von MrJudge
ChristianLehmann schrieb:

auf diese art zu ihrem erfolg zu kommen.

Aus Neugier, welche Art, also was machen die? Fouls nicht zugeben oder wie?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 11 Monate her #8431 von ulk_hh
Gut, Christian. Dann ich auch ganz ehrlich: Mir missfällt diese Diskussion erheblich. Jetzt kommt das, was ich befürchtet habe - der erste fordert bereits "Butter bei die Fische".

Entweder Du bemerkst so etwas am Tisch und gehst mit aller Konsequenz umgehend dagegen vor oder Du bemerkst es nicht und es läuft daher einfach so durch. Wenn es aber so durchgelaufen ist, dann kannst Du nicht im Nachgang nach einer Woche irgendeine Klage führen, ohne dabei gleichzeitig zuzugeben, dass Du ein solches Vorgehen wissentlich hast durchlaufen lassen. Das wiederum wirft kein gutes Licht auf Deine Schiedsrichterleistung, die ich bis dato als untadelig gesehen hatte.

Wie auch immer, mir als verantwortlichem Head-Ref bereitet das heftige Bauchschmerzen.


@MrJudge:

Foul nicht zugeben kann es nicht sein. Ein bemerktes Foul wäre angesagt worden und ein unbemerktes Foul wäre dem SR nicht ins Bewusstsein gedrungen.

Vielleicht beim Zurücklegen nach Miss versuchen, eine bessere Ausgangslage herauszuschinden oder was weiß ich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 11 Monate her #8434 von ChristianLehmann
ich seh schon ich muss ein bissl was grade rücken.

es geht nicht darum nach einem match nachzutreten und demjenigen der eine verfehlung begangen hat eine reinzuwürgen weil ich während des matches zu inkompetent war es an der stelle zu regeln (danke das du mir das zutraust) - in der hinsicht habe ich mir nichts vorzuwerfen. ich würde auch niemals auf den gedanken kommen hier namen zu nennen oder mechanismen zu verraten die moralisch sehr fragwürdig sind (aus mehreren gründen).

mir geht es sehr viel allgemeiner darum, die gemeinschaft bisserl aufzurütteln und den blick dafür zu schärfen, dass dieser weg den einige sehr wenige spieler gehen, nunmal der falsche ist. ich habe nämlich teilweise das gefühl, dass es auf die leichte schulter genommen und vereinzelt sogar beklatscht wird. die gefahr die ich persönlich nämlich dabei sehe ist, dass sich der ein oder andere leicht beeinflußbare jugendliche sich falsche vorbilder sucht, weil er den eindruck erhält derlei verhalten wäre 'cool'.

möglicherweise war dieser thread nicht der geeignete, weil der eindruck entstanden ist, dass es nur mit der DM zu tun hätte oder was persönliches wäre. auch möchte ich betonen dass 99,9% der spieler hier in deutschland sich in der hinsicht meines wissens nichts derartiges haben zu schulden kommen lassen. leider fallen mir die restlichen 0,1% schwarzen schafe recht stark auf, nicht zuletzt weil es auf so hohem niveau passiert.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 11 Monate her #8439 von Soner
also bisher verstehe ich heiße luft

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 11 Monate her #8440 von ulk_hh
Schön, Christian, dass Du versuchst, es wieder gerade zu rücken.

Dein erster Beitrag jedenfalls konnte nur den Schluss zulassen, dass Du konkrete Vorfälle auf der DM angesprochen hattest (Zitat: "meine lektionen bei dieser DM: mehr auf spieler achten von denen eh schon bekannt ist dass sies gern auf die krumme tour versuchen"). Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: Es geht einfach nicht, dass Schiedsrichter in der Öffentlichkeit Spieler-Bashing betreiben. Wir machen Dienstleistung am Tisch und üben ansonsten Zurückhaltung. Wenn Du es nicht einsehen kannst, dass mir bei so etwas der Draht aus der Mütze springt, ist das nicht mein Problem.

Das Problem, was Du ansprichst hat es immer gegeben und wird es immer geben. Diejenigen, die es nicht betrifft, wissen darum. Diejenigen, die es betrifft, verstehen nicht, wovon Du sprichst. Von daher kann man sich genauso gut in die Wüste stellen und dort hineinrufen.

Gefordert ist hier aber nicht, dass die Schiedsrichter die Moral einzelner Spieler beklagen, sondern vielmehr die Basisarbeit in den Vereinen. Wir im Snookerclub Hamburg fahren in dieser Hinsicht eine ganz klare Politik der Nulltoleranz. Da gibt es mit den "Pflegefällen" zunächst Gespräche. Wenn das nicht zum gewünschten Erfolg führt, zeitweilige Hausverbote. Bei absoluter Beratungsresistenz steht dann am Ende der Rauswurf wegen vereinsschädigenden Verhaltens. Und dabei ist es uns völlig gleichgültig, ob der Betreffende im Ligabetrieb als Leistungsträger gebraucht wird oder nicht. Unser guter Ruf und der Vereinsfrieden ist uns wichtiger. Jedenfalls züchten wir bei uns keinen "Quinten Hann" heran, um dann doch mal einen für mich historischen Namen zu nennen.

So, ich habe fertig.


@Soner: Warum nur wundert mich das jetzt nicht? ::)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Ladezeit der Seite: 0.194 Sekunden

Snookerakademie   

Billiard.site 728x90

stakers  

SM Youtube Channel

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.