Snookertraining.de

Wie ´hält man das Cue richtig??

13 Jahre 5 Monate her #2609 von Snookerdevil
Also ich hab schon mehrere Versionen gehört, von grüßtenteils nur mit Mittelfinger und Daumen greifen und Daumen und Zeigefinger sollen hauptsächlich greifen.

Was ist denn korrekt??:( bin total verunsichert was ich machen soll:S :dry:

Außerdem hab ich oft das Gefühl dass ich, wenn ich den Stoß aufgezogen hab und die Pause mache dass mir das Cue fast aus den FInger \"fällt\" zwar hat es das noch nie gemacht aber ich verlier halt den Kontakt und dann geht\'s halt öfter mal daneben :X

Und mir kommt meine Pause so lange vor dass ich dann verschiesse aber andre im Club meinen dass passt so:huh: :side:

Hoffe jemand weiß bescheid;) :cheer:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 5 Monate her #2610 von Zombo
Hallo,

schau mal bei YouTube unter dem Stichwort \"snooker coaching\" u.a. The Bridge bzw. How to Bridge nach, da ist schon mal einiges recht gut veranschaulicht.

Gruß
Maik
\"dünne Seite nach vorn\" ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 5 Monate her #2617 von Cosmo

"dünne Seite nach vorn" ;)

So isses!

Schöne Grüße
Dirk

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 5 Monate her #2618 von Snookerdevil
Haha so weit bin ich schon ;P werd mir aber einen Trainer krallen ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 5 Monate her #2619 von Zombo
Hallo,

mir scheint es das du dir momentan noch einfach zuviele Gedanken über und während der Ausführung machst, im Grunde muss es sich für dich richtig anfühlen.
Da gibt\'s sogar genug Beispiele (z.B. Cope) auf der Main-Tour, wo mancher Technik-Trainer wahrscheinlich die Hände über dem Kopf zusammenschlägt, aber für Sie passt es so, und im Endeffekt zählt dann nur das Ergebnis.
Man sollte es nur wenn möglich vermeiden es gleich \"falsch\" zu lernen, wenn es noch nicht so \"drin\" ist.

Gruss
Maik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 5 Monate her #2645 von StephenHendry
Zombo schrieb:

Hallo,

Da gibt\'s sogar genug Beispiele (z.B. Cope)



Joe Swail nicht zu vergessen :laugh:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 5 Monate her #2646 von Snookerdevil
Okay so schlimm wie bei Swail isses noch nicht... nein und so ein Ricky Walden Problem (so groß) hab ich sicher auch nicht... eher so ein \"Graeme Dott\'sches\" Problem...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 5 Monate her #2693 von Tommy68
habe mich auch lange mit der Frage beschäftigt. Im Grunde läuft es auf eine Antwort raus:

Greife so, dass Du in der Lage bist, dass Queue in die Weiße zu stoßen ohne zu verreißen!

Ein Ansatz, der mir viel gebracht hat, ist der, dass Du verschiedene Grifftechniken mal mit einer Videokamera aufnimmst (also auch mit Stoßausführung, gefilmt von vorne, Seite und hinten) und Dir dann in der Zeitlupe anschaust, was denn die optimalste Variante bzgl. Verreißsicherheit ist. Das geht zur Not auch zu Hause am Küchentisch.

Unterm Strich gilt aber immer noch: Egal wie andere spielen, es muss für DICH passen!

Gruß,
Tom

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 5 Monate her #2695 von Snookerdevil
Hi Danke!

Gut das hab ich ausprobiert, mittlerweile hat sich das Problem mehr oder weniger gelöst weil ich einen FÄHIGEN Trainer gefragt habe ;)

Das mit filmen mach ich regelmäßig, hilft schon aber mein Trainer meinte ich ziele bissl in die falsche richtung, nicht viel, aber es wirkt sich aus!! Wie kriegt man das raus?? Da wo jetz das mit dem Griff klar is....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Ladezeit der Seite: 0.200 Sekunden

Snookerakademie   

Billiard.site 728x90

stakers  

SM Youtube Channel

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.