Snookermania logo 600

Freitag, 02 April 2010 20:20

China Open: Allen trifft nach Aufholjagd auf Ding im Halbfinale

geschrieben von
Der siebenfache Weltmeister Stephen Hendry unterlag dem 24 jährigen Nordiren Mark Allen im Viertelfinale der China Open. Allen trifft im Halbfinale auf den 23 jährigen Ding Junhui, der Peter Ebdon bezwang.

Knapp ging es her im Match zwischen Hendry und Allen. Erst der letzte Frame brachte die Entscheidung und diese fiel zugunsten von Mark Allen. Hendry konnte seine Führung auf 4-2 ausbauen, schaffte jedoch nicht den letzten Schritt über die Ziellinie, da ein zuversichtlicher Allen ihm im Weg stand: „Als ich 4-2 zurücklag, glaubte ich immer noch, dass ich gewinnen könnte.“, so Allen. So gewann er dann auch drei aufeinanderfolgende Frames, unter anderem mit Breaks von 63 und 77 Punkten. 
„Ich nehme aus dem heutigen Ergebnis viel Selbstvertrauen, jedoch werd ich mich für die nächste Runde verbessern müssen. Gegen Ding in China zu spielen ist das Spiel, worauf man sich immer vorbereitet. Es wird ein großes Publikum und eine gute Atmosphäre geben und mit zwei jungen, aggressiven Spielern sollte es unterhaltsam werden.“ 

Allens nächster Kontrahent konnte sich erfolgreich mit 5-2 gegen Titelverteidiger Peter Ebdon durchsetzen. Schon zu Beginn zeigte sich Ding als Favorit und spielte ein 93er und 121er Break. Zur Pause konnte Ding seine Führung auf 4-0 ausbauen. Die Aufholjagd von Ebdon endete nach zwei erfolgreichen Frames und Ding beendete das Match mit einem 65er Break. „Ich spielte okay.“, sagte der junge Chinese nach dem Match. „Früher habe ich zu offensiv gespielt, aber ich habe jetzt ein besseres Gleichgewicht zwischen Attacke und Verteidigung. Meine Safetys werden gegen Mark Allen gut sein müssen.“ 
Zwar ohne Trophäe, aber mit dem Blick nach Sheffield wird Ebdon die Heimreise antreten: „Ich bin mental stark genug wieder Weltmeister zu werden und ich denke ich werde schwer zu schlagen sein.“ Der Weltmeister von 2002 gewann seinen letzten Titel bei den vorherigen China Open im Jahr 2009. 

Deutlicher verlief das Match zwischen Ali Carter und Mark King sowie die Partie zwischen Marco Fu und Mark Williams. Jeweils 5-1 konnte sich Ali Carter und Mark Williams durchsetzen, die sich im Halbfinale messen werden. 
Leicht wird es Carter gegen Williams nicht haben, da dieser stetig zu seiner alten Form zurückfindet. „Mark Williams hat wieder seine Form gefunden und spielt sehr gut.“, so der „Captain“ nach dem Match. 
Williams spielt seit Saisonbeginn immer besser und findet sich derzeitig im Provisional Ranking auf Platz 9. „Ich finde in die Form zurück, in der ich vor vier oder fünf Jahren war. Ich bin aber noch nicht ganz da, wo ich sein möchte – ich brauch mehr Übung und harte Arbeit. Aber jedes Match, das ich gewinne, bring mir mehr Selbstvertrauen.“ 

Der morgige Tag beginnt mit dem Match zwischen Mark Allen und Ding Junhui und wird auf Eurosport ab 8:30 Uhr ausgestrahlt. Ab 13:30 sehen wir das Spiel zwischen Mark Williams und Ali Carter.
Gelesen 2160 mal
Thomas Hein

Bis bald euer Thomas Hein

Geschenkgutscheine und mehr für Snookertrainings im gesamten Bundesgebiet findet man auf www.snookertraining.de.

Allseits beliebt sind Trainingskurse, Trainingstage und Trainingswochen in der Snookerakademie auf www.15reds.de. Trainingsbücher aus der PAT-Snookerreihe kann man auf www.pat-snooker.com bestellen.

Eine Auswahl meiner Trainingsvideos kann man sich auf www.youtube.com/user/snookermania2011/videos anschauen.

Medien

Für ältere Artikel nutzen Sie bitte unser Archiv oder die Suchfunktion

snookertraining de

135 50 2010 15reds evolution animation shot pos2mcbillard pocketsniper

stakers 11