Snooker Masters 2021: Eurosport Sendezeiten und Turnierinformationen

Ab dem 10.01.2021 die besten 16 Spieler um die Paul Hunter Trophy und ...

Jahresrückblick 2020: Es gab reichlich Snooker-Highlights in einem schwierigen Jahr

Was ist im Jahr 2020 im deutschen und internationalen Snooker ...

World Grand Prix 2020 - Judd Trump bezwingt Jack Lisowski und beendet das Jahr 2020 erfolgreich

Judd Trump hat seinen 20. Karriere-Ranglisten-Titel und seinen ...

Snooker Sommercamps 2021: Buchungen ab sofort möglich – JUNI/JULI/AUGUST

Mit gleich drei Terminen begrüßen wir jetzt schon den Snooker-Sommer ...

World Grand Prix Snooker 2020: Letztes Turnier in diesem Jahr – Eurosport Sendezeiten Snooker

Am 14.12. um 20:00 Uhr geht es in die letzte Runde bei den Profis ...

Snookertraining unter Corona-Bedingungen: Gutscheine rund um Snooker zu Weihnachten verschenken

Spätestens seit dem zweiten „Lockdown“ ist 2020 für Snookertrainer ...

UK Championship Snooker 2020: Eurosport Sendezeiten und Turnierinformationen (1.1 Mio Euro Preisgeld)

Heute wird noch das Finale der Northern Ireland Open zwischen Judd ...

Northern Ireland Open Snooker 2020: Sendezeiten auf Eurosport und Turnier-Informationen

Am Montag, den 16.11.2020 geht es auf Eurosport mit den Northern ...

Champion of Champion Snooker: Mark Allen mit vier Centuries zum Titel

Mark Allen spielte vier Centuries beim 10:6-Sieg über ...

Champion of Champions 2020: Snooker vom Feinsten – leider ohne Eurosport

Der Champion of Champions 2020 wird vom 2. bis 8. November in der ...

Championship League Snooker: Heute geht es weiter

Ab dem 26.10.2020 geht es in die nächste Runde der Championship ...

English Open Snooker: Sendezeiten auf Eurosport und Turnier-Informationen

Am Montag, den 12.10.2020 geht es auf Eurosport mit den English Open ...

European Masters Snooker: Lukas Kleckers jetzt gegen Judd Trump

Mit dem 5-3 gegen Mark Joyce ist der Wiedereinstieg für den ...

European Masters Snooker: Eurosport-Sendezeiten und die Fan-Fakten

Am 21.09.2020 startet das diesjährige European Masters der World ...

Championship League Snooker: „How it works“

Seit dem 13.9.2020 läuft die Championship League der Maintour mit ...

DBU Snooker: Kadermeeting Nr. 3 erfolgreich beendet

Am vergangenen Wochenende trafen sich Robin Otto, Richard Wienold, ...

Snookertraining.de

Mittwoch, 22 Juni 2011 10:31

Snooker World Cup - Einsle und Münstermann für Deutschland

geschrieben von
Vom 11. bis 17. Juli findet im World Trade Center in Bangkok der World Cup statt. Bei diesem Turnier treten 20 Teams, bestehend aus jeweils zwei Spielern, aus der ganzen Welt gegeneinander an. Die Teams werden in vier Gruppen a fünf Mannschaften aufgeteilt. Aus jeder Gruppe qualifizieren sich die beiden besten Teams für die Finalrunde.
Barry Hearn, Chairman der Word Snooker Association, hat den World Cup wieder aus den Analen gekramt, um mehr Zuschauer in den Bann des Snookersports zu ziehen. Denn die Idee des World Cup ist nicht neu. Der letzte World Cup wurde 1996 abgehalten, ebenfalls in Bangkok.  Die Teams bestanden damals aus drei Spielern. Der letzte Gewinner des World Cups war übrigens Schottland mit John Higgins, Stephen Hendry und Alan McManus am Start. John Higgins wird auch dieses Jahr am World Cup teilnehmen, 15 Jahre nach seinem letzten Erfolg. Aber er hat einen neuen Partner, Stephen Maguire. Die einzelnen Teams bestehen nämlich aus den am höchsten in der Weltrangliste gesetzten Spielern eines Landes.

Für Deutschland werden Patrick Einsle und Lasse Münstermann an den Start gehen. Beide waren schon einmal auf der Maintour vertreten und sind somit erfahren genug, um vielleicht eine kleine Überraschung zu schaffen. Denn in der Gruppe A, in der die deutsche Mannschaft starten wird, sind zwei andere Mannschaften Favoriten auf das Erreichen der Finalrunde, Wales und Irland.
Eurosport wird wieder einmal seinem Ruf als Snookersender gerecht und das Turnier übertragen. Immerhin geht es in Bangkok um knapp 500.000 Euro.

Die Aufstellungen in der Übersicht:

Gruppe A:
Wales: Mark Williams, Matthew Stevens
Ägypten: Wael Talat, Yasser El-Sherbini
Pakistan: Sahid Aftab, Muhammad Sajjad
Deutschland: Patrick Einsle, Lasse Münstermann
Irland: Ken Doherty, Fergal O'Brien

Gruppe B:
China: Ding Junhui, Liang Wenbo
Thailand 1: James Wattana, Dechawat Poomjaeng
VAE: Mohmmed Mustafa Shehab, Mohammed Al Joaker
Malta: Tony Drago, Alex Borg
Australiien: Neil Robertson, Steve Mifsud

Gruppe C:
England: Mark Selby, Ali Carter
Brasilien: Itaro Santos, NN
Indien: Aditya Metha, Pankaj Advani
Belgien: Bjorn Haneveer, Luca Brecel
Nordirland: Mark Allen, Gerard Greene

Gruppe D:
Schottland: John Higgins, Stephen Maguire
Thailand 2: Passakorn Sunwannawat, Thepchaiya Un-nooh
Afghanistan: Mohammad Rais Senzahi, Saleh Mohammad Mohammadi
Polen: Kacper Filipiak, Krzysztof Wrobel
Hong Kong: Marco Fu, Fung Kwok Wai

Quelle: snookernachrichten.blogspot.com
Gelesen 4319 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 22 Juni 2011 10:39

Snookerakademie   

Billiard.site 728x90

stakers  

SM Youtube Channel

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.