Snooker Training: Gute Nachrichten, denn es gibt immer mehr Möglichkeiten

Immer mehr Snooker-Workshops werden bundesweit für jedes Spielniveau ...

IBSF Snooker WM: 6reds und Team in Myanmar mit deutscher Beteiligung

Vom 15.-25. September 2019 findet die Snooker-WM der Amateure in ...

International Championship: Jetzt geht die Snooker-Saison richtig los

191.000 Euro gibt es für den Sieger beim zweiten Turnier der Saison ...

Riga Masters 2019: Saisonstart der Snooker-Maintour

Auch Lukas Kleckers hat es in das Hauptfeld geschafft, obwohl er ...

IBSF WM U18/U21 China: Europa fehlt nahezu gänzlich – China mit Übermacht

Neuer U18-Snookerweltmeister ist der 13jährige Chinese Jiang Jun, der ...

Nationalmannschaft Snooker in Oberhausen zum Lehrgang

Vom 5.-7.7.2019 war das Team zusammen zum Lehrgang Nr. 2 in ...

Interview mit Diana Stateczny, der frischgebackenen Europameisterin

Es ist ein Riesenerfolg für Diana und den deutschen Snookersport ...

Sommercamp Rüsselsheim 2019: „Snooker pur“ ausverkauft

Vom 20.-23. Juni 2019 findet das beliebte Snooker-Sommercamp beim SC ...

World Cup Team Snooker: Lukas Kleckers und Simon Lichtenberg für Deutschland.

(UPDATE Sendezeiten 19.6.19) Ab dem 24.6.19 wird der Team World Cup ...

EBSA EM Snooker: Diana Stateczny ist Europameisterin und Linda Erben holt Bronze

Die 39jährige Bochumerin belohnt sich für viele Trainingsstunden über ...

Q-School Snooker 2019: Die Schule ist aus – 12 Spieler für die Maintour

Es sind neue und bekannte Gesichter, die ab der neuen Saison die ...

EBSA EM Snooker: Die Damen sind von neuem spontanem Modus überrascht

Mit einer Neuerung wartet die EBSA erst beim gestrigen Playersmeeting ...

Q-School: 8 Absolventen stehen bereits fest – Deutsche im dritten Event unter Druck

Zwei von drei Turnieren der Snooker Q-School 2019 sind Geschichte. ...

Q-School: Kleckers hält deutsche Fahnen hoch, Ng On Yee mit Ladiespower

Er will zurück auf die Maintour und dafür hängt sich Lukas Kleckers ...

Snooker Weltmeisterschaft 2019 – Judd Trump ist Weltmeister mit neuen Rekorden

„Ich musste kein Ticket kaufen, um diese grandiose Leistung zu ...

Q-School: Der Traum von der Maintour

Ab dem 18.5.19 finden die drei Turnier der Q-School 2019 im Robin ...

Snooker Weltmeisterschaft 2019 – Finaaaale – Trump gegen Higgins

Packend, spannend und unterhaltsam waren die Halbfinals. Letztendich ...

Snooker Weltmeisterschaft 2019 – Erster Tag Halbfinale macht Lust auf mehr

Gary Wilson und David Gilbert untermauern sich als gerechtfertigte ...

Snooker Weltmeisterschaft 2019 – Das Halbfinale steht mit Wilson, Trump, Higgins und Gilbert.

Es geht auf die Zielgerade im Crucible Theatre zu Sheffield und es ...

Snooker Weltmeisterschaft 2019 – O’Sullivan, Selby, Williams und Murphy bereits raus

Snooker Weltmeisterschaft 2019 – O’Sullivan, Selby, Willams und ...
×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 62

Snookertraining.de

Sonntag, 24 Juli 2011 14:44

Stuart Bingham gewinnt sensationell die Australian Open 2011

geschrieben von
Welch ein Abschluss für einen überragenden Stuart Bingham bei den Australian Open 2011. Der abschließende Decider war die Krönung einer großartigen Woche.

Bingham gewinnt mit einem knappen 9-8 die Australian Goldfields Open 2011 gegen einen starken Mark Williams. Es sah nach dem 4-4 in der ersten Session recht ausgeglichen aus, doch dominierte den Beginn der zweiten Spielphase deutlich der Waliser. Nach drei in Folge gewonnen Frames stand es für Williams 7-4. Der Sprung gelang ihm auch noch auf ein 8-5.

Ein Snooker brachte dann Hoffnung, das Match und das Turnier zu beenden. Doch Bingham hatte Glück, konnte sich aus dem Snooker befreien und direkt seinen Gegner snookern. Dieser Befreiungsschlag drehte den Matchverlauf. Es war der Bingham am Tisch, den man vergangene Woche gesehen hat, der Shaun Murphy und Mark Allen bezwang. Mit scheinbarer Leichtigkeit ging er in die nächsten Frames und schaffte es mit dem 8-8 bis in den Decider.

Nach einem guten Schlagabtausch war der Tisch offen. Williams sicherte sich mit einer ausgezeichneten Safety einen Vorteil, indem er den letzten Pack Rote öffnete und den Spielball an die Kopfbande presste. Bingham schien ratlos, da er keinen Ausweg aus dieser schwierigen Situation sah. Ein verzweifelter Versuch eine Rote als Cross-Double zu lochen brachte dann den Erfolg. Dieser war auch bitter nötig, denn der Spielball blieb auf dem Rückweg hängen und hätte Williams eine gute Chance gegeben.

Dieser riskante, überragende Ball besiegelte noch nicht den Sieg für den Engländer. Unglücklich lenkten zwei Rote die Weiße in die Mitteltasche. Enttäuscht war nicht nur Bingham, sondern auch das Publikum, das mit dem Underdog fieberte. Ein lochstarker Williams konnte diese außerordentliche Chance jedoch nicht nutzen. Es folgten Wendungen und Fehler beiders. Es schien, als hätten beide Spieler genug gute Chancen gehabt, doch waren sie es nicht, die über den Erfolg entschieden. Schließlich benötigte Williams Snooker, woraufhin Bingham noch der letzte Schritt gelang zum Turniersieg. Ein bizarres, höchst spektakuläres Ende eines überragenden Turniers.

„Es war die beste Woche meines Lebens.“ So beschrieb Stuart Bingham die Australian Open 2011. Zum ersten Mal in seiner Karriere zog er in ein Halbfinale in einem Ranglistenturnier ein. Nach 16 Jahren war dies somit auch gleichzeitig sein erstes Finale auf der Main Tour. Dabei schlug er niemand geringeren als Mark Williams, der derzeitig die Weltrangliste anführt und dazu diese Woche noch ein sehr starkes Spiel zeigte.


Die Main Tour geht am 1. August mit der Qualifikation zu den Shanghai Masters weiter. Vor die Kamera treten viele Profis bereits bei den Paul Hunter Classic am 25. August, die zum ersten Mal von Eurosport übertragen werden. Das nächste große wichtige Ranglistenturnier sind die Shanghai Masters ab dem 5. September.
Gelesen 2981 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 28 Juli 2011 11:30

Medien

Snookerakademie   

Billiard.site 468x60

stakers  

SM Youtube Channel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok