Nationalmannschaft Snooker: Jahresabschluss Kader in Hannover

Zum letzten Mal traf sich der Kader Snooker in diesem Jahr am letzten ...

KYREN WILSON am 09. MAI 2020 in RÜSSELSHEIM

Der 27jährige gehört seit Jahren zu den Top-Spielern der Profi-Tour. ...

UK Championship 2019: Snooker in York - Eurosport Sendezeiten und Turnierdaten

Macht Ronnie O’Sullivan den dritten UK-Titel in diesem Jahr ...

IBSF WM 2019 Snooker: Diana Stateczny vertritt allein die deutschen Farben in der Türkei

Durch den Terminkonflikt mit der DM 2019 und den verpassten ...

Snooker WORLD Open 2019: Sendezeiten Eurosport und Turnierinformationen / Siegerpreisgeld 174.000 Euro

Ab dem 28.10.2019 ist mal wieder großer Zahltag für die Snookerprofis ...

Snooker Sommercamp 2020 Vallendar: Das Warten hat ein Ende – 06.-07. Juni 2020

Nach dem Erfolg 2019 wird auch 2020 das Sommercamp-Wochenende beim SC ...

Sommercamp Rüsselsheim 2020: „Snooker pur“ blitzschnell ausverkauft, aber es gibt Alternativen

Vom 21-.24. Mai 2020 findet das beliebte Snooker-Sommercamp beim SC ...

English Open 2019: Simon Lichtenberg gegen Hossein Vafaei

Am Montag, den 14.10.2019 startet die English Open mit ...

IBSF Snooker-WM Team 2019: Indien (Herren), Thailand (Senioren) und China (Damen) holen Gold

Gestern gingen die Titelkämpfe in Myanmar zu Ende und das Finale im ...

IBSF Snooker WM Team: Team Germany auf Rang 9

Mit 0-4 unterlagen heute Morgen im Livestream ab 6:30 Uhr Michael ...

Evergrande China Championship 2019: Eurosport Sendezeiten und Turnierinformationen

Morgen, am 23. September 2019 startet Eurosport mit der Übertragung. ...

IBSF WM Team & 6reds: Michael Schnabel bis LAST32

Bis Samstag läuft noch die 6reds-WM in Myanmar. Michael Schnabel kam ...

IBSF WM Team & 6reds: Schnabel und Eisenstein im Teilnehmerfeld

Ab morgen früh geht es in Myanmar für die 79 männlichen Sportler mit ...

Nationalmannschaft Snooker: In Stuttgart mit dem Top-Team

Am letzten Wochenende war mal wieder Team-Trainings-Day für die ...

IBSF WM Team: Schnabel und Eisenstein reisen sehr früh nach Myanmar

Bereits am 14.9.19 machen sich Jan Eisenstein und Michael Schnabel ...

IBSF WM Damen: Europameisterin Diana Stateczny nach Antalya und Linda Erben spielt DM

Vom 29.10.-09.11.2019 findet die IBSF WM Herren, Damen und Masters in ...

Shanghai Masters 2019: Verteidigt Ronnie O’Sullivan seinen Titel? Eurosport ist dabei

Seit gestern läuft das Shanghai Masters mit einem Gesamtpreisgeld von ...

Rüsselsheim: Gezielte Trainingseinheit für die 1. Mannschaft nach Aufstieg in die 1. Bundesliga

Den Aufstieg hat der SCB Rüsselsheim ins Snooker-Oberhaus geschafft ...

IBSF Weltmeisterschaft U16: Nachwuchssorgen bei der IBSF?

Aktuell läuft die Snooker-Weltmeisterschaft der männlichen und ...
×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 62

Snookertraining.de

Sonntag, 24 Juli 2011 14:44

Stuart Bingham gewinnt sensationell die Australian Open 2011

geschrieben von
Welch ein Abschluss für einen überragenden Stuart Bingham bei den Australian Open 2011. Der abschließende Decider war die Krönung einer großartigen Woche.

Bingham gewinnt mit einem knappen 9-8 die Australian Goldfields Open 2011 gegen einen starken Mark Williams. Es sah nach dem 4-4 in der ersten Session recht ausgeglichen aus, doch dominierte den Beginn der zweiten Spielphase deutlich der Waliser. Nach drei in Folge gewonnen Frames stand es für Williams 7-4. Der Sprung gelang ihm auch noch auf ein 8-5.

Ein Snooker brachte dann Hoffnung, das Match und das Turnier zu beenden. Doch Bingham hatte Glück, konnte sich aus dem Snooker befreien und direkt seinen Gegner snookern. Dieser Befreiungsschlag drehte den Matchverlauf. Es war der Bingham am Tisch, den man vergangene Woche gesehen hat, der Shaun Murphy und Mark Allen bezwang. Mit scheinbarer Leichtigkeit ging er in die nächsten Frames und schaffte es mit dem 8-8 bis in den Decider.

Nach einem guten Schlagabtausch war der Tisch offen. Williams sicherte sich mit einer ausgezeichneten Safety einen Vorteil, indem er den letzten Pack Rote öffnete und den Spielball an die Kopfbande presste. Bingham schien ratlos, da er keinen Ausweg aus dieser schwierigen Situation sah. Ein verzweifelter Versuch eine Rote als Cross-Double zu lochen brachte dann den Erfolg. Dieser war auch bitter nötig, denn der Spielball blieb auf dem Rückweg hängen und hätte Williams eine gute Chance gegeben.

Dieser riskante, überragende Ball besiegelte noch nicht den Sieg für den Engländer. Unglücklich lenkten zwei Rote die Weiße in die Mitteltasche. Enttäuscht war nicht nur Bingham, sondern auch das Publikum, das mit dem Underdog fieberte. Ein lochstarker Williams konnte diese außerordentliche Chance jedoch nicht nutzen. Es folgten Wendungen und Fehler beiders. Es schien, als hätten beide Spieler genug gute Chancen gehabt, doch waren sie es nicht, die über den Erfolg entschieden. Schließlich benötigte Williams Snooker, woraufhin Bingham noch der letzte Schritt gelang zum Turniersieg. Ein bizarres, höchst spektakuläres Ende eines überragenden Turniers.

„Es war die beste Woche meines Lebens.“ So beschrieb Stuart Bingham die Australian Open 2011. Zum ersten Mal in seiner Karriere zog er in ein Halbfinale in einem Ranglistenturnier ein. Nach 16 Jahren war dies somit auch gleichzeitig sein erstes Finale auf der Main Tour. Dabei schlug er niemand geringeren als Mark Williams, der derzeitig die Weltrangliste anführt und dazu diese Woche noch ein sehr starkes Spiel zeigte.


Die Main Tour geht am 1. August mit der Qualifikation zu den Shanghai Masters weiter. Vor die Kamera treten viele Profis bereits bei den Paul Hunter Classic am 25. August, die zum ersten Mal von Eurosport übertragen werden. Das nächste große wichtige Ranglistenturnier sind die Shanghai Masters ab dem 5. September.
Gelesen 2999 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 28 Juli 2011 11:30

Medien

Snookerakademie   

Billiard.site 728x90

stakers  

SM Youtube Channel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok