Snooker Training: Gute Nachrichten, denn es gibt immer mehr Möglichkeiten

Immer mehr Snooker-Workshops werden bundesweit für jedes Spielniveau ...

IBSF Snooker WM: 6reds und Team in Myanmar mit deutscher Beteiligung

Vom 15.-25. September 2019 findet die Snooker-WM der Amateure in ...

International Championship: Jetzt geht die Snooker-Saison richtig los

191.000 Euro gibt es für den Sieger beim zweiten Turnier der Saison ...

Riga Masters 2019: Saisonstart der Snooker-Maintour

Auch Lukas Kleckers hat es in das Hauptfeld geschafft, obwohl er ...

IBSF WM U18/U21 China: Europa fehlt nahezu gänzlich – China mit Übermacht

Neuer U18-Snookerweltmeister ist der 13jährige Chinese Jiang Jun, der ...

Nationalmannschaft Snooker in Oberhausen zum Lehrgang

Vom 5.-7.7.2019 war das Team zusammen zum Lehrgang Nr. 2 in ...

Interview mit Diana Stateczny, der frischgebackenen Europameisterin

Es ist ein Riesenerfolg für Diana und den deutschen Snookersport ...

Sommercamp Rüsselsheim 2019: „Snooker pur“ ausverkauft

Vom 20.-23. Juni 2019 findet das beliebte Snooker-Sommercamp beim SC ...

World Cup Team Snooker: Lukas Kleckers und Simon Lichtenberg für Deutschland.

(UPDATE Sendezeiten 19.6.19) Ab dem 24.6.19 wird der Team World Cup ...

EBSA EM Snooker: Diana Stateczny ist Europameisterin und Linda Erben holt Bronze

Die 39jährige Bochumerin belohnt sich für viele Trainingsstunden über ...

Q-School Snooker 2019: Die Schule ist aus – 12 Spieler für die Maintour

Es sind neue und bekannte Gesichter, die ab der neuen Saison die ...

EBSA EM Snooker: Die Damen sind von neuem spontanem Modus überrascht

Mit einer Neuerung wartet die EBSA erst beim gestrigen Playersmeeting ...

Q-School: 8 Absolventen stehen bereits fest – Deutsche im dritten Event unter Druck

Zwei von drei Turnieren der Snooker Q-School 2019 sind Geschichte. ...

Q-School: Kleckers hält deutsche Fahnen hoch, Ng On Yee mit Ladiespower

Er will zurück auf die Maintour und dafür hängt sich Lukas Kleckers ...

Snooker Weltmeisterschaft 2019 – Judd Trump ist Weltmeister mit neuen Rekorden

„Ich musste kein Ticket kaufen, um diese grandiose Leistung zu ...

Q-School: Der Traum von der Maintour

Ab dem 18.5.19 finden die drei Turnier der Q-School 2019 im Robin ...

Snooker Weltmeisterschaft 2019 – Finaaaale – Trump gegen Higgins

Packend, spannend und unterhaltsam waren die Halbfinals. Letztendich ...

Snooker Weltmeisterschaft 2019 – Erster Tag Halbfinale macht Lust auf mehr

Gary Wilson und David Gilbert untermauern sich als gerechtfertigte ...

Snooker Weltmeisterschaft 2019 – Das Halbfinale steht mit Wilson, Trump, Higgins und Gilbert.

Es geht auf die Zielgerade im Crucible Theatre zu Sheffield und es ...

Snooker Weltmeisterschaft 2019 – O’Sullivan, Selby, Williams und Murphy bereits raus

Snooker Weltmeisterschaft 2019 – O’Sullivan, Selby, Willams und ...

Snookertraining.de

Donnerstag, 14 Juli 2011 09:10

World Team Cup: Deutschland ärgert Wales

geschrieben von
Das deutsche Team hat beim World Cup in Bangkok gegen einen der Turnierfavoriten gut gegengehalten. Wales setzte sich zwar durch, doch mit 3:2 fiel der Erfolg knapp aus.

Damit sind die Deutschen derzeit Zweiter in der Gruppe A und können gegen Irland das Viertelfinalticket aus eigener Kraft lösen.

Sowohl Lasse Münstermann als auch Patrick Einsle gewannen jeweils ihr Einzel gegen Matthew Stevens. Einsle hatte sogar gegen Mark Williams seine Chancen, setzte aber die letzte Rote knapp neben die Mitteltasche. Im Doppel dagegen war das deutsche Duo ohne Chancen ebenso wie Münstermann gegen den Weltranglisten-Ersten Williams.

Schottland legte beim 4:1 gegen Afghanistan los wie die Feuerwehr. John Higgins mit einer 72 und Stephen Maguire mit einer 74 gewannen schnell die ersten beiden Einzel und auch im Doppel legten sie eine 55 vor. Doch dann konterten Mohammad Rais und Salem Mohammad mit einer 44. Die Schotten retteten das Doppel aber noch mit Blau und Pink zum 3:0. Danach jedoch verloren die Favoriten etwas die Konzentration. Prompt gab Higgins sein zweites Einzel gegen Mohammad ab. Maguire rettete aber noch den vierten Punkt, als er in seinem letzten Frame am Ende die Farben abräumte.

Auch England siegt weiter in Thailand. Wegen eines formschwachen Ali Carter, der beide Einzel abgab, reichte es gegen Belgien aber nur zu einem 3:2. Überragend spielte dagegen Mark Selby: Bjorn Haneveer schlug er mit einer 68, gegen Luca Brecel schaffte er mit 102 gar ein Century.

Nordirland locker, Irland mit Mühe

Viertelfinalkurs hielten auch die Nordiren mit ihrem 4:1 über Brasilien. Mark Allen und Gerard Greene waren mit 4:0 in Führung gegangen, ehe Noel Rodrigues gegen Allen den Ehrenpunkt holte. Viel mehr Mühe hatte dagegen das Duo aus der Republik Irland. Zwar stand am Ende ein 4:1 über Ägypten, aber Ken Doherty und Fergal O’Brien brauchten für diesen Erfolg mehr als 3:40 Stunden. Weiterhin formschwach hatte Doherty sogar den ersten Frame gegen Wael Talat abgegeben. Auch alle anderen Frames waren wahre Zitterpartien für die Iren.

Malta feierte zum Entsetzen der Heimfans mit 3:2 gegen Thailand A den ersten Sieg im dritten Spiel. Der Erfolg der Malteser hätte sogar noch höher ausfallen können, hätte Tony Drago, der auch schon sein erstes Einzel gegen James Wattana verloren hatte, in seinem Schlussframe gegen Dechawat Poomjaeng seine vielen Chancen besser genutzt. China tat sich trotz einer 92 von Ding Junhui schwer gegen die Vereinigten Arabischen Emirate. Mit 3:2 kamen die Chinesen aber noch einmal mit einem blauen Auge davon. Hongkong steigerte mit einem hart erkämpften 4:1 über Thailand B seine Viertelfinal-Chancen erheblich.

Rolf Kalb / Eurosport
eurosport.yahoo.com
Gelesen 4006 mal

Medien

Snookerakademie   

Billiard.site 468x60

stakers  

SM Youtube Channel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok