Snookertraining.de

Dienstag, 22 Oktober 2019 08:33

Spielend zum besseren Gewicht

Nicht mehr lange, dann kann man sich bei der Sylvester-Feier wieder damit schmücken, sich gute Vorsätze für ein neues Jahr zu machen. Weniger arbeiten, mehr Zeit mit der Familie – oder aber der Klassiker: endlich wieder regelmäßig ins Fitnessstudio gehen. Denn besonders in der Winter- und Weihnachtszeit isst man dann doch ein wenig mehr. Wie wäre es aber, sich schon jetzt ein wenig mit der besseren Form zu befassen und öfters mal aktiv zu werden, dann kann auch der Januar schon gut aussehen. Genau wie beim Snooker etwa gibt es auch in der allgemeinen Fitness den ein oder anderen Kniff, um sich bei Laune zu halten, um langfristig bessere Erfolge zu feiern. Ein Überblick.

Es muss Spaß machen

Der innere Schweinehund ist oft so groß, dass man absolut keine Lust hat, überhaupt ins Fitnessstudio zu gehen – sobald man aber erstmal angekommen ist, legt sich das alles wieder und man genießt die Zeit. Daher sollte man schon den Weg dorthin nutzen, um sich in Stimmung und Form zu bringen. Stichwort Digitale Gamifizierung. Mit der richtigen Sport-App kann man sich rund um die Uhr auf den Sport einstellen. Schrittmesser, Pulsmesser und Ernährungstipps, die Liste ist sehr lang, wenn es um Funktionen geht. Denn oft verliert man ja nicht nur beim eigentlichen Training Kalorien, sondern mit einer geschickten Handhabe der körpereigenen Verbrennung auch später, selbst im Schlaf. Diese Fortschnitte messen zu können regt auf Dauer an, noch aktiver zu werden.

Stehende Hobbies

Auf dem Sofa sitzen und Filme gucken kann jeder. Und manchmal ist das auch dringend notwendig. Allerdings hilft es wenig dabei, sich in Form zu bringen. Und was wäre da näher, als hier vielleicht mal das Thema Snooker anzusprechen, in der Hoffnung, dass einige noch gänzlich unvoreingenommen sind. Denn Snooker ist – ähnlich wie Billard und Darts – ein interessantes, weil leicht zu erlernendes Spiel, welches man immer mal wieder in kleinen Einheiten spielen kann. Die Vorteile liegen auf der Hand: man ist stetig in Bewegung und kann direkt sehen, wie die eigenen Fähigkeiten immer besser werden. Außerdem lebt man hier nicht die Stigmata aus, sich in einem Fitnessstudio beweisen zu müssen, sondern ist in einer entspannten Umgebung. Zwar verliert man hier nicht wirklich viele Kalorien, aber jedes bisschen körperliche Anstrengung hilft.

Immer mehr Studios

Zudem wird Snooker immer beliebter. Zwar muss man in vielen Städten immer noch ein wenig länger suchen, um Snookertische zu finden – dazu ist das klassische Billard vor Allem in Europa noch in der Vormachtstellung – aber auch dank der medialen Darstellungskraft sieht man hier mehr und mehr. Dies liegt allerdings auch an den Stars rund um Ronnie O’Sullivan und anderen, die es geschafft haben, den Sport aus den Lokalen raus auf eine internationale Bühne zu bringen. Die jährlichen Weltmeisterschaften sind daher immer wieder ein Spektakel um ansehen und nachmachen. Klar, man kriegt mit einer Karriere im Snooker vielleicht nicht unbedingt den Astralkörper, aber wie gesagt: jeder Schritt hilft dabei, sich auf Sport einzustellen. Mit den richtigen Gadgets wird das Ganze auch noch spaßiger, was für einen langanhaltenden Erfolg sorgen kann.

22.10.2019

Snookerakademie   

Billiard.site 728x90

stakers  

SM Youtube Channel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok