Snookertraining.de

Donnerstag, 04 Februar 2021 16:48

Wer kann seine Form bis zur WM konservieren?

Normalerweise haben die großen Turniere – vor allem die Triple Crown Events – ihren festen Platz im Terminkalender der Main Tour. Im Jahr 2020 wurde dieser allerdings ein wenig verändert, so dass aktuell beispielsweise die UK Championship stattfindet. Abgeschlossen wird die Saison traditionell mit der Snookerweltmeisterschaft im Frühjahr. 2021 soll sie vom 17. April bis zum 3. Mai ausgetragen werden. Das Turnier in Sheffield gehört zu den wichtigsten Turnieren auf der Tour. Wir schauen in unserem „Early Call“ auf die frühen Favoriten der Buchmacher für die Snooker-WM 2021. Wer macht das Rennen?

Festigt Judd Trump seinen Nummer-1-Status?

Seit August 2019 führt der Brite Judd Trump wieder die Weltrangliste an. Mit dem Gewinn der Snooker-WM 2019 kämpfte er sich erstmals seit 2013 wieder an die Spitze. In der vergangenen Saison setze er seine Erfolgsserie fort. Im März gewann er die Gibraltar Open, was seinen sechsten Sieg bei einem Ranglistenturnier innerhalb einer Saison darstellte – Rekord! Zwar gelang es Trump im Sommer nicht, seinen WM-Titel zu verteidigen, im Viertelfinale war gegen Kyren Wilson Schluss, allerdings thront er weiterhin an der Weltranglistenspitze. Buchmacher wie Mr.Play listen Trump mit einer Quote von 4,45 als Topfavoriten auf den Titel. Mr.Play gehört zu den besten Online-Casinos auf dem Markt. Hier gibt es unter anderem einen Bonus bis zu 200 € abzuräumen. Man darf gespannt sein, ob der Brite bei der WM zurückschlagen kann.

Verteidigt The Rocket seinen Titel?

Wenn es um die Favoriten bei der Snookerweltmeisterschaft geht, darf ein Name natürlich nicht fehlen – Ronnie O’Sullivan. The Rocket, wie der Brite aufgrund seines explosiven Spielstils auch genannt wird, ist mit sechs Weltmeistertiteln der erfolgreichste Snookerspieler bei diesem Turnier. Nicht wenige Experten sind der Meinung, dass O‘ Sullivan der beste Snookerspieler aller Zeiten ist. Er gilt als Zugpferd für den Sport und ist auch über die Grenzen des Snookers hinaus bekannt. Nach einer etwas durchwachsenen Zeit ab Mitte 2019 und dem Fall in der Weltrangliste meldete sich The Rocket bei der WM 2020 zurück und holte sich seinen sechsten Titel. Derzeit liegt er auf Platz 2 der Weltrangliste und gehört damit ebenfalls zu den Topfavoriten auf den Titel.

Kann Neil Robertson seine Form halten? Auch der Australier Neil Robertson gehört zum elitären Kreis der Triple-Crown-Gewinner. Zu Beginn des Jahres verlor er noch in der ersten Runde des Masters gegen Kyren Wilson, doch seitdem befindet sich Robertson in herausragender Form. Mit drei Finalteilnahmen in Folge bei den European Masters, dem German Masters und dem World Grand Prix hat er sich eindrucksvoll zurückgemeldet. Vor allem seine Performance beim 9:0 gegen Zhou Yuelong überraschte in dieser Deutlichkeit. Bei den Buchmachern gehört er ebenfalls zum Favoritenkreis auf den Titel. Wenn er seine Form bis ins kommende Jahr konservieren kann, ist auf jeden Fall mit Neil Robertson zu rechnen. Kann Selby im Titelrennen ein Wörtchen mitreden? Im September gewann Mark Selby zum zweiten Mal in seiner Karriere das European Masters. Mit diesem Erfolg zog er mit sechs Ranking Titles mit Neil Robertson gleich. Als Titelverteidiger bei den English Open musste er sich Robertson im Halbfinale geschlagen geben. Das gleiche Schicksal ereilte ihn ebenfalls bei der WM 2020, als er dem späteren Weltmeister Ronnie O’Sullivan eine wahre Schlacht bot. Mit 16 zu 17 setzte sich O’Sullivan letztlich durch. Klar, dass Selby 2021 auf Rache sinnt. Bei den Buchmachern gehört er auf jeden Fall zu den Topfavoriten. Wer gehört zum erweiterten Favoritenkreis? Die vier genannten Kandidaten gehören als Top-4 der Weltrangliste zu den Favoriten auf den WM-Titel. Aber im Snooker kann immer alles passieren. Deshalb müssen noch weitere Spieler genannt werden, wenn es um den Kreis der erweiterten Anwärter geht. Kyren Wilson beispielsweise hat schon häufiger bewiesen, dass er zu den ganz Großen gehört. Vor allem seine Match-Ups gegen Judd Trump haben in der Vergangenheit für Furore gesorgt. Das Finale der 2020 Championship League war das letzte Aufeinandertreffen der beiden. Mit dem Sieg holte sich Wilson seinen vierten Erfolg bei einem Ranking-Turnier. Vielleicht kommt es bei der WM zum nächsten Spiel zwischen Trump und Wilson. Auch Namen wie Mark Allen, Junhui Ding oder John Higgins sind in der Verlosung um die vorderen Plätze. Kein halbes Jahr mehr und die besten Snookerspieler der Welt treffen sich zur Weltmeisterschaft in Sheffield. Wir sind gespannt, wer von den oben genannten Profis seine Form bis in das Frühjahr halten kann.

Snookerakademie   

Billiard.site 728x90

stakers  

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.