Snookermania logo 600

Dienstag, 05 Juli 2011 11:55

SC Hamburg meets 142. IDEE Deutsches Derby

Man müsste annehmen, dass Snooker und Pferderennsport im Grunde nicht viel gemeinsam haben. Und nach nun vollbrachten 5 Renntagen im Sparda-Derby-Park lässt sich eben die These auch ohne weiteres bestätigen.

  Aber vielleicht ist es grade der Kontrast, der diese Art von Event - ein Snookertisch im Innenraum der Rennbahn - so interessant für die Zuschauer macht.

Durch tatkräftige Unterstützung unseres Sportwarts und Vereinsmitglieds Bernd Brüggemann und seinem guten Kontakt zu Thomas Kreidenberg von der Firma Konzept Recycling, seines Zeichens Mitglied im Hamburger Rennclub, war es uns gelungen, im Innenbereich der Horner Rennbahn für uns und einen Snookertisch eine Unterbringung in einem Wein-Zelt für Zuschauer zu bekommen. Somit finden sich auf ca. 100 qm seit letztem Wochenende eine Weinbar(Firma Wein Cave), ausreichend Sitzgelegenheiten und ein antiker Snookertisch aus dem 19. Jh., der uns freundlicher Weise durch die Firma Touching Ball um Frieder Schädlich zur Verfügung gestellt wurde, während Jakob Stacha aus Essen sich durch gute Tablefittingarbeit auszeichnen konnte.

Mit Hilfe unserer bloßen Anwesenheit, der Imposanz des Tisches oder durch viele Aktionen unserer tatkräftigen Helfer vor Ort konnten im Rahmen der vergangenen 6 Renntage bereits viele neugierige Gäste an den Snookertisch gelockt und zum Ausprobieren überzeugt werden. Ole hat bis dato schon so manchen Trainingscrashkurs mit lernwilligen Gästen hinter sich und konnte bereits in viele zufriedene Augen blicken, nach dem die ersten Bälle versenkt wurden.

Am Samstag waren es zum Beispiel unterandem die Augen des HSV-Vorstandsmitglieds Oliver Scheel, sowie des sportlichen Leiters der Volleyball-Bundesliga-Damen des VT Aurubis Hamburg, Helmut von Soosten, die nach den ersten Gehversuchen am Tisch strahlten.

Am Mittwoch schaute sogar Hauptsponsor und Namensgeber des Rennens, Albert "Addi" Darboven in unserem Zelt auf eine Stippvisite vorbei und ließ sich von Thomas Kreidenberg ein wenig das Spielprinzip näher bringen.


Am Sonntag fand auf dem Galopp-Ring in Horn der letzte Renntag mit dem Hauptrennen und dem Kampf um das "Blaue Band" statt. Dort ging es insgesamt um 250.000 €.

In unserem WeinCave-Snookerzelt geht es da deutlich bescheidener zu, allerdings haben auch wir ein Highlight zu bieten. So stand unter anderem ein Showmatch zwischen unserem frischgebackenem U16-Vizemeister Philip Utech gegen den mehrfachen Deutschen Meister Lasse Münstermann auf dem Programm, was bei dem zahlreichen Zuschauern  großes Interesse hervor rufte.

Selbst Britische Journalisten, die Superstar Michael Owen im schlepp tau hatte, konnten ihre Begeisterung nicht verbergen als Sie unseren Philip sahen. Sofort waren Stift und Kamera gezückt und Infos eingeholt. Owen´s Pferd Browen Panther konnte seiner Favoritenrolle nicht gerecht werden. Nach langer Führung brach er auf der Zielgeraden ein.

Der Snookersport hingegen machte deutlich Boden Gut.

Wir blicken auf eine durchweg erfreuliche Woche mit reichlich positiven Eindrücken zurück
Und freuen uns auf das 143. Derby selbstverständlich mit Snooker

Weitere Bilder zum Event findet ihr auf Billblog.de und hier gibt es noch einen schönen kleinen Beitrag auf reitwelten.de.
Gelesen 4428 mal

Für ältere Artikel nutzen Sie bitte unser Archiv oder die Suchfunktion

snookertraining de

135 50 2010 15reds evolution animation shot pos2mcbillard pocketsniper

stakers 11