Snooker Training: Gute Nachrichten, denn es gibt immer mehr Möglichkeiten

Immer mehr Snooker-Workshops werden bundesweit für jedes Spielniveau ...

IBSF Snooker WM: 6reds und Team in Myanmar mit deutscher Beteiligung

Vom 15.-25. September 2019 findet die Snooker-WM der Amateure in ...

International Championship: Jetzt geht die Snooker-Saison richtig los

191.000 Euro gibt es für den Sieger beim zweiten Turnier der Saison ...

Riga Masters 2019: Saisonstart der Snooker-Maintour

Auch Lukas Kleckers hat es in das Hauptfeld geschafft, obwohl er ...

IBSF WM U18/U21 China: Europa fehlt nahezu gänzlich – China mit Übermacht

Neuer U18-Snookerweltmeister ist der 13jährige Chinese Jiang Jun, der ...

Nationalmannschaft Snooker in Oberhausen zum Lehrgang

Vom 5.-7.7.2019 war das Team zusammen zum Lehrgang Nr. 2 in ...

Interview mit Diana Stateczny, der frischgebackenen Europameisterin

Es ist ein Riesenerfolg für Diana und den deutschen Snookersport ...

Sommercamp Rüsselsheim 2019: „Snooker pur“ ausverkauft

Vom 20.-23. Juni 2019 findet das beliebte Snooker-Sommercamp beim SC ...

World Cup Team Snooker: Lukas Kleckers und Simon Lichtenberg für Deutschland.

(UPDATE Sendezeiten 19.6.19) Ab dem 24.6.19 wird der Team World Cup ...

EBSA EM Snooker: Diana Stateczny ist Europameisterin und Linda Erben holt Bronze

Die 39jährige Bochumerin belohnt sich für viele Trainingsstunden über ...

Q-School Snooker 2019: Die Schule ist aus – 12 Spieler für die Maintour

Es sind neue und bekannte Gesichter, die ab der neuen Saison die ...

EBSA EM Snooker: Die Damen sind von neuem spontanem Modus überrascht

Mit einer Neuerung wartet die EBSA erst beim gestrigen Playersmeeting ...

Q-School: 8 Absolventen stehen bereits fest – Deutsche im dritten Event unter Druck

Zwei von drei Turnieren der Snooker Q-School 2019 sind Geschichte. ...

Q-School: Kleckers hält deutsche Fahnen hoch, Ng On Yee mit Ladiespower

Er will zurück auf die Maintour und dafür hängt sich Lukas Kleckers ...

Snooker Weltmeisterschaft 2019 – Judd Trump ist Weltmeister mit neuen Rekorden

„Ich musste kein Ticket kaufen, um diese grandiose Leistung zu ...

Q-School: Der Traum von der Maintour

Ab dem 18.5.19 finden die drei Turnier der Q-School 2019 im Robin ...

Snooker Weltmeisterschaft 2019 – Finaaaale – Trump gegen Higgins

Packend, spannend und unterhaltsam waren die Halbfinals. Letztendich ...

Snooker Weltmeisterschaft 2019 – Erster Tag Halbfinale macht Lust auf mehr

Gary Wilson und David Gilbert untermauern sich als gerechtfertigte ...

Snooker Weltmeisterschaft 2019 – Das Halbfinale steht mit Wilson, Trump, Higgins und Gilbert.

Es geht auf die Zielgerade im Crucible Theatre zu Sheffield und es ...

Snooker Weltmeisterschaft 2019 – O’Sullivan, Selby, Williams und Murphy bereits raus

Snooker Weltmeisterschaft 2019 – O’Sullivan, Selby, Willams und ...

Snookertraining.de

Thomas Hein

Thomas Hein

Euro2018Snooker: Meisterschaft eröffnet – 6reds läuft

Gestern startete in Bukarest die Snooker-Europameisterschaft der EBSA mit dem Event 6reds und Robin Otto.

61 Spieler haben die Chance genutzt und zum Auftakt der Snooker-EM für den Event 6reds zu melden. Alle Ergebnisse und Spielpläne sind hier auf der EBSA-Webseite zu finden.

Die Deutsche Billard Union hat nachfolgende Teilnehmer nominiert:

  • Diana Stateczny
  • Robin Otto
  • Umut Dikme
  • Mario Burot
  • Michael Heeger
  • Jörg Schneidewindt
  • Karl-Heinz Beggel

Folgende Wettbewerbe werden in Bukarest, Rumänien gespielt:

  • 6reds (freie Meldung)
  • Teams (2er Mannschaft in den Wettbewerben Damen, Herren, Masters)
  • Einzel (in den Wettbewerben Damen und Masters)

Meldestand in den Wettbewerben:

  • 6reds (61 Teilnehmer)
  • Damen Team (15 Teams, Deutschland hat hier nicht gemeldet)
  • Masters Teams (31 Teams, Deutschland mit 2 Teams, Burot/Beggel und Schneidewindt/Heeger)
  • Herren Team (23 Teams, Deutschland mit einem Team, Otto/Dikme)
  • Damen Einzel (37 Sportlerinnen, Deutschland mit Diana Stateczny)
  • Masters Einzel (72 Sportler, Deutschland mit Burot/Heeger/Schneidewindt/Beggel

Zu der AGM (Jahreshauptversammlung) wird DBU-Präsident Helmut Biermann nach Bukarest reisen um die deutschen Interessen dort zu vertreten. Ein Thema wird sicherlich die Mitgliedschaft der EBSA in der WSF sein. Dies wird auf Antrag dort geprüft, da der Antragsteller anzweifelt, dass der Vorstand der EBSA ohne Mitgliederbeschluss dazu in er Lage ist.

Bundesliga Snooker: Ergebnisse Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga

Am 09.-10. Juni 2018 fand die Aufstiegsrunde beim SCB Rüsselsheim mit 10 Teams statt. In „heißen „ Matches qualifizierten sich nachstehende Teams für die 2. Bundesliga Snooker 2018/2019. Die Aufteilung der Staffeln und Spielplanerstellung steht als nächste Aufgabe auf dem Programm.

Vielen Dank für das Engagement an die teilnehmenden Teams und den Ausrichter und Turnierleiter beim SCB Rüsselsheim.

Aufsteiger:

  • TSG Heilbronn
  • BC Frankfurt
  • 1.SC Mayen-Koblenz
  • BC Break Lübeck
  • CSC Regensburg
  • DJK Offenburg
  • 1.SC Schwalbach

Turnierergebnisse:

  1. 09. - 10.06.2018, Rüsselsheim

    Gruppe A
    TSG Heilbronn
    DJK Offenburg
    CSC Regensburg
    BV Pforzheim

    Heilbronn - Pforzheim 3:1 (6:2 Frames)
    Offenburg - Regensburg 1:3 (2:6 Frames)
    Heilbronn - Regensburg 2:2 (4:4 Frames)
    Offenburg - Pforzheim 2:2 (5:5 Frames)
    Heilbronn - Offenburg 1:3 (4:6 Frames)
    Regensburg - Pforzheim 2:2 (5:6 Frames)

    Gruppe B
    1.SC Schwalbach
    BC Break Lübeck
    1.PBC Erfurt

    Schwalbach - Erfurt 3:1 (7:2 Frames)
    Schwalbach - Lübeck 0:4 (1:8 Frames)
    Erfurt - Lübeck 0:4 (1:8 Frames)

    Gruppe C
    BC Frankfurt
    1.SC Mayen-Koblenz
    1.PBC Schipkau

    Frankfurt - Schipkau 3:1 (7:3 Frames)
    Frankfurt - Mayen-Koblenz 1:3 (2:7 Frames)
    Schipkau - Mayen-Koblenz 1:3 (3:7 Frames)

    Die Ersten und Zweiten jeder Gruppe und die beiden besten Drittplatzierten qualifizieren sich für das Viertelfinale.


    Viertelfinale
    So., 10.06.2018, 10 Uhr

    BC Break Lübeck - 1.PBC Schipkau 3:2
    Rentsch - Wiczorik 0:2
    Becker - Boos 2:0
    Falk - Fiebranz 1:2
    Trepte - Lucia 2:0
    Entscheidungsspiel: Trepte - Boos 2:0

    BC Frankfurt - 1.SC Schwalbach 3:1
    Meyer - Ederle 2:0
    Saddigi - Zimmermann 2:1
    Sharifi - Schlegel 2:0
    Gold - Fiß 1:2

    CSC Regensburg - TSG Heilbronn 1:3
    Kraus - Wörthmüller 0:2
    Huber - Benvenuto (54) 1:2
    Danisch - Stefan Künzl 2:0
    Wong - Nestoridis 1:2

    1.SC Mayen-Koblenz - DJK Offenburg 3:1
    Marth - Vetter 2:0
    Ghanbari Odivi - Kodri 2:1
    Fadhel - Schindler 2:0
    Fußhöller - Zwilling 1:2

    Aufsteiger in die 2. Snooker Bundesliga (Sieger Viertelfinale)
    TSG Heilbronn
    BC Frankfurt
    1.SC Mayen-Koblenz
    BC Break Lübeck

    Rangliste Platz 5. - 8.
    5. CSC Regensburg
    6. DJK Offenburg
    7. 1.SC Schwalbach
    8. 1.PBC Schipkau

Die Teams der Bundesligasaison Snooker  2018/2019 in der Übersicht:

Bundesliga Snooker: Aufstiegsrunde und neue Saison

Am 09.-10. Juni 2018 findet die Aufstiegsrunde beim SCB Rüsselsheim mit 11 Teams statt. Es stehen sieben Aufstiegsplätze zur Verfügung, da die Teams aus Ilmenau und München nicht mehr für die Folgesaison gemeldet haben und der Platz der Snookerfabrik Berlin aus dem Vorjahr ebenfalls aufgefüllt wird.

Teilnehmer Aufstiegsrunde:

  • CSC Regensburg
  • PBC Schipkau
  • PBF Blieskastel
  • SC Schwalbach
  • SC Mayen-Koblenz
  • TSG Heilbronn
  • DJK Offenburg
  • BC Break Lübeck
  • BC Frankfurt
  • BV Pforzheim
  • PBC Erfurt e.V.

Gespielt wird die Vorrunde im Gruppensystem mit 3 Gruppen (2 Gruppen a‘ 4 Teams, 1 Gruppe a‘ 3 Teams).

PLANUNG Snooker Bundesliga 2018/2019

Für die Bundesligasaison 2018/2019 haben bereits folgende Teams die Bereitschaftserklärung abgegeben und werden an den Start gehen:

  1. 1. Bundesliga:
  • 1. SC Mayen-Koblenz
  • TSG Heilbronn
  • SC 147 Essen
  • BC Stuttgart 1891
  • DSC Hannover
  • BC SB Horst-Emscher
  • Pool Factory
  • Aachener Snookerclub

    2. Bundesliga:
  • SSC Fürth
  • SC Hamburg
  • BC Oberhausen
  • SC 147 Essen 2
  • Kölner Snooker Club
  • RSC Gifhorn
  • 1.SC Breakers Rüsselsheim
  • SC 147 Karlsruhe
  • PTSV Hof

Spieltermine:

  • 15.09.2018
  • 16.09.2018
  • 13.10.2018
  • 14.10.2018
  • 01.12.2018
  • 02.12.2018
  • 12.01.2019
  • 13.01.2019
  • 09.02.2019
  • 10.02.2019
  • 16.03.2019
  • 17.03.2019
  • 11.05.2019
  • 12.05.2019

Alle weiteren Informationen gibt es später auf der Webseite der Deutschen Billard Union.

Lukas Kleckers und Simon Lichtenberg kennen jetzt ihre Gegner in den ersten beiden Qualifikationen der Snookersaison. Harte Brocken warten auf die beiden jungen Deutschen, aber wir drücken die Daumen.

Lukas Kleckers trifft auf Alexander Ursenbacher und Mark J. Williams, während Simon Lichtenberg gegen Jamie Jones und Ken Doherty ran muss.

Den gesamten Turnierkalender der kommenden Saison kann man hier in Ruhe studieren oder auf der Eurosportseite die Snookersektion besuchen.

Am 2.7.2018 startet die neue Saison mit der Qualifikation für die Riga Masters und hier gibt es die Übersicht über die ersten Turniere und Gegner der deutschen Youngster.

KASPERSKY RIGA MASTERS

(Qualifikation)
Location: Guildhall Preston
Start: 02.07.2018
Ende: 05.07.2018
Simon Lichtenberg (GER) – Jamie Jones (WAL)
Lukas Kleckers (GER) – Alexander Ursenbacher (SUI)
(Hauptfeld)
Location:  Arena Riga
­Start: 27.07.2018
Ende: 29.07.2018
Preisgeld gesamt:
Preisgeld Sieger:
Status: Ranglistenturnier
Titelverteidiger: Ryan Day
Spielplan/Ergebnisse: Worldsnooker
Eurosport: Informationen folgen

WORLD OPEN 2018

(Qualifikation)
Location: Guildhall Preston
Start: 06.07.2018
Ende: 09.07.2018
Simon Lichtenberg (GER) – Ken Doherty (IRL)
Lukas Kleckers (GER) – Mark J. Williams (WAL)
(Hauptfeld)
Location:  China
­Start: 06.08.2018
Ende: 12.08.2018
Preisgeld gesamt:
Preisgeld Sieger:
Status: Ranglistenturnier
Titelverteidiger: Ding Junhui
Spielplan/Ergebnisse: Worldsnooker
Eurosport: Informationen folgen

Twitter
Die von Rolf Kalb geführte Twitter-Community ist die mediale Plattform für die Fans, die sich während der Matches und auch sonst dort treffen und austauschen. Der Hashtag #147SF verbindet euch auf Twitter mit der Community.

Snooker Training
Auch in der neuen Saison steht das Trainingsnetzwerk in der 15reds Snookerakademie und Snookertraining.de für Snookerliebhaber jeder Spielstärke für diverse Trainingsveranstaltungen zur Verfügung. Jedes Snookertraining ist auch als Gutschein erhältlich.

Die 15reds Snookerakademie in Oberhausen bietet ein vielfältiges Programm an. Das Angebot umfasst z.B. Einzelstunden, Paar-Coaching, Videoanalyse Snookertechnik, 3-Std Schnuppersnooker, Personal Coaching und Gruppenkurse, Trainer- und Betreuerausbildung, VIP-Events mit Lukas Kleckers, Cueberatung und Verkauf, Vermittlung von Tischfittern, Snookerzubehör, Cue-Doktor Frank für den Lederwechsel (Tip/Pommeranze), Uni-Sport für die Universitäten Duisburg und Essen, Seniorensnooker und Ladiessnooker. Du kannst uns gern eine E-Mail an info(at)15reds.de schreiben und Kontakt zu uns aufnehmen.

Wenn wundert es, dass der Vizeweltmeister von 1995 aus seinen mittlerweile 29 Jahren auf der Maintour mit Wissen und Erfahrung zu glänzen wusste. Am Sonntag gab es dann für einige Snookerspieler die Möglichkeit ein Personal Coaching mit dem 007 des Snooker zu genießen. Eine 135 Total Clearance nahezu auf dem Weg zum Flughafen waren das passende Finale des Besuchs.

Bereits am Freitag und Samstag standen für Miro Popovic und Thomas Hein intensive Einheiten als Teilnehmer mit dem Maintour-Profi auf dem Programm. Nigel ging sehr offen mit den Fragen um und präsentierte seine Kernthemen für die Cueaction und das Training.

Miro Popovic spielte ein paar Frames vor den Augen der anwesenden Mitglieder des 15reds mit Nigel Bond und konnte das Match ausgeglichen gestalten und sich Frames sichern. „Für mich ist es etwas Besonderes und ich genieße jede Minute und falle glücklich und müde jeden Abend ins Bett“, grinste die aktuelle Nr. 3 der nationalen GST-Rangliste und Coach des 15reds.

„Uns ging es gerade um die Erfahrung im Wettkampf die Nigel seit fast drei Jahrzehnten hat. Sein Wissen möchten wir gern an unseren jungen Spieler weitergeben und sie dadurch stärker machen. Miro und ich coachen jedes Jahr über 100 Sportler in verschiedenen Spielniveaus und sind immer an Input von so erfahrenen Trainern und Sportler wie Nigel interessiert. Es ist unglaublich wie jemand mit 52 Jahren acht Stunden Training gibt und dann nach 10 Minuten Anlaufphase eine 135 auf Tisch zaubert“, so das Statement von Thomas Hein. „

Es sind bereits neue Termine in Planung, denn viele Sportler haben nicht die Möglichkeit nach England zu fliegen und dort zu trainieren. Dies soll bei neuen Terminen in der 15reds Snookerakademie in Oberhausen für die deutschen Talente und Snookerspieler ermöglicht werden.

„Wir werden jetzt an dem Konzept für die nächsten Termine arbeiten, wobei wir in dem engen Terminkalender von Nigel einen Platz finden müssen. Schließlich ist er noch aktiver Maintourprofi und diese sind im Turnierkalender gut ausgelastet“.

Nigel hatte bereits einige Tage zuvor in der Snookeracademy in Sheffield mit einigen jungen deutschen Spielern gearbeitet. Der Artikel ist hier zu finden.

Die Q School 2018 ist vorbei und es gibt 12 neue Profis auf der Snooker Maintour. Einige von diesen Spielern haben den direkten Wiederaufstieg geschafft. Kontinentaleuropa hat keine Spieler auf die Tour gebracht, denn die Spieler aus Großbritannien und China dominieren die Q School.

Jak Jones (WAL)*
Sam Baird (ENG)*
Sam Craige (ENG)*
Hammad Miah (ENG) *
Jordan Brown (ENG)
Craig Steadman (ENG)*
Lu Ning (CHN)
Zhao Xintong (CHN)*
Thor Chuan Leong (THA)*
Kishan Hirani (WAL)
Andy Lee (HKG)
Ashley Carty (ENG)
*direkte Rückkehrer auf die Maintour

Mit Umut Dikme (Stuttgart) und Felix Frede (Hannover) waren auch zwei deutsche Sportler am Start. Beide spielten sehr gute Matches, aber einer der vorderen Plätze wurde nicht erreicht.

Challenge Tour

Die TOP64 der Q School Rangliste haben sich für die Challenge Tour qualifiziert. Ausserdem gibt es noch „Nominations“ wie z.B: Kacper Fillipiak (POL) und Kristjan Helgason (ISL).

Der erste Event der Challenge Tour wurde direkt im Anschluss an die Q School gespielt und Brandon Sargeant sicherte sich mit einem 3-1 im Finale über Luke Simmonds den Siegerscheck über 2.000 GBP.

Für die Challenge Tour hat sich aus deutscher Sicht Felix Frede aus Hannover qualifiziert. Er unterlage denkbar knapp mit 3-4 nach 50-0 Führung gegen den Iren Greg Casey in Runde 2.

Bei jedem Challenge Tour Event wird folgendes Preisgeld ausgezahlt:

Winner: £2,000
Runner-up: £1,000
Semi-finals: £700
Quarter-finals: £500
Last 16: £200
Last 32: £125
Total: £10,000

Mit Jak Jones (WAL), Sam Baird, Sam Craige und Hammad Miah (alle ENG) haben es vier Spieler sofort wieder auf die Maintour Snooker geschafft, die soeben von der Tour gefallen waren. Es war erst der erste von drei Events dieser Q School.

Dies spricht für die Qualität der Absteiger aus der Maintour, die den chinesischen Nachwuchs in Schach halten konnten. Aber noch sind es zwei weitere Events und noch weitere acht Plätze zu vergeben.

Es erhalten jeweils die Halbfinalisten jedes Events ein Zweijahresticket für den Snooker Profizirkus. Mit Umut Dikme und Felix Frede haben auch zwei deutsche Spieler für diesen Event gemeldet. Umut Dikme verlor in Runde 1 knapp mit 3-4 gegen Wayne Townsend. Felix Frede setzte sich in Runde 1 mit 4-2 gegen Daniel Gorton durch bevor er in Runde 2 dem Briten Daniel Devlin mit 1-4 unterlag. Für Österreich am Start ist Andreas Ploner, der gegen den Ex-Prof Leo Fernandez mit 3-4 in Runde 1 den Kürzeren zog.

Bewegte Bilder gibt es nur über einige chinesische Streamanbieter von der Q School. Ergebnisse findet man hier auf der Webseite von World Snooker.

Q School Event 1
Q School Event 2
Q School Event 3

Maintour Cards:
Die jeweiligen Halbfinalisten der drei Events bekommen einen Maintourplatz (zweijährig). Somit qualifizieren sich 12 Sportler für den Zeitraum 2018/2019/2020 für die Maintour Snooker.

Challenge Tour:
Die besten 64 Sportler der Q School, die sich in den drei Events nicht für die Maintour qualifiziert haben, können an der Challenge Tour teilnehmen. Die Challenge Tour wird aus 10 Events bestehen und bei jedem Event steht ein Gesamtpreisgeld von GBP 10.000 zur Verfügung. Das Startgeld pro Event beträgt GBP 50.

Es wird jedoch nicht erwähnt, ob aus der Challenge Tour weitere Sportler die Chance haben sich für die Maintour zu qualifizieren.

Der Vizeweltmeister von 1995 und ehemalige Nr. 5 der Snookerwelt ist vom 1.-3.6.2018 in der 15reds Snookerakademie in Oberhausen. Es sind nur  begrenzte Coachingtermine verfügbar!

Nigel Bond trafen wir 2016 in Sheffield, da er dort in der Victoria Snooker Academy an sich als Coach arbeitet. Allerdings war sein spielerische Potential so hoch, dass er dann doch wieder auf der Maintour war. Nigel ist ein Gentleman und wir wollten ihn schon lange zu uns holen. Ihn beim Coaching und auch als Spieler am Tisch zu beobachten ist faszinierend. Jetzt klappt es endlich, bevor er als Vollzeittrainer nach Beijing an die Snooker Academy geht“, freuen sich Miro Popovic und Thomas Hein über den illustren Gast.

Am Sonntag, den 3.6.2018 steht Nigel Bond für Gruppen- und Einzeltrainingsstunden von 10:00 bis 15:00 Uhr zur Verfügung. Der 1. /2. Juni ist bereits nahezu ausgebucht, da er einfach ein Weltklassecoach ist.

Nigel ist einfach ein humorvoller Typ, Top-Coach, sehr guter Spieler und hat auch jede Menge Geschichten aus nahezu 30 Jahren Profizirkus zu erzählen. Frage und Antwort auf Youtube.

Wer also Interesse an einem Gruppen- oder Einzelcoaching am Sonntag, den 3.6.2018 mit diesem exzellenten Trainer hat, kann sich gern per WhatsApp unter 0177 4473800 melden. Einen Dolmetscher stellen wir natürlich gern bei Bedarf zur Seite.

Preise:
Einzelcoaching* (45min) = 35 Euro „Ein Raum, ein Tisch, Nigel und Du“
Gruppencoaching (45min) = 10 Euro für 15reds Mitglieder

*Einzelcoaching findet in einem separaten Raum nur mit Nigel statt.

Erstmals holt ein Team aus dem BV Rheinland-Pfalz einen Mannschafttitel auf nationaler Ebene. „Wir sind so stolz“, kommentierte der Vizepräsident Öffentlichkeitsarbeit des BVRP bei der Medaillenverleihung den Erfolg des Teams. Der Landesverband spendierte spontan 250 Euro für die Meisterfeier.

Der Vorsitzende des Vereins und Inhaber der Anlage Tennisschule Letzelter und 1. Snooker-Club Mayen-Koblenz e.V., Kai Letzelter hat es mit seiner Vision innerhalb von sieben Jahren zum Meistertitle gebracht.

2014                      Aufstieg in die 2. Bundesliga

2014/2015           Platz 5. Zweite Bundesliga Süd

2015/2016           Platz 1. Zweite Bundesliga Süd

2016/2017           2. Platz Erste Bundesliga

2017/2018           1. Platz Erste Bundesliga

Das Team feierte den Titel auf Einladung von Kai Letzelter bereits am Samstag und so konnte das Meisteressen mit dem Geburtstag von Spieler Miro Popovic verbunden werden, der es sich nicht nehmen ließ auch an seinem Ehrentag zum Spieltag anzureisen.

Das Team (von links): Holger Marth, Miro Popovic, Kristof Vermeiren, Olaf Thode, Kevin van Hove-Speltincx, Nicolas Georgopoulos, Daniel Dück, Lukas Kleckers, Thomas Hein, Frank Kostorz, Kai Letzelter.

Die Gratulation für die Silbermedaille geht an die TSG Heilbronn und der SC 147 Essen sichert sich die Bronzemedaille. Das Oberhaus verlässt Snooker Ilmenau und der Aachener Snookerclub hat noch die Relegation vor sich.

Aus der 2. Bundesliga haben sich den Direktaufstieg die Teams vom BC SC Horst-Emscher (Nord) und Pool Factory Roth (Süde) gesichert. Der SSC Fürth (Süd) und der SC Hamburg (Nord) haben sich als Zeitplatzierte das Ticket für die Relegation zur 1. Bundesliga gegen den Aachener Snookerclub gesichert.

Die Abschlusstabellen der Ligen findet man hier.

Snooker-WM 2018 Finale: Der neue Weltmeister heißt Mark Williams

Der 43jährige Waliser Mark Williams sichert sich nach seinem letzten Triumph vor 15 Jahren seinen insgesamt dritten Titel. Mit 18-16 gewinnt er das Finale gegen John Higgins, der eine fantastische Abendsession geliefert hat. John Higgins hatte gerade in den ersten drei Sessions zu viele Schwächen und Ausfälle, die ihn vor der vierten Session mit 10-15 in Rückstand kommen ließen. Die Aufholjagd von Higgins zum 15-15 ließ es zu einem Thriller-Finale werden.

Mark Williams hatte in Frame 33 bereits mit Pink Matchball. Doch John Higgins konterte wie so oft heute Abend mit einer spektakulären Clearance. Mark Williams liess sich aber nicht schocken und holte sich Frame 34 mit unglaublichen Bällen.

Noch vor 12 Monaten wollte Mark Williams das Cue endgültig an den Nagel hängen, aber seine Frau überredete ihn zum Weitermachen. Zusammen mit Stephen Feeny und Lee Walker nahm er die Sightright-Technik mit in sein Training auf.

In der laufenden Saison hatte er bereits 3 Turniere gewonnen (davon 2 Ranglistenturniere).

Der Schotte John Higgins verlor nach 2017 (15-18 gegen Mark Selby) bereits das zweite Finale hintereinander.

Mark Williams - John Higgins 18-16

Session 1:
75-23, 65-15, 72-35, 70-60 (55 JH)
4-120 (119), 133-0 (95), 0-98 (52), 21-82 (59)

Session 2:
81-46 (76), 31-75 (51), 8-127 (127), 76-12, 9-85 (56)
15-123 (117), 123-0 (118), 64-35 (64), 80-43

Session 3:
98-5 (61), 73-19 (56), 126-0 (69, 56), 63-7 (52)
29-92 (67), 65-76 (72 JH, 65 MW), 0-80 (80), 84-8

Session 4:
1-131 (131), 58-68 (JH 67, MW 58), 47-82 (82), 0-91
47-67 (62), 74-0, 104-14 (100), 63-65 (65, MJW 63)

Referee: Brendan Moore

Twitter
Die von Rolf Kalb geführte Twitter-Community ist die mediale Plattform für die Fans, die sich während der Matches und auch sonst dort treffen und austauschen. Der Hashtag #147SF verbindet euch auf Twitter mit der Community.

Seite 12 von 141

Snookerakademie   

Billiard.site 468x60

stakers  

SM Youtube Channel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok