Anmeldung

snookertraining de

Freitag, 12 Januar 2024 15:08

Billard vs. Snooker: Was sind die Unterschiede

geschrieben von

 

Snooker und Billard sind sogenannte Queue-Sportarten. Auch wenn man meinen könnte, die beiden Spielarten sind gleich, so gibt es doch einige Unterschiede. Aber worin unterscheiden sich die Präzisionssportarten? 

 

Die Unterschiede im Schnellüberblick

 

Billard und Snooker sind ähnliche Spiele; beide werden mit Queue, Spielball sowie Kugeln mit unterschiedlicher Farbe auf einem Tisch gespielt. Der aus einer Schieferplatte bestehende Tisch ist mit Stoff bespannt und wird von Banden begrenzt. An den Ecken des Tisches sowie in der Tischmitte befinden sich Taschen, in denen die Bälle untergebracht werden müssen. Beim Billard fehlen diese Taschen. 

 

Bei Billard geht es darum, dass die Bälle in bestimmter Reihenfolge angestoßen und dann eingelocht werden. Bei Snooker hängt die Frage, in welcher Reihenfolge werden die Bälle eingelocht, davon ab, welches Spiel wird gespielt und welches Regelwerk wird angewandt.

 

Welche Regeln zum Einsatz kommen ist auch wichtig, wenn man auf eine Billard- oder Snookerpartie wetten will. So kann man im Online Casino ohne OASIS auf die eine oder andere Partie tippen. Sofern das Online Casino auch einen Wettbereich hat. Ist das nicht der Fall, muss ein Konto bei einem Online Wettanbieter eröffnet werden.

 

Die Tische

 

Bei Billard kommt ein Tisch ohne Taschen zum Einsatz. Billardtische werden auch Karambolage genannt. Bei einem Turniertisch spricht man vom Matchbillard. Der Tisch ist 1,42 m x 2,84 m groß. Es gibt auch Halbmatch- und Turnierbillard. Das sind kleinere Tische. 

 

Ganz egal, ob es sich um das Freie System handelt, Dreiband, Cadre über Einband oder um Wettkampfdisziplinen, bei denen es zur Kombination verschiedener Varianten gibt: Bei Billard kommt immer derselbe Tisch zum Einsatz, unabhängig davon, um welche Disziplin es geht.

 

Der Snookertisch ist größer und hat Taschen, in die die Bälle eingelocht werden. Bei einem Snookertisch besteht folgendes Verhältnis: Die Länger ist immer das doppelte Maß der Tischbreite. Bei einem Turnier werden in der Regel 12 Fuß-Tische verwendet. 

 

Bälle und Ball Rack

 

Eine Billardkugel hat einen Durchmesser von 61,5 mm. Es kommen drei Kugeln zum Einsatz. Der Spielball, mit dem die weißen und gelben Bälle angestoßen werden, ist rot. Der Anstoß des Spielballs erfolgt mit dem Queue - der Spielball wird dafür auf den markierten Punkt am Tisch gelegt.

 

Die Kugel bei Snooker hat einen Durchmesser von 52,5 mm. Gespielt wird mit einem weißen Spielball sowie 15 roten Kugeln. Zudem gibt es sechs andersfarbige Kugeln. Diese stellen verschiedene Punktwerte dar. Die roten Kugeln werden dann mit einem Rack auf den Snookertisch angeordnet. Hier gibt es einen extra markierten Ort am Tisch. Für die anderen Kugeln gibt es Spots, die dann den Platz auf den Tisch zuweisen. Das Ziel? Durch das Versenken der farbigen Kugeln mehr Punkte als der Gegner erzielen

 

Der Spielablauf und die Spielregeln

 

Ganz egal, ob es sich um Billard oder Snooker handelt: In beiden Spielen muss der Spieler mit dem Queue die Kugeln in Taschen oder im Rahmen des Tisches versenken. Die Regeln bei Billard sind einfacher als jene, die bei Snooker zum Einsatz kommen. So gibt es bei Billard nur drei Kugeln. Eine davon ist der Spielball. Zudem geht es bei Billard auch darum, die anderen Kugeln mit dem Spielball anzuspielen. Das heißt, jedes Anstoßen bringt dem Spieler einen Punkt und er hat stets einen weiteren Versuch, bis die Kugel eingelocht ist. 

 

Bei Snooker mag es schon etwas komplizierter sein, weil es hier verschiedene Kugeln mit unterschiedlichen Wertigkeiten gibt. Am Ende geht es jedoch darum, dass die Kugeln in die Taschen versenkt werden - der Spieler ist gut beraten, sich auf die Kugeln zu konzentrieren, die die höchsten Punkte haben. Rote Kugeln, die durch den Spielball versenkt wurden, werden nicht wieder am Tisch platziert; andersfarbige Kugeln kommen nach dem Versenken wieder auf ihren Spot oder Platz. Schwarze Kugeln haben die meisten Punkte, rote Kugeln die geringste Punktezahl. 

 

Fazit

 

 

Im direkten Duell der Präzisionssportarten hat Snooker die Nase vorne, wenn es um die Popularität geht. So werden im Fernsehen stundenlang Snooker-Duelle ausgetragen, die von Millionen von Menschen verfolgt werden. Zudem wird auch gerne Snooker in Pubs mit Freunden gespielt. 

Gelesen 371 mal Letzte Änderung am Freitag, 12 Januar 2024 15:10
Thomas Hein

Bis bald euer Thomas Hein

Geschenkgutscheine und mehr für Snookertrainings im gesamten Bundesgebiet findet man auf www.snookertraining.de.

Allseits beliebt sind Trainingskurse, Trainingstage und Trainingswochen in der Snookerakademie auf www.15reds.de. Trainingsbücher aus der PAT-Snookerreihe kann man auf www.pat-snooker.com bestellen.

Eine Auswahl meiner Trainingsvideos kann man sich auf www.youtube.com/user/snookermania2011/videos anschauen.

    135 50 2010 15reds evolution animation shot pos2mcbillard pocketsniper

    stakers 11