Snookermania logo 600

Mittwoch, 13 Juli 2011 08:22

Deutsche Hoffnungen wieder gestiegen

geschrieben von
Nach der ernüchternden Auftakt-Niederlage gegen Ägypten hat sich das deutsche Team beim Worldcup in Thailand im zweiten Gruppenmatch mit einem 3:2-Sieg über Pakistan rehabilitiert.
Lasse Münstermann und Patrick Einsle spielten in Bangkok deutlich besser als am Vortag und gewannen beide ihre Einzel.

Sahid Aftab und Muhammad Sajjad, die am ersten Tag mit ihrem Sieg über Irland für die größte Überraschung gesorgt hatten, verkürzten im Doppel. Lasse Münstermann hielt dann aber dem Druck stand und brachte gegen Aftab den deutschen Sieg unter Dach und Fach. Im letzten Einzel nutzte Einsle jedoch seine Chancen nicht, so dass Sajjad mit einer 38er-Clearance bis Pink noch einmal verkürzte.

Den ersten glatten Durchmarsch in der Vorrunde schafften die Waliser: Mark Williams und Matthew Stevens bezwangen Ägypten mit 5:0. Beide zeigten viel Spielfreude und harmonierten auch im Doppel sehr gut. Immerhin schafften sie mit einer 97 das bisher höchste Doppel-Break; das Century vergab Stevens, als er Grün verschoss.

Britische Teams erwartungsgemäß stark

Seiner Favoritenrolle gerecht wurde das englische Team. Mark Selby und Ali Carter, die am Sonntag noch das Finale des Wuxi Classic gegeneinander bestritten hatten, schlugen in ihrem ersten Gruppenmatch Brasilien mit 4:1. In den Eröffnungseinzeln hatte sich Selby gegen Fabio Luersen auf die Farben durchgesetzt, während Carter Noel Rodrigues mit einem 89er-Break schlug. Im Doppel setzten sich dann zwar die Brasilianer trotz einer 54 der Engländer mit einer 61er-Clearance durch, aber die beiden letzten Einzel gingen wieder an die Favoriten.

Mit einem Sieg startete auch Schottland in den Worldcup. John Higgins und Stephen Maguire schlugen Polen mit 3:2. Der 15-jährige Kacper Filipiak gewann dabei seine beiden Einzel. Australien feierte mit 3:2 gegen Malta den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Allerdings brachten Neil Robertson und Steve Mifsud diesen Sieg erst in den Schlusseinzeln unter Dach und Fach, nachdem Tony Drago sein Einzel gegen Robertson gewonnen hatte und auch das Doppel an Malta gegangen war. Die zweite Niederlage in Folge kassierte dagegen Belgien durch ein 2:3 gegen Indien.

Thailand 1 hatte dank eines deutlich verbesserten James Wattana die Vereinigten Arabischen Emirate mit 4:1 sicher im Griff. Matchwinner beim 3:2 von Hongkong über Afghanistan war Marco Fu, der den Entscheidungsframe gewann; sein erstes Einzel hatte Fu aber erneut abgegeben.

Rolf Kalb / Eurosport
eurosport.yahoo.com
Gelesen 3783 mal
Thomas Hein

Bis bald euer Thomas Hein

Geschenkgutscheine und mehr für Snookertrainings im gesamten Bundesgebiet findet man auf www.snookertraining.de.

Allseits beliebt sind Trainingskurse, Trainingstage und Trainingswochen in der Snookerakademie auf www.15reds.de. Trainingsbücher aus der PAT-Snookerreihe kann man auf www.pat-snooker.com bestellen.

Eine Auswahl meiner Trainingsvideos kann man sich auf www.youtube.com/user/snookermania2011/videos anschauen.

Für ältere Artikel nutzen Sie bitte unser Archiv oder die Suchfunktion

snookertraining de

135 50 2010 15reds evolution animation shot pos2mcbillard pocketsniper

stakers 11