Snookermania logo 600

Samstag, 16 Juli 2011 10:26

World Team Cup: Engländer bei der Entscheidung stark

geschrieben von
In einem spannenden Finale um den Sieg in der Gruppe C hat sich am letzten Vorrunden-Spieltag des Worldcups in Bangkok England gegen Nordirland mit 3:2 durchgesetzt.
England spielt deshalb im Viertelfinale gegen Hongkong, während die Nordiren sich mit Schottland auseinandersetzen müssen.

In der oberen Turnierhälfte treffen in der Runde der letzten Acht Wales auf Australien und China auf die Republik Irland. England war durch einen schnellen Frame-Gewinn von Mark Selby über Mark Allen mit 1:0 in Führung gegangen, doch Gerard Greene schaffte gegen Ali Carter den Ausgleich. Snooker-Geschichte schrieben Allen und Greene dann im Doppel: Mit einer 110 schafften sie das allererste Doppel-Century unter diesen Regeln und übernahmen gleichzeitig die Führung. Doch in den letzten beiden Einzeln spielten die Engländer wieder ihre Stärken aus. Selby mit einer 77 und Carter mit einem coolen 50er-Break schafften doch noch den englischen Sieg.

In der Gruppe D ließ sich Schottland den Sieg nicht mehr nehmen. John Higgins und Stephen Maguire blieben auch beim 3:2 über Hongkong ungeschlagen; Maguire spielte dabei auch eine 125. Doch auch Hongkong hatte Grund zum Jubeln: Die zwei Frames reichten Marco Fu und Fung Kwok Wai für Platz zwei in der Gruppe. Dabei hatte zuvor Thailand 2 mit dem 4:1 über Polen noch die Chance gewahrt, doch noch das Viertelfinale zu erreichen. Dabei spielte Passakorn Suwannawat mit einer 139 das höchste Break der Vorrunde und erzielte eine neue persönliche Bestleistung.

Malta noch auf Platz drei verdrängt

Nur frohe Gesichter gab es auch nach dem 3:2 von Wales über die Republik Irland. Wales war damit Gruppensieger, doch dank der zwei gewonnenen Frames schoben sich die Iren auch noch an Pakistan vorbei auf Platz zwei in der Gruppe. Großer Druck lastete dabei auf Ken Doherty, der beim Stande von 1:3 das letzte Einzel unbedingt gewinnen musste und es dann auch schaffte, Matthew Stevens zu bezwingen.

China schaffte durch ein 4:1 über Thailand 1 im letzten Vorrunden-Match sogar noch den Sprung an die Spitze der Gruppe B. Zwar hatte zuvor auch Australien die Vereinigten Arabischen Emirate mit 4:1 geschlagen und beide Teams hatten danach 13 Frames gewonnen, doch China hatte den direkten Vergleich mit 3:2 für sich entschieden. Die Leidtragenden in dieser Gruppe waren die Malteser, deren zwölf Frames nicht für die Endrunde ausreichten und die im letzten Moment auf Platz drei verdrängt wurden.

Rolf Kalb / Eurosport
eurosport.yahoo.com
Gelesen 2962 mal
Thomas Hein

Bis bald euer Thomas Hein

Geschenkgutscheine und mehr für Snookertrainings im gesamten Bundesgebiet findet man auf www.snookertraining.de.

Allseits beliebt sind Trainingskurse, Trainingstage und Trainingswochen in der Snookerakademie auf www.15reds.de. Trainingsbücher aus der PAT-Snookerreihe kann man auf www.pat-snooker.com bestellen.

Eine Auswahl meiner Trainingsvideos kann man sich auf www.youtube.com/user/snookermania2011/videos anschauen.

Medien

Für ältere Artikel nutzen Sie bitte unser Archiv oder die Suchfunktion

snookertraining de

135 50 2010 15reds evolution animation shot pos2mcbillard pocketsniper

stakers 11