Snooker Training: Gute Nachrichten, denn es gibt immer mehr Möglichkeiten

Immer mehr Snooker-Workshops werden bundesweit für jedes Spielniveau ...

IBSF Snooker WM: 6reds und Team in Myanmar mit deutscher Beteiligung

Vom 15.-25. September 2019 findet die Snooker-WM der Amateure in ...

International Championship: Jetzt geht die Snooker-Saison richtig los

191.000 Euro gibt es für den Sieger beim zweiten Turnier der Saison ...

Riga Masters 2019: Saisonstart der Snooker-Maintour

Auch Lukas Kleckers hat es in das Hauptfeld geschafft, obwohl er ...

IBSF WM U18/U21 China: Europa fehlt nahezu gänzlich – China mit Übermacht

Neuer U18-Snookerweltmeister ist der 13jährige Chinese Jiang Jun, der ...

Nationalmannschaft Snooker in Oberhausen zum Lehrgang

Vom 5.-7.7.2019 war das Team zusammen zum Lehrgang Nr. 2 in ...

Interview mit Diana Stateczny, der frischgebackenen Europameisterin

Es ist ein Riesenerfolg für Diana und den deutschen Snookersport ...

Sommercamp Rüsselsheim 2019: „Snooker pur“ ausverkauft

Vom 20.-23. Juni 2019 findet das beliebte Snooker-Sommercamp beim SC ...

World Cup Team Snooker: Lukas Kleckers und Simon Lichtenberg für Deutschland.

(UPDATE Sendezeiten 19.6.19) Ab dem 24.6.19 wird der Team World Cup ...

EBSA EM Snooker: Diana Stateczny ist Europameisterin und Linda Erben holt Bronze

Die 39jährige Bochumerin belohnt sich für viele Trainingsstunden über ...

Q-School Snooker 2019: Die Schule ist aus – 12 Spieler für die Maintour

Es sind neue und bekannte Gesichter, die ab der neuen Saison die ...

EBSA EM Snooker: Die Damen sind von neuem spontanem Modus überrascht

Mit einer Neuerung wartet die EBSA erst beim gestrigen Playersmeeting ...

Q-School: 8 Absolventen stehen bereits fest – Deutsche im dritten Event unter Druck

Zwei von drei Turnieren der Snooker Q-School 2019 sind Geschichte. ...

Q-School: Kleckers hält deutsche Fahnen hoch, Ng On Yee mit Ladiespower

Er will zurück auf die Maintour und dafür hängt sich Lukas Kleckers ...

Snooker Weltmeisterschaft 2019 – Judd Trump ist Weltmeister mit neuen Rekorden

„Ich musste kein Ticket kaufen, um diese grandiose Leistung zu ...

Q-School: Der Traum von der Maintour

Ab dem 18.5.19 finden die drei Turnier der Q-School 2019 im Robin ...

Snooker Weltmeisterschaft 2019 – Finaaaale – Trump gegen Higgins

Packend, spannend und unterhaltsam waren die Halbfinals. Letztendich ...

Snooker Weltmeisterschaft 2019 – Erster Tag Halbfinale macht Lust auf mehr

Gary Wilson und David Gilbert untermauern sich als gerechtfertigte ...

Snooker Weltmeisterschaft 2019 – Das Halbfinale steht mit Wilson, Trump, Higgins und Gilbert.

Es geht auf die Zielgerade im Crucible Theatre zu Sheffield und es ...

Snooker Weltmeisterschaft 2019 – O’Sullivan, Selby, Williams und Murphy bereits raus

Snooker Weltmeisterschaft 2019 – O’Sullivan, Selby, Willams und ...

Snookertraining.de

Mittwoch, 13 Juli 2011 08:22

Deutsche Hoffnungen wieder gestiegen

geschrieben von
Nach der ernüchternden Auftakt-Niederlage gegen Ägypten hat sich das deutsche Team beim Worldcup in Thailand im zweiten Gruppenmatch mit einem 3:2-Sieg über Pakistan rehabilitiert.
Lasse Münstermann und Patrick Einsle spielten in Bangkok deutlich besser als am Vortag und gewannen beide ihre Einzel.

Sahid Aftab und Muhammad Sajjad, die am ersten Tag mit ihrem Sieg über Irland für die größte Überraschung gesorgt hatten, verkürzten im Doppel. Lasse Münstermann hielt dann aber dem Druck stand und brachte gegen Aftab den deutschen Sieg unter Dach und Fach. Im letzten Einzel nutzte Einsle jedoch seine Chancen nicht, so dass Sajjad mit einer 38er-Clearance bis Pink noch einmal verkürzte.

Den ersten glatten Durchmarsch in der Vorrunde schafften die Waliser: Mark Williams und Matthew Stevens bezwangen Ägypten mit 5:0. Beide zeigten viel Spielfreude und harmonierten auch im Doppel sehr gut. Immerhin schafften sie mit einer 97 das bisher höchste Doppel-Break; das Century vergab Stevens, als er Grün verschoss.

Britische Teams erwartungsgemäß stark

Seiner Favoritenrolle gerecht wurde das englische Team. Mark Selby und Ali Carter, die am Sonntag noch das Finale des Wuxi Classic gegeneinander bestritten hatten, schlugen in ihrem ersten Gruppenmatch Brasilien mit 4:1. In den Eröffnungseinzeln hatte sich Selby gegen Fabio Luersen auf die Farben durchgesetzt, während Carter Noel Rodrigues mit einem 89er-Break schlug. Im Doppel setzten sich dann zwar die Brasilianer trotz einer 54 der Engländer mit einer 61er-Clearance durch, aber die beiden letzten Einzel gingen wieder an die Favoriten.

Mit einem Sieg startete auch Schottland in den Worldcup. John Higgins und Stephen Maguire schlugen Polen mit 3:2. Der 15-jährige Kacper Filipiak gewann dabei seine beiden Einzel. Australien feierte mit 3:2 gegen Malta den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Allerdings brachten Neil Robertson und Steve Mifsud diesen Sieg erst in den Schlusseinzeln unter Dach und Fach, nachdem Tony Drago sein Einzel gegen Robertson gewonnen hatte und auch das Doppel an Malta gegangen war. Die zweite Niederlage in Folge kassierte dagegen Belgien durch ein 2:3 gegen Indien.

Thailand 1 hatte dank eines deutlich verbesserten James Wattana die Vereinigten Arabischen Emirate mit 4:1 sicher im Griff. Matchwinner beim 3:2 von Hongkong über Afghanistan war Marco Fu, der den Entscheidungsframe gewann; sein erstes Einzel hatte Fu aber erneut abgegeben.

Rolf Kalb / Eurosport
eurosport.yahoo.com
Gelesen 3128 mal

Snookerakademie   

Billiard.site 468x60

stakers  

SM Youtube Channel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok