Snookertraining.de

Montag, 23 April 2012 08:55

WM 2012: Mark Allen beschuldigt Cao Yupeng

geschrieben von
Allen verlor gegen Cao in Runde in mit 6-10 und beschuldigte den Chinesen einen Durchstoss nicht zugegeben zu haben.

"Um den Snookersport ist es schlecht bestellt", sagte der 26jährige Nordire in der Pressekonferenz. "Es ist ja nicht das erste Mal, dass eine solche Unehrlichkeit ungeahndet bleibt."

"Cao schaute nach dem Stoss auch zu Schiedsrichter Paul Collier und daher bin ich der Meinung, dass ich richtig liege mit meiner Einschätzung eines Fouls".

Auch der ehemalige Weltmeister und Trainer von Mark Allen, Terry Griffiths kommentierte auf BBC: "Ich denke er hat den Spielball zweimal getroffen".

"Diese Szene war entscheidend. Cao war 5-4 vorn und in den Bällen. Das Foul brachte ihm das 6-4", erklärte Allen den Pressevertretern.

Auf die Frage, ob ihm ein Foul bewusst war antwortete Cao Yupeng: "Nein, ich war mir eines Fouls nicht bewusst. Wenn es ein Foul war kann ich mich nur bei Mark entschuldigen. Wenn es kein Foul war bin ich ärgerlich über seine Aussagen".

Es ist nicht das erste "harte" Statement von Allen, der auch schon die Bedingungen bei den Haikou World Open in China als "Horror" beschrieben hatte.

"Es wäre schöner Turniere nur in Grossbritannien zu spielen, aber ich muss dahin gehen wo das Geld ist".
Gelesen 4103 mal

Medien

Snookerakademie   

Billiard.site 728x90

stakers  

SM Youtube Channel

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.