Snookermania logo 600

Freitag, 13 Mai 2011 10:40

Q-School: Referee Marcel Tag 3

geschrieben von
Heute war so ein Tag von denen, welche ich eigentlich nicht besonders leiden mag als Schiedsrichter bei einem Event: Hatte mein erstes Match erst 16 Uhr und das Zweite direkt danach.

Gut, am Morgen hatte ich also Zeit fuer Lasse. Aus meiner Sicht eigentlich kein schlechtes Match, viele gelungene Safeties, mit denen sie sich gegenseitig unter Druck gesetzt hatten - Mitchell Trevis ist ja auch kein schlechter (@ Lasse: und wirklich nicht unbekannt ;-)) wenn auch noch jung. Lasse erkaempfte sich den Decider, in dem er aber recht zu Beginn des Frames seine schlechteste Safe spielte und Mitchell mit seinem hoechsten Break des Matches nachlegte. So ist das Leben.

Aber was fuer ein Zufall ist es eigentlich, dass man die vermutlich einzigen beiden Deutschen im ETAP-Hotel in die oberste Etage, ganz ans Ende des Korridors legt? Heute morgen nach dem Fruehstueck nicht schlecht geschaut, als Lasse die Tuer gegenueber oeffnete. Teilt man also schon nach Nationalitaeten ein? ;-)

In meinem Abendmatch starteten wir mir mit 1-0, denn Lyndon Gordon, meines Wissens nach ein Suedafrikaner, kam erst 10 Minuten nach geplanten Matchstart in der Venue an. Ist ein Spieler dann nicht da, wird ihm sofort der erste Frame aberkannt, weitere 15 Minuten spaeter der Zweite, weitere fuenf Minuten der Dritte und nach weiteren fuenf waere das Match vorbei, da 4-0. Es wurde aber auch so 4-0, denn Liam Monk (vorher nie gehoert), ueberzeugte und konnte aus quasi allen Safeduellen als Gewinner hervorgehen.

Unfassbar - morgen schon wieder diesen jungen Chinesen Chen Zhe. Macht aber nichts, wird sicher ein klasse Match. UND (!), der Zufall hat mir wirklich das Duell der beiden alten Herren zugelost. Da bin ich wirklich sehr gespannt darauf - wird sicher kein Top-Snooker, aber es sind halt Namen.

Meine anderen Schiedsrichterkollegen wohnen entweder daheim, oder in einem von Worldsnooker empfohlenen Hotel, welches 3.5 Mailen entfernt sein soll. Einige ueberlegen auch ins ETAP zu wechseln, da der Weg schon nervt. Vor allem den Finnen Keith ist es zu kompliziert ohne Auto.
Insgesamt sind wir hier zwoelf feste Schiris, von denen wohl auch alle bis zum Schluss bleiben. Denke ich bin auch der Juengste, auch wenn ich mir bei der Chinesin (einzige Dame) nicht so sicher bin - muss ich mal nachfragen. Ausserdem ist hier auch noch ein Australier, der extra wegen Q-School hier ist.
Haupsaelich aber viele alte Maenner ... ;-)
Gelesen 3438 mal
Thomas Hein

Bis bald euer Thomas Hein

Geschenkgutscheine und mehr für Snookertrainings im gesamten Bundesgebiet findet man auf www.snookertraining.de.

Allseits beliebt sind Trainingskurse, Trainingstage und Trainingswochen in der Snookerakademie auf www.15reds.de. Trainingsbücher aus der PAT-Snookerreihe kann man auf www.pat-snooker.com bestellen.

Eine Auswahl meiner Trainingsvideos kann man sich auf www.youtube.com/user/snookermania2011/videos anschauen.

Medien

Für ältere Artikel nutzen Sie bitte unser Archiv oder die Suchfunktion

snookertraining de

135 50 2010 15reds evolution animation shot pos2mcbillard pocketsniper

stakers 11