Snookermania logo 600

Freitag, 20 Mai 2011 09:10

Q-School: Wer soll eigentlich dieser Augusto Ruckauf sein?

geschrieben von
...sicher eine der spannendsten Fragen überhaupt während dieser Turnierserie.  Laut World Snooker Homepage ein Deutscher.

Für die Homepage sind aber, laut WorldSnooker - vor Ort, nur "ganz große Auskenner" am Werk. Er soll wohl eigentlich Spanier sein und warum der "deutsch" sein soll, weiß hier niemand - oder hat von euch jemand schon mal diesen Namen in Deutschland gehört?

Nun hätte ich gestern Abend (Mittwoch) das Geheimnis gerne selbst lösen wollen, denn mir war sein Erstrundenmatch von Q School 2 zugeteilt worden - was ein Zufall mal wieder - nun haben das Zusammentreffen aber zwei Dinge maßgeblich verhindert:
Am Morgen habe ich einmal zu viel das "gute" Hotelfrühstück genossen und keine Stunde später merkte ich ein sehr merkwürdiges Gefühl im Magen, das war etwa 15 Minuten vor Matchstart. Dachte es geht gut, aber nach einem Frame traf ich die Entscheidung, das Match an der Stelle für mich abzubrechen. Peter Williamson, von dem ich wusste, dass er da war, sprang für mich sofort ein. Und wenig später hat sich meine Entscheidung gerechtfertigt, denn mein Magen wollte sich entleeren ... :-)
Für den Tag habe ich also frei bekommen und mich im Bett ausgeruht - das Ruckauf-Match sollte nun jemand anderes bekommen.
ER kam aber nicht!!! Augusto Ruckauf ist zu seinem zweiten Match nicht erschienen. Hier mutmaßt man, dass ihm die 0-4 Niederlage gegen Chris Norbury zu sehr zugesetzt hat, ansonsten weiß man nichts. Alles sehr merkwürdig, wenn ihr mich fragt.

Nun bleibt abzuwarten, was bei Q School 3 passiert. Es wird wohl die letzte Chance sein, um herauszufinden, wer das nun wirklich ist. Ich weiß mit Sicherheit, dass die Spannung bei einigen von euch (;-)) kaum zu halten ist, oder?

Jetzt geht es mir übrigens wieder bestens, zum Glück.
Hatte das letzte Spiel des Tages und keine Minute, nachdem das Spiel vorbei war (Kyren Wilson hatte im Decider ein nettes Century hingelegt), kam recht laut die Durchsage durch mir vorher unbekannte Lautsprecher: "Das EISS würde jetzt gerne die Türen schließen - alle raus, bitte!!!" Man stelle sich vor, das Match wäre auf Schwarz gegangen und plötzlich diese unbekannte Stimme und ich bin mir recht sicher, dass sich die EISS-Crew nicht mit den Scores beschäftigt hat.

Wow - mal wieder echtes Losglück. Nachher ist mein erstes Match des Tages: Lasse gegen Benjamin Harrison.
Nein, es ist kein Problem dass ich als zweiter Deutscher am Tisch sein werde - oder was meint ihr, wer die ganzen Engländer hier schiedst? ;-) Freue mich auf das Match. Ben ist auch kein Unsympathischer und es kann ein wirklich gutes Duell werden. Er ist noch keine 20 Jahre alt und kommt aus Trowbridge, im Südwesten von England. Im letzten Jahr hatte einen Snookermarathon veranstaltet. Es ging darum, dass er Geld für einen guten Zweck sammeln wollte (ich meine im Zusammenhang mit Brustkrebs) und man konnte spenden und dafür wiederum musste er 24 Stunden lang non-stop Snooker spielen und dabei ist meines Wissens nach auch einiges zusammengekommen.

Marathon steht bei mir auch an, ab 16 Uhr mache ich fünf Sessions in Folge!

Gelesen 4546 mal
Thomas Hein

Bis bald euer Thomas Hein

Geschenkgutscheine und mehr für Snookertrainings im gesamten Bundesgebiet findet man auf www.snookertraining.de.

Allseits beliebt sind Trainingskurse, Trainingstage und Trainingswochen in der Snookerakademie auf www.15reds.de. Trainingsbücher aus der PAT-Snookerreihe kann man auf www.pat-snooker.com bestellen.

Eine Auswahl meiner Trainingsvideos kann man sich auf www.youtube.com/user/snookermania2011/videos anschauen.

Medien

Für ältere Artikel nutzen Sie bitte unser Archiv oder die Suchfunktion

snookertraining de

135 50 2010 15reds evolution animation shot pos2mcbillard pocketsniper

stakers 11