Snookermania logo 600

Donnerstag, 14 Juli 2011 09:10

World Team Cup: Deutschland ärgert Wales

geschrieben von
Das deutsche Team hat beim World Cup in Bangkok gegen einen der Turnierfavoriten gut gegengehalten. Wales setzte sich zwar durch, doch mit 3:2 fiel der Erfolg knapp aus.

Damit sind die Deutschen derzeit Zweiter in der Gruppe A und können gegen Irland das Viertelfinalticket aus eigener Kraft lösen.

Sowohl Lasse Münstermann als auch Patrick Einsle gewannen jeweils ihr Einzel gegen Matthew Stevens. Einsle hatte sogar gegen Mark Williams seine Chancen, setzte aber die letzte Rote knapp neben die Mitteltasche. Im Doppel dagegen war das deutsche Duo ohne Chancen ebenso wie Münstermann gegen den Weltranglisten-Ersten Williams.

Schottland legte beim 4:1 gegen Afghanistan los wie die Feuerwehr. John Higgins mit einer 72 und Stephen Maguire mit einer 74 gewannen schnell die ersten beiden Einzel und auch im Doppel legten sie eine 55 vor. Doch dann konterten Mohammad Rais und Salem Mohammad mit einer 44. Die Schotten retteten das Doppel aber noch mit Blau und Pink zum 3:0. Danach jedoch verloren die Favoriten etwas die Konzentration. Prompt gab Higgins sein zweites Einzel gegen Mohammad ab. Maguire rettete aber noch den vierten Punkt, als er in seinem letzten Frame am Ende die Farben abräumte.

Auch England siegt weiter in Thailand. Wegen eines formschwachen Ali Carter, der beide Einzel abgab, reichte es gegen Belgien aber nur zu einem 3:2. Überragend spielte dagegen Mark Selby: Bjorn Haneveer schlug er mit einer 68, gegen Luca Brecel schaffte er mit 102 gar ein Century.

Nordirland locker, Irland mit Mühe

Viertelfinalkurs hielten auch die Nordiren mit ihrem 4:1 über Brasilien. Mark Allen und Gerard Greene waren mit 4:0 in Führung gegangen, ehe Noel Rodrigues gegen Allen den Ehrenpunkt holte. Viel mehr Mühe hatte dagegen das Duo aus der Republik Irland. Zwar stand am Ende ein 4:1 über Ägypten, aber Ken Doherty und Fergal O’Brien brauchten für diesen Erfolg mehr als 3:40 Stunden. Weiterhin formschwach hatte Doherty sogar den ersten Frame gegen Wael Talat abgegeben. Auch alle anderen Frames waren wahre Zitterpartien für die Iren.

Malta feierte zum Entsetzen der Heimfans mit 3:2 gegen Thailand A den ersten Sieg im dritten Spiel. Der Erfolg der Malteser hätte sogar noch höher ausfallen können, hätte Tony Drago, der auch schon sein erstes Einzel gegen James Wattana verloren hatte, in seinem Schlussframe gegen Dechawat Poomjaeng seine vielen Chancen besser genutzt. China tat sich trotz einer 92 von Ding Junhui schwer gegen die Vereinigten Arabischen Emirate. Mit 3:2 kamen die Chinesen aber noch einmal mit einem blauen Auge davon. Hongkong steigerte mit einem hart erkämpften 4:1 über Thailand B seine Viertelfinal-Chancen erheblich.

Rolf Kalb / Eurosport
eurosport.yahoo.com
Gelesen 4566 mal
Thomas Hein

Bis bald euer Thomas Hein

Geschenkgutscheine und mehr für Snookertrainings im gesamten Bundesgebiet findet man auf www.snookertraining.de.

Allseits beliebt sind Trainingskurse, Trainingstage und Trainingswochen in der Snookerakademie auf www.15reds.de. Trainingsbücher aus der PAT-Snookerreihe kann man auf www.pat-snooker.com bestellen.

Eine Auswahl meiner Trainingsvideos kann man sich auf www.youtube.com/user/snookermania2011/videos anschauen.

Medien

Für ältere Artikel nutzen Sie bitte unser Archiv oder die Suchfunktion

snookertraining de

135 50 2010 15reds evolution animation shot pos2mcbillard pocketsniper

stakers 11