Snookermania logo 600

Mittwoch, 05 Juni 2013 09:58

EM-Snooker: Fazit ohne Deutsche

geschrieben von
Gestern schieden leider die verbliebenen deutschen Teilnehmer bei der Einzel-EM in Polen aus. Zeit für ein Resümee.

Die Platzierungen in der Übersicht:

Damen
Diana Stateczny                 9. Platz
Diana Schuler                    9. Platz
Stefanie Teschner               9. Platz

Herren
Roman Dietzel                    9. Platz
Sascha Lippe                     17. Platz
Thomas Brünner                Gruppenphase

Senioren
Thomas Damm                 17. Platz
Jörg Schneidewindt           17. Platz
Michael Eheim                 Gruppenphase

Die Stimmung im Team war durchweg gut und alle Teilnehmer fühlten sich auch mit der Organisation in Polen wohl.

Herren-EM:
Hier sind es gerade die erfahrenen Spieler, die in der Runde der letzten 8 stehen. Nur Gareth Allen aus Wales ist unter 30 Jahren. Polen hat als Ausrichter mit seinen jungen Spielern für Aufsehen gesorgt und die Leistungsspitze in Polen ist breiter geworden. Aufgrund der Teilnehmerbeschränkung auf drei Spieler ist die Endrunde mit Malta, Niederlande, Belgien, Finland, England, Irland und Wales breit gefächert.

Gerade das Niveau in der Offensivleistung ist sehr hoch und die Liste der Breaks wächst und wäscht. Es sind nicht nur die Breaks über 100, sondern gerade die wichtigen Breaks über 50 die den Unterschied macht.

Roman Dietzel aus Essen hat eine gute Leistung gebracht und der Sieg gegen Alex Taubman aus Wales und das offene Spiel gegen den Engländer, John Whitty zeigen, dass er gut mithalten kann.

Sascha Lippe hätten wir auch gern im Achtelfinale gesehen und es sah gegen den jungen Polen, Kamil Zubrzycki zunächst auch gut aus. Gerade die Gruppenphase ist eine Stärke des Mannes aus Dresden. Im Knockout war der Pole dann doch ein wenig stärker. Gern hätten wir ihn gegen David Lilley (England) im Achtelfinale gesehen. Sascha ist sehr kurzfristig für Patrick Einsle eingesprungen und seine Vorbereitung war alles andere als ausgedehnt.

Breakliste Herren: http://www.esnooker.pl/turnieje/2013/me/en/show_breaks.php?id_t=10

Masters-EM:
Hier sind es die „alten“ Snookerländer, die gute Senioren haben und die letzten 8 sind renommierte Spieler, die auf hohem Niveau spielen. Wales, Polen, Dänemark, Zypern, Ungarn, Ukraine (Trigg startete früher für England) und Irland bilden die Last 8. Etwas überraschend ist es den Ungarn Pal Vantara in der Runde zu sehen. Bei den Masters geht der Titel mit hoher Wahrscheinlichkeit an oder über Darren Morgan aus Wales.

Ein klarer Favorit ist hier nicht auszumachen, denn die Tagesform wird in vielen Matches die Entscheidung bringen.

Thomas Damm und Jörg Schneidewindt haben sich wacker geschlagen und die Gruppenphase überstanden. In der Finalrunde fehlte es an der einen oder anderen Stelle an Leistung, so dass bereits in der ersten Knockoutrunde Endstation war.

Damen-EM:
Auch wenn Wendy Jans aus Belgien die haushohe Favoritin ist und jeder den Titelgewinn durch die 29jährige erwartet sind die osteuropäischen Länder hier dominant. Weissrussland, Polen, Lettland, Russland (3 Damen) und Malta stehen im Viertelfinale. Die Damen in diesen Ländern scheinen am Snooker Gefallen gefunden zu haben und auch die Breakliste der Damen lässt sich sehen. Alles über 30+ ist ein klares Zeichen für Qualität, denn ohne Stellungsspiel und Breakbuilding ist so etwas nicht möglich.

Auch die deutschen Damen haben sich in der Gruppenphase Respekt mit ihrer Kampfkraft erspielt und sind in die Finalrunde eingezogen. Hier war jedoch in diesem Jahr Schluss. Gerade bei den Damen bereiten sich andere Länder viel intensiver und länger auf eine EM vor. Dies kann aus beruflichen und zeitlichen Gründen in Deutschland nicht dargestellt werden. Das Potential der deutschen Damen ist jedoch vorhanden.

Wir danken dem deutschen Team für die guten Leistungen und spannenden Spiele, die uns am Livescore gefesselt haben. Die Erfahrung und Analyse der EM wird zu Veränderungen führen und die Spieler und Spielerinnen hoffentlich motivieren. Der Trainingstisch wartet und nach der EM ist vor der EM.

In Polen geht es noch bis 6.6. weiter und auch ohne deutsche Teilnehmer wird es spannend werden wer sich letztendlich durchsetzt.

Livescore: http://www.esnooker.pl/live/en/tsnew.php

Gelesen 3526 mal
Thomas Hein

Bis bald euer Thomas Hein

Geschenkgutscheine und mehr für Snookertrainings im gesamten Bundesgebiet findet man auf www.snookertraining.de.

Allseits beliebt sind Trainingskurse, Trainingstage und Trainingswochen in der Snookerakademie auf www.15reds.de. Trainingsbücher aus der PAT-Snookerreihe kann man auf www.pat-snooker.com bestellen.

Eine Auswahl meiner Trainingsvideos kann man sich auf www.youtube.com/user/snookermania2011/videos anschauen.

Für ältere Artikel nutzen Sie bitte unser Archiv oder die Suchfunktion

snookertraining de

135 50 2010 15reds evolution animation shot pos2mcbillard pocketsniper

stakers 11