Snookermania logo 600

Montag, 04 Oktober 2010 20:10

Murphy siegt in Belgien

geschrieben von
Shaun Murphy sah den Silberstreif Shaun Murphy sah den Silberstreif litho
Im zweiten Event der European Players Tour Championship außerhalb von England konnte Shaun Murphy einen Silberstreif am Horizont sehen:
Der 28 jährige Snookerprofi hatte mit seinen Leistungen zuletzt nicht mehr überzeugen können. Deswegen ist sein Sieg in Belgien auch eine kleine Überraschung. Er fand seine Form in Brügge auf den Punkt wieder, gewann seine ersten 4 Matches jeweils mit 4:1 oder 4:0. Dabei besiegte er auch Jimmy White, der in der vorherigen Runde das Kunststück vollbracht hatte, den amtierenden Weltmeister Neil Robertson aus dem Turnier zu schicken. Eng wurde es für Murphy im Viertelfinale gegen Björn Haneveer, den er mit 4:3 besiegte. Der hatte auf dem Weg zu seiner Begegnung mit Murphy Namen wie Stephen Lee und Anthony Hamilton (Runner - Up des EPTC Events in Fürth) besiegt. Aber gegen Murphy reichte es nicht mehr. Diese Erfahrung musste auch Mark Williams machen, der ebenfalls mit 3:4 denkbar knapp unterlag. Mark Williams musste erst die chinesische Abwehr, bestehend aus Liu Chuang und Ding Junhui überwinden, um sich seinen Platz im Halbfinale sichern zu können. Auch Martin Gould stolperte über den wieder erstarkten Mark J. Williams. Dennoch war im Halbfinale Schluss für Williams und er musste sich das Finale als Zuschauer ansehen.
Der zweite Finalteilnehmer bewies einmal mehr, dass der Ruf der PTC Serie – gerade den Spielern in den unteren Rangabschnitten eine gute Chance zu geben – gerecht wurde. Der Finalgegner von Shaun Murphy hieß Matthew Couch.  Der 36 jährige Couch dürfte zumindest den Zuschauern, die Snooker nur live im Fernsehen verfolgen, kein wirklicher Begriff sein. Er wurde am 30.06.1974 in der UK geboren und ist seit 1992 Profispieler. Sein bestes Ergebnis vor dem Erreichen des EPTC Finales war eine Viertelfinalteilnahme bei der UK Championship 1998. Nachdem er in der Saison 2006/07 bereits aus der Rangliste und somit von der Main Tour fiel, gab er aber nicht auf und kämpfte sich zurück. Dass das eine richtige Entscheidung war, hat er letzten Sonntag eindrucksvoll bewiesen. Mit Siegen über Adrian Gunnell, Daniel Wells, Allan Taylor, Curd Persjin und Fergal O’Brien sicherte er sich seinen Platz im Finale. Dort bot er dem Weltmeister von 2005, Shaun Murphy, einen guten Kampf, unterlag aber mit 2:4. Dennoch ist es einer der größten Erfolge in der Karriere von Matthew Couch, dass er das Finale in Brügge erreichen konnte
Gelesen 2072 mal
Thomas Hein

Bis bald euer Thomas Hein

Geschenkgutscheine und mehr für Snookertrainings im gesamten Bundesgebiet findet man auf www.snookertraining.de.

Allseits beliebt sind Trainingskurse, Trainingstage und Trainingswochen in der Snookerakademie auf www.15reds.de. Trainingsbücher aus der PAT-Snookerreihe kann man auf www.pat-snooker.com bestellen.

Eine Auswahl meiner Trainingsvideos kann man sich auf www.youtube.com/user/snookermania2011/videos anschauen.

Medien

Für ältere Artikel nutzen Sie bitte unser Archiv oder die Suchfunktion

snookertraining de

135 50 2010 15reds evolution animation shot pos2mcbillard pocketsniper

stakers 11