Snookertraining.de

Montag, 24 Oktober 2011 08:47

PTC: Robertson mit zweitem Finalsieg

geschrieben von
Neil Robertson hat nach Warschau im irischen Killarney sein zweites PTC-Turnier in dieser Saison gewonnen. Der Australier holte die "Alex Higgins International Trophy" durch ein 4:1 im Finale über Judd Trump.

Das Spiel war aber beileibe nicht so einseitig, wie das Ergebnis es vermuten lässt.

Alle Frames waren lange umkämpft, viele wurden erst auf die Farben entschieden. Als "zerfahren" bezeichnete Neil Robertson das Endspiel bei seinem Sieg. Beiden Akteuren war anzumerken, dass ihnen schon ein langer Turniertag in den Klamotten steckte, beide neutralisierten sich aber auch allzu oft mit ihren präzisen Safeties. Doch insgesamt war das Spiel von Robertson genauer und seine Fehlerquote um ein entscheidendes Quäntchen geringer.

Robertson mit Mühe im Halbfinale

Neil Robertson hatte den ersten Frame nach mehr als 30 Minuten durch eine Clearance von Braun bis Pink gewonnen. Auch Frame zwei war umkämpft, ehe Judd Trump den Ausgleich geschafft hatte. Dann aber ging der Australier mit einer 76, dem höchsten Break im Match, wieder in Führung und gewann den nächsten Durchgang auf Pink zum 3:1. Im fünften Frame hatten beide durchaus ihre Chancen, ehe Robertson mit einem Break von 65 Punkten den Sieg perfekt machte.

Neil Robertson war mit zwei 4:0-Erfolgen in den Schlusstag in Killarney gestartet, doch schon im Halbfinale hatte er kämpfen müssen. Gegen Mark Allen lag er mit 1:2 hinten, ehe er mit zwei Centuries in Folge (109 und 100) die Initiative übernahm und schließlich mit 4:3 gewann. Judd Trump startete dagegen überragend mit Breaks von 82 und 135 Punkten in seine Vorschlussrunden-Partie gegen Mark Selby und gewann am Ende souverän mit 4:1.

Rolf Kalb / Eurosport.yahoo.com
Gelesen 3063 mal

Medien

Snookerakademie   

Billiard.site 728x90

stakers  

SM Youtube Channel

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.