Snookermania logo 600

Donnerstag, 12 Mai 2011 16:03

Q-School: Referee Marcel Tag 2

geschrieben von
Marcel Eckardt hat heute seine ersten Matches für Worldsnooker bei der Q-School geleitet. Hier sein interessanter Bericht.

"Bin sehr ueberrascht, Worldsnooker schreibt wirklich zu jeder Session einen guten Bericht zum Geschehen hier in der Academy. Bleibt natuerlich die Frage offen, ob sie es durchziehen.

Mein erstes Match hatte eine durchschnittliche Framedauer von 30 Minuten und ging natuerlich auch ueber die volle Distanz. Danach musste ich natuerlich erstmal zum Amerikaner (McD ... ), das zweite Spiel ging dann deutlich flotter. Diesen Zhe bekomme ich recht oft (EPTCs), aber jedes Mal merke ich auf's Neue, dass er nicht wirklich Englisch dazulernt. Das Problem wird sicher sein, dass die Chinesen zwar hier in England wohnen und leben, aber auch nur unter sich sind - da kann man natuerlich nur schwer lernen. Allerdings sein Potting wird immer besser - wow!

Heute hatte ich Glueck mit meinen Sessions: Ein Match on, ein Match off. So geht es leider nicht weiter und ich werde ziemlich viel Freizeit ansammeln. Andere Matches ansehen mag ich eigentlich auch nicht, sonst sehe ich nur noch gruen. ;-)
Mike Ganley, der Turnierdirektor der WSA, macht den Spielern wirklich vor jeder Session deutlich, dass sie sich auf einem Worldsnooker-Event befinden und dort herrschen stirkte Verhaltensregeln. 250,- bei der ersten Verwarnung, 500,- beim Zweiten und 1000,- plus eventuell weitere Folgen bei der Dritten (im Laufe des Turniers). Ausserdem "entlastet" er uns Refs bei den Spielern ein wenig, indem er sagt: "Die Schiedsrichter haben das so streng zu machen, wenn nicht, werden sie nicht mehr lange fuer uns arbeiten!"

Diese Aussagen begruenden auch das haertere Durchgehen bei den Main Stages im TV. Bei Frameaufgabe, wenn man noch keinen Snooker benoetigt, muss es auch dann die Verwarnung geben, wenn ein Elfmeter liegt - da ist Worldsnooker hart, aber jeder Spieler weiss es.

Hier sieht man ja wirklich auch viele bekannte Gesichter. Heute mit David Gray kein Unbekannter und am Freitag das Seniorenduell zwischen Tony Knowles und Mike Hallett - vielleicht habe ich ja Glueck, aber wuenschen ist nicht - alles Zufall und Zuordnung durch die Turnierdirektoren. Wenn ich einen Wunsch aeussern duerfte, waere es ein Spiel von Robin Hull, dem alten Finnen. Er will wieder zurueck auf die Tour, nachdem er seine Krankheit ueberwunden hat."

Gelesen 3914 mal
Thomas Hein

Bis bald euer Thomas Hein

Geschenkgutscheine und mehr für Snookertrainings im gesamten Bundesgebiet findet man auf www.snookertraining.de.

Allseits beliebt sind Trainingskurse, Trainingstage und Trainingswochen in der Snookerakademie auf www.15reds.de. Trainingsbücher aus der PAT-Snookerreihe kann man auf www.pat-snooker.com bestellen.

Eine Auswahl meiner Trainingsvideos kann man sich auf www.youtube.com/user/snookermania2011/videos anschauen.

Medien

Für ältere Artikel nutzen Sie bitte unser Archiv oder die Suchfunktion

snookertraining de

135 50 2010 15reds evolution animation shot pos2mcbillard pocketsniper

stakers 11