IBSF-WM2017: Frank Schröder allein in Doha

Ab morgen startet die IBSF-Amateurweltmeisterschaft in Doha, Katar ...

Northern Ireland Open: Lukas Kleckers gegen Ronnie O‘Sullivan

Vom 20.-26.11.2017 ist der Snookerzirkus in Belfast zu Gast und der ...

Shanghai Masters 2017: Eurosport Sendezeiten – Snookerstars in China

  Ab heute überträgt Eurosport aus Shanghai und auch Superstar ...

International Championship: Sendezeiten Eurosport

Ab 29.10. greifen die Snookerstars in Daqing, China zum Cue und ...

Reiseangebot: Snooker Dafabet Masters im Januar in London besuchen

Erstmalig bietet in Zusammenarbeit mit World Snooker der Veranstalter ...

Snooker in Deutschland: Aus Sicht der Nachwuchsspieler. Heute Felix Frede.

  Felix Frede aus Hannover hat mit seinen jungen Jahren schon ...

Snooker Team Pokal Bundesmeisterschaft Ausschreibung und FAQ

  Am 09.-10.12.2017 findet in Wuppertal und Köln die ...

Maintour im Oktober: Lukas Kleckers gegen Stuart Bingham

Gleich zweimal muss Lukas Kleckers im Oktober auf der Maintour an den ...

WorldSnooker gründet WSF als „mögliche“ Alternative zur IBSF

Der nächste Streich lässt nach dem Streit zwischen der WSA und der ...

European Masters Snooker: 416.766 Euro Preisgeld in Belgien

Eurosport berichtet von diesem Event im benachbarten Belgien vom ...

International Championship: Qualifikation mit Lukas Kleckers

Vom 26.-29.9.2017 finden die Qualifikationsmatches in Preston (ENG) ...

DBU: Aktivitäten im Jugendbereich geplant um Nachwuchs zu generieren

Aufgrund der sinkenden Teilnehmerzahlen bei den Deutschen ...

Snooker Indian Open: 355.979 Euro Preisgeld im Eurosport Player

Im Eurosport Player läuft seit gestern das Event der Indian Open und ...

SangSom 6red World Championship: Mark Williams siegt

Der walisische Altmeister siegt mit 8-2 im Finale gegen den ...

GST-Turnierserie: Ruhr Snooker Marathon 2017 – Jetzt anmelden.

Fünf (5) Turniere könnte ihr vom 28.10.-01.11.2017 spielen und die ...

Paul Hunter Classic: 108.625 Euro werden in Fürth verteilt

In Fürth laufen seit gestern die Paul Hunter Classic und ab Freitag ...

China Championship: 165.000 Euro für den Sieger Luca Brecel

Seinen ersten Ranglistentitel holt sich der 22jährige Belgier mit ...

IBSF-WM2017: Katar ersetzt Malta als Ausrichter?

Nach 2016 wird wohl auch 2017 die IBSF Amateur WM in dem Doha, Katar ...

Paul Hunter Women Classic: Spielzeiten und Turnier-Infos

Vom 24.-27. August 2017 wird das bayrische Fürth erneut zur ersten ...

China Championship 700.000 Euro: Eurosport Sendezeiten und Turnier-Infos

Die Profis der Snooker Maintour inkl. Ronnie O’Sullivan sind in China ...

Snookertraining.de

Thomas Hein

Thomas Hein

IBSF-WM2017: Frank Schröder allein in Doha

Ab morgen startet die IBSF-Amateurweltmeisterschaft in Doha, Katar und Deutschland hat nur einen Senior am Start.

Der deutsche Seniorenmeister von 2016 und Kadertrainer Jugend Snooker der DBU ist allein nach Doha gereist und vertritt Deutschland.

Seine Matches:

ME4 - Frank Schröder
18.11.2017 (16:00) - table 19
19.11.2017 (16:00) - table 17
20.11.2017 (19:00) - table 15
21.11.2017 (10:00) - table 17
22.11.2017 (19:00) - table 9

           

In der Gruppenphase bekommt er es mit Chris Todd (Australien), Anthony Bonnar (Ireland), Muhammad Yousuf (Pakistan), Mohammad Al-Binali  (Katar) und Januario Souza (Brasilien) zu tun.

Die Liveberichte sind wie gewohnt über die Webseite der IBSF mit Livescore und ggfs. mit Livestream zu verfolgen.

Ausser den Senioren sind findet auch die WM bei den Damen und Herren statt. Deutschland hat keine Starter in beiden Felder nominiert, da keiner der deutschen Spieler die Eingangsqualifikation bei der Europameisterschaft erreicht hat.

Wir drücken Frank fest die Daumen, dass er ein erfolgreiches Turnier in Doha spielt.

Northern Ireland Open: Lukas Kleckers gegen Ronnie O‘Sullivan

Vom 20.-26.11.2017 ist der Snookerzirkus in Belfast zu Gast und der junge Deutsche bekommt es direkt mit dem Superstar O’Sullivan zu tun.

Das Match von Lukas gegen Ronnie ist für den 21.11.2017 nicht vor 19 Uhr britischer Zeit (20 Uhr deutscher Zeit) angesetzt und wird sicher auch im TV zu sehen sein.

 

Norther Ireland Open
Turnier-Informationen (Hauptfeld)

Location:  Belfast, Nordirland
­Start: 20.11.2017
Ende: 26.11.2017
Preisgeld gesamt: ca. 410.143 Euro
Preisgeld Sieger: ca. 78.442Euro
Status: Ranglistenturnier
Titelverteidiger: Mark King
Spielplan/Ergebnisse: World Snooker
Eurosport: Informationen folgen

 

Twitter

Die von Rolf Kalb geführte Twitter-Community ist die mediale Plattform für die Fans, die sich während der Matches und auch sonst dort treffen und austauschen. Der Hashtag #147SF verbindet euch auf Twitter mit der Community.

 

Ab heute überträgt Eurosport aus Shanghai und auch Superstar Ronnie O’Sullivan ist dabei. Es gibt wieder reichlich Geld in China zu verdienen.

 

Shanghai Masters
Turnier-Informationen (Hauptfeld)

Location:  Shanghai, China
­Start: 13.11.2017
Ende: 18.11.2017
Preisgeld gesamt: ca. 780.924 Euro
Preisgeld Sieger: ca. 167.340 Euro
Status: Ranglistenturnier
Titelverteidiger: Ding Junhui
Spielplan/Ergebnisse: World Snooker
Eurosport: Informationen siehe unten

TV-Sendezeiten

(Eurosport Deutschland)

Dienstag, den 14. November 2017: 08:30 - 10:30 E1 live
Dienstag, den 14. November 2017: 12:30 - 15:30 E1 live
Dienstag, den 14. November 2017: 21:30 - 22:45 E1 Wiederholung

Mittwoch, den 15. November 2017: 08:30 - 10:30 E1 live
Mittwoch, den 15. November 2017: 12:30 - 15:30 E1 live
Mittwoch, den 15. November 2017: 20:05 - 22:00 E1 Wiederholung

Donnerstag, den 16. November 2017: 10:30 - 12:30 E1 zeitversetzt
Donnerstag, den 16. November 2017: 12:30 - 15:30 E1 live
Donnerstag, den 16. November 2017: 21:00 - 22:55 E1 Wiederholung

Freitag, den 17. November 2017: 07:00 - 10:30 E1 live
Freitag, den 17. November 2017: 12:30 - 16:00 E1 live

Samstag, den 18. November 2017: 07:00 - 08:00 E2 live
Samstag, den 18. November 2017: 08:00 - 10:00 E1 live
Samstag, den 18. November 2017: 12:30 - 15:30 E1 live

 

Twitter

Die von Rolf Kalb geführte Twitter-Community ist die mediale Plattform für die Fans, die sich während der Matches und auch sonst dort treffen und austauschen. Der Hashtag #147SF verbindet euch auf Twitter mit der Community.

DM2017Herren: Richard Wienold holt Gold bei den Herren

Auch der neue König im Snooker steht fest, denn Richard Wienold (TSG Heilbron) holt sich mit einem 4:2 im Finale den Titel gegen Roman Dietzel (SC 147 Essen). Wir sind stolz auf die beiden Finalisten, die über das Turnier eine hervorragende Leistung geboten haben. Well done boys.

Richard Wienold überzeugte mit einem lockeren und intelligenten Spiel über das ganze Turnier. Der amtierende U21-Deutsche Meister holte sich damit in einer Saison das Double.

Roman Dietzel, der bereits 2014 den Titel holte, hatte sich nach 0:2 Rückstand im Halbfinale noch mit 3:2 gegen Felix Frede ins Finale gespielt.

Bronze sicherten sich der Titelverteidiger Simon Lichtenberg (Snookerfabrik Berlin) und Felix Frede (1. DSC Hannover).

9 Tage lang waren 16 Damen, 32 Senioren und 32 Herren an vier fantastischen Tischen im Einsatz in Bad Wildungen.

Leider gab es keinen Stream zu Beginn der Halbfinals und die Jungs mussten „off air“ performen. Technische Problem wurden genannt. Stefan Kraus postete fleißig über Facebook um die Fans wenigstens mit dem Notwendigsten zu versorgen.

Vielen Dank an den Turnierleiter vor Ort, den Stefan Kraus hatte zusammen mit Franziska Elze den Turnierablauf fest im Griff. Allen Teilnehmer in den Snookerwettbewerben danken wir für das Engagement und die Leistungsbereitschaft. Die Tische waren durch Sascha Lippe in hervorragendem Zustand und das Mediateam von REELIVE und dem Touch-Magazin haben einen tollen Job gemacht.

Herzlichen Dank auch an die vielen Supporter, die im Livestream dabei waren.

DM2017Herren – Sonntag, 12.11.2017 – Finale – 13:30 Uhr

Richard Wienold – Roman Dietzel 4:2

DM2017Herren – Sonntag, 12.11.2017 – Halbfinale – 10:00 Uhr

Roman Dietzel – Felix Frede 3:2

Simon Lichtenberg – Richard Wienold 1:3

DM2017Herren – Samstag, 11.11.2017 – Viertelfinale

Roman Dietzel – Robin Otto 3:0

Florian Stiefenhofer – Felix Frede 0:3

Simon Lichtenberg (120) – Daniel Sciborski 3:1

Sascha Breuer – Richard Wienold 2:3 

DM2017Herren – Samstag, 11.11.2017 – Achtelfinale

Roman Dietzel – Nicolas Fiß 3:0

Otto Robin – Jan Eisenstein 3:1

Florian Stiefenhofer – Fitim Haradinaj 3:0

Felix Frede – Jörn Hannes-Hühn 3:0

Simon Lichtenberg – Umut Dikme 3:0

Daniel Sciborski – Philipp Rietze 3:0

Sascha Breuer – Daniel Schneider 3:1

Richard Wienold -Daniel Dück 3:0

Eine Klasse für sich ist die Bochumerin auch 2017 und verteidigt ihren Titel. Aber es rücken ihr immer mehr Spielerinnen ganz nah auf die Pelle.

Das Finale gegen die erfahrene Ramona Kirchner gestaltete sich lediglich im ersten Frame spannend, denn Diana Stateczny lag weit zurück. Nachdem sie aber den Frame mit „krassen“ Bällen noch gedreht hatte, dominierte sie das Finale.

Im Halbfinale hatte Diana das Nachwuchstalent Linda Erben mit 2-0 ausgeschaltet während sich Ramona Kirchner mit 2-1 in einem Thriller gegen Diana Schuler durchsetzte.

Die Ergebnisse der Damen sind über die nachfolgenden Links verfügbar.

 

Ergebnisdienst auf Snookermania direkt von der Turnierleitung

Live-Ergebnisse im Snookermania-Forum

Ergebnisdienst auf der Billardarea

Livestreams vom TV-Tisch

Deutsche Billard Union mit Infos auf Facebook

DM2017Senioren: Entscheidung im Finale erst im Decider

Thomas Hein und Mario Burot bestritten am Dienstag das Seniorenfinale und gaben sich das volle Programm.

Hier nun einmal eine etwas andere Schilderung eines Events, da ich als Teilnehmer die Ich-Perspektive nutzen möchte, während gerade das Damenfinale mit dem Sieg von Diana Stateczny über Ramona Kirchner beendet wird.  

 

Projekt DM2017 mit Gold erfolgreich beendet

Hört sich geplant an, aber das war es sicher nicht, da a) das Seniorenfeld gestückt mit tollen und erfahrenen Spielern war und b) man selbst auch immer noch „live“ am Tisch was auf die Reihe bekommen muss.  Letztendlich bin ich froh und stolz, dass ich es bis ins Finale geschafft habe und dort ganz knapp gegen Mario Burot aus Berlin mit 3-2 im Decider auf dem TV-Tisch gewonnen habe.

Ich möchte mich hier bei meinem Team bedanken, denn Bad Wildungen ist nicht einfach. Es gibt kaum einen Ort, wo man besser die Fokussierung verlieren kann und spielt wie ein Anfänger. Die DM hat die Atmosphäre einer Messe und das ist für Snookerspieler sehr ungewohnt. Ich habe die Konzentrationsfähigkeit der Poolbillardteilnehmer und auch der Karambolspieler bewundert.

Sportliche Betrachtung

Die Tische waren aus meiner Sicht „billardtechnisch“ die besten Tische aller Zeiten. Sascha Lippe hat dort als Fitter einen Weltklassejob gemacht. Sie waren allerdings durch dieses Niveau für viele Spieler sehr ungewohnt, denn zuhause hat kaum jemand solche „Rennmäuse“ hat.

Match 1: Timm Müller Selimi

Timm spielt beim DSC Hannover und ich denke ich habe ihn vorher noch nie als Gegner gehabt. Der Druck für ihn war schon spürbar, aber er ist ein toller Spieler, der im Laufe des Turniers zu seinem Spiel gefunden hat.

Match 2: Andre Rusche

Der So-Eben-Senior und stolzer Vater kommt aus Berlin und hat wenig Trainingszeit. Dennoch spielt er auch ohne Training gut Snooker, auch wenn er sich ein bisschen sehr selbst unter Druck gesetzt hat. Was er kann, hat er im letzten Gruppenspiel gegen Timm Müller Selimi gezeigt. Die beiden Akteure haben um das Weiterkommen in der Gruppe ein hochklassiges und spannendes Match geliefert.

Match 3: Carl Rosenberger

Er spielt schon länger Snooker als ich und hat die erforderliche „Knowledge“ über Laufwege. Es war eine Ehre eine Niederlage gegen Carl einzustecken, der einfach gut gespielt hat.

Match 4: Stefan Braun – Last 16

Stefan ist so schön zu unterschätzen und wehe wenn er läuft. Ich war gewarnt, denn er hatte meinen Kumpel Miro mit 3:0 bezwungen und dessen Weiterkommen in die KO-Runde verhindert. Stefan ist furchtbar erfahren und durch seine Erfahrung beim Poolbillard ein Kämpfer. Gut, dass ich gewarnt war.

Match 5: Frank Schröder – Last 8

Frank ist unbestritten der König von Bad Wildungen und ein Musterbeispiel für Matchverhalten und Matchplay. In seinem Wohnzimmer den Decider nach 1:2 Rückstand zu gewinnen fühlt sich gut an. Aber auch da hatte Frank in der Niederlage Größe und nette und aufbauende Worte.

Match 6: Olaf Thode - Halbfinale

Mein Mannschaftskollege Olaf Thode, der ja im letzten Jahr bereits früh ausgeschieden war. Ich kenne keinen Spieler, dem ich in seinen „dollen 5 Minuten“ am Tisch weniger begegnen möchte. Ich konnte ihn aus den Chancen halten und das war gut so. Olaf hat ein enormes Ballgefühl und hat gefühlte 150 Jahre Billarderfahrung. Auf einen offensiven Schusswechsel sollte man sich mit ihm nicht einlassen.

Match 7: Mario Burot – Finale

Einer der elegantesten Spieler, die der deutsche Snookersport zu bieten hat. Ein Matchplayer und erfahrener „Hund“, der den Titel ja auch schon geholt hatte. Wieder 1:2 Rückstand und irgendwie doch noch zurück und über die Ziellinie. Es war ein tolles Match, Danke Mario.

 

Ein starkes Team – 15reds und Nationalmannschaft

Ich muss mich nochmals bei den Menschen bedanken, die für mich alle Gold verdient haben. Miro Popovic ist nach seinem Ausscheiden nicht abgereist, sondern hat sich jedes Match angeschaut und zusammen mit Dr. Ulrike Schulte-Oversohl mich supported. Felix Frede, dem ich ja eigentlich als Trainer helfe, hat mich immer wieder als Trainer gefordert und daher eben viele Dinge auch für mich als Spieler wieder reaktiviert.

Der Nationalkader, mit dem ich in diesem Jahr fantastische Lehrgänge hatte und wo die Jungs mich an ihrer Energie teilhaben ließen.  Lukas Kleckers, der Snooker in der Zusammenarbeit auf höchstem Niveau spielt und davon kann ich auch als Trainer und Spieler profitieren. Mein Umfeld im der 15reds Snookerakademie und viele Teilnehmer in Trainings, wo man immer wieder durch erklären und präsentiere den Sport täglich in Nuancen noch tiefer entdeckt.

Meine Gegner in den Matches, die mich bis auf die letzten Ressourcen gefordert haben und tolle Menschen sind. Es gibt noch viele weitere Personen, die aktuell oder im Laufe der Jahre zu dem jetzigen Erfolg beigetragen haben.

Es war anstrengend, aber es hat auch Spaß gemacht. Vielen lieben Dank für die Glückwünsche.

 

Ergebnisdienst auf Snookermania direkt von der Turnierleitung

Ergebnisdienst auf der Billardarea

Livestreams vom TV-Tisch

Deutsche Billard Union mit Infos auf Facebook

International Championship: Sendezeiten Eurosport

Ab 29.10. greifen die Snookerstars in Daqing, China zum Cue und 796.000 Euro gilt es als Preisgeld zu verteilen.

Turnier-Informationen (Hauptfeld)

Location:  Daqing, China
­Start: 29.10.2017
Ende: 05.11.2017
Preisgeld gesamt: ca.796.000 Euro
Preisgeld Sieger: ca. 170.000 Euro
Status: Ranglistenturnier
Titelverteidiger: Mark Selby
Spielplan/Ergebnisse: World Snooker
Eurosport: siehe unten

 

Eurosport im TV oder im Player:

  • Sonntag, den 29. Oktober 2017: 08:45 - 11:00 E2 live (nicht E2 Xtra, aber Extra-Kanal im Player mit deutschem Kommentar)
  • Sonntag, den 29. Oktober 2017: 12:30 - 16:00 E2 live
  • Montag, den 30. Oktober 2017: 08:30 - 11:00 E1 live
  • Montag, den 30. Oktober 2017: 12:30 - 16:00 E1 live
  • Dienstag, den 31. Oktober 2017: 08:30 - 11:00 E1 live
  • Dienstag, den 31. Oktober 2017: 12:30 - 16:00 E1 live
  • Dienstag, den 31. Oktober 2017: 20:00 - 22:00 E1 zeitversetzt
  • Mittwoch, den 01. November 2017: 08:00 - 11:00 E2 live
  • Mittwoch, den 01. November 2017: 12:30 - 16:00 E2 live
  • Donnerstag, den 02. November 2017: 08:30 - 11:00 E1 live
  • Donnerstag, den 02. November 2017: 11:00 - 11:35 E1 zeitversetzt
  • Donnerstag, den 02. November 2017: 12:30 - 16:00 E1 live
  • Donnerstag, den 02. November 2017: 16:00 - 17:00 E1 zeitversetzt
  • Donnerstag, den 02. November 2017: 20:00 - 22:00 E1 zeitversetzt
  • Freitag, den 03. November 2017: 07:00 - 10:00 E1 live
  • Freitag, den 03. November 2017: 12:30 - 15:30 E1 live
  • Samstag, den 04. November 2017: 07:00 - 10:00 E1 live
  • Samstag, den 04. November 2017: 12:30 - 15:30 E1 live
  • Samstag, den 04. November 2017: 20:00 - 22:15 E1 zeitversetzt
  • Sonntag, den 05. November 2017: 07:45 - 10:00 E2 live (nicht E2 Xtra)
  • Sonntag, den 05. November 2017: 12:30 - 15:30 E2 live
  • Sonntag, den 05. November 2017: 18:15 - 20:10 E1 zeitversetzt

 

Twitter

Die von Rolf Kalb geführte Twitter-Community ist die mediale Plattform für die Fans, die sich während der Matches und auch sonst dort treffen und austauschen. Der Hashtag #147SF verbindet euch auf Twitter mit der Community.

 

Reiseangebot: Snooker Dafabet Masters im Januar in London besuchen

Erstmalig bietet in Zusammenarbeit mit World Snooker der Veranstalter VenaTour ein komplettes Zuschauerpaket für das Dafabet Masters ab dem 13.1.2018 an.

Als Anlage weiter unten eine Kurzbeschreibung des Pakets vom 13.-19. Januar 2018 für den London Besuch.

Hier eine Kurzübersicht:

 Date

City

Accommodation

Tour Highlights

13th January

London

London 4* Hotel

Arrive

14th January

London

London 4* Hotel

Attend afternoon and evening sessions

15th January

London

London 4* Hotel

Attend afternoon and evening sessions

16th January

London

London 4* Hotel

Attend afternoon and evening sessions

17th January

London

London 4* Hotel

Half day Sightseeing Tour/ proceed to Snooker

18th January

London

London 4* Hotel

VIP Package at Snooker

19th January

London

Depart

Depart

Ansprechpartner ist Tim Beard bei Venatour unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

15reds Trainingsübung: Safety Game

Hier noch kurz vor der DM2017 eine Trainingsübung als Wettkampfversion gegen einen Spielpartner. Diese Übung ist auch an der Snookeracademy in Sheffield sehr beliebt und ist eine lohnende Abwechselung zu dem Frameplay.

Spiel- und Objektballkontrolle sind das A und O im Snooker und daher lernt man viel über diese Methode durch diese Übung.

Das PDF steht weiter unten als Download zur Verfügung. Viel Spaß mit dieser Übung.

 

Der amtierende Deutsche Meister 2016 holt kurz vor der DM2017 auch den 6reds-Titel mit 5:1 im Finale gegen Christoph Gawlytta.

Der junge Berliner scheint in Form zu sein und gut gerüstet für die anstehende Titelverteidigung in Bad Wildungen.

Souverän setzte er sich im Vereinsheim des DSC Hannover dem Breakpoint durch. Christoph Gawlytta als Vizemeister hatte man sicherlich nicht so auf der Rechnung, aber der Bundesligaspieler des DSC Hannover genoss sein Heimrecht in vollen Zügen. Gratulation auch an die Bronzemedaillengewinner Daniel Schneider und Luca Kaufmann.

Alle Turnierergebnisse sind im PDF-Download weiter unten verfügbar. Herzlichen Dank an das Team in Hannover und die Schiedsrichter, die für eine tolle Atmosphäre sorgten.

Seite 1 von 122

Snookerakademie   

Billiard.site 468x60

SM Youtube Channel