Snookermania logo 600

Dienstag, 07 September 2010 18:00

Jonh Higgins: Aufregung am ersten Tag der Anhörung

geschrieben von
Heute begann die mit Spannung erwartete Anhörung wegen der Wettaffäre. Durchgeführt wird sie von Sport Resolutions UK, einer unabhängigen Sportbehörde, die von World Snooker mit der Klärung des Falles beauftragt wurde:

Doch zu all den ungeklärten Fragen des Falles kam heute noch ein seltsamen Ereignis dazu:
Etwa gegen 10.30 Uhr erschien auf Skynews eine Meldung, nach der sich Higgins und Mooney angeblich der Verschwörung zum Matchbetrug schuldig bekannt hatten. Die Meldung schlug ein, wie eine Bombe: Dave Hendon twitterte die Meldung weiter, in den Foren überschlugen sich die Posts. Aber schon kurz, nachdem die Meldung auf Skynews erschien, widersprach ein Sprecher von John Higgins der Meldung. Er sagte, dass die Meldung auf Skynews falsch sei und das John zu 100% unschuldig ist, was das Matchfixing angeht.
Es ist interessant, dass hier nur das Matchfixing, also das Verlieren des Frames gegen Geld, genannt wird. Denn dies ist vermutlich nicht der einzige Vorwurf, dem sich John Higgins heute und morgen stellen muss.
Laut Dave Hendon sind die genauen Anklagepunkte zwar nicht öffentlich bekannt, aber er vermutet auch, dass John die Nichtmeldung des Vorfalles zum Vorwurf gemacht wird, genauso wie die Tatsache, dass er "den Sport in Misskredit gebracht" haben soll.
Nachdem der Sprecher von John der Skynews Meldung widersprach, wurde die Meldung von Skynews entfernt. In einem Forum war zu lesen, dass Skynews zum selben Inhaber gehört, wie auch die News of the World, die den Skandal verursacht haben, indem sie John Higgins und seinem Manager Pat Mooney eine Falle stellten und den Film, der bei einem Treffen gemacht wurde im Mai präsentierten.
Das der Film manipuliert wurde, ist inzwischen hinreichend aufgezeigt worden.

Was sollte also die falsche Meldung auf Skynews? War es ein letzter Versuch, aus den Schlagzeilen Geld zu machen? Oder wollte man versuchen, seine eigene Position zu stärken?
Wir wissen es nicht und werden es wohl auch nie erfahren. Klar ist aber, dass morgen nach Ende der Anhörung schnell mit einem Urteil gerechnet wird. Zwar darf sich Sport Resolution UK bei komplizierten Fällen bis zu 4 Wochen zeit lassen mit dem Urteil, aber World Snooker erwartet laut Dave Hendon schon morgen das Urteil. Es wäre dem Snookersport und auch John Higgins zu wünschen, dass diese Farce endlich ein Ende findet.
Und es bleibt zu überlegen, welche Maßnahmen man ergreifen kann, um eine Wiederholung solcher Schmierenkampagnen (Bewusstes "in die Falle locken") zu verhindern.

Quellen: sportingintelligence ; snookerscene
Geschrieben von Annika Flint

Gelesen 2262 mal
Thomas Hein

Bis bald euer Thomas Hein

Geschenkgutscheine und mehr für Snookertrainings im gesamten Bundesgebiet findet man auf www.snookertraining.de.

Allseits beliebt sind Trainingskurse, Trainingstage und Trainingswochen in der Snookerakademie auf www.15reds.de. Trainingsbücher aus der PAT-Snookerreihe kann man auf www.pat-snooker.com bestellen.

Eine Auswahl meiner Trainingsvideos kann man sich auf www.youtube.com/user/snookermania2011/videos anschauen.

Medien

Für ältere Artikel nutzen Sie bitte unser Archiv oder die Suchfunktion

snookertraining de

135 50 2010 15reds evolution animation shot pos2mcbillard pocketsniper

stakers 11