Snookermania logo 600

Freitag, 09 April 2010 13:30

Reanne Evans bleibt Snooker-Königin

geschrieben von
Fast wäre sie im Halbfinale gestrauchelt, am Ende war es der erwartete Sieg: In Cambridge packte die Engländerin den nächsten WM-Titel auf ihr Konto.

Lange andauernde Dominanz lässt allmählich vergessen, welche Leistung dahintersteht. Gut, dass es dann ab und an Matches gibt wie das Halbfinale der WLBSA-WM 2010 zwischen Reanne Evans und Katie Henrick. Noch nie gelang Henrick bei wichtigen Turnieren ein Sieg gegen ihre Widersacherin, am vergangenen Mittwoch schien im Cambridge Snooker Centre der Zeitpunkt gekommen, das zu ändern.  

Breaks von jeweils 49 und 42 verhalfen Henrick zunächst zu einer schnellen 2-0 Führung. Nachdem Evans im dritten und vierten Frame jeweils mit den letzten Bällen gerade noch den Ausgleich zum 2-2 schaffte, legte Henrick im folgenden Abschnitt nach und war beim Stande von 3-2 nur noch einen Frame von dem entfernt, was allemal als Sensation durchgegangen wäre. Evans aber fing sich allmählich wieder, erkämpfte sich den erneuten Ausgleich und packte im Decider, wie auf Knopfdruck bestellt, mit einer 78 das am Ende High Break des Turniers aus. "Katie spielte wirklich klasse, es war das Beste, was ich von ihr je gesehen habe. In den ersten 3 Frames habe ich kaum einen Ball gesehen." kommentierte Evans anschließend das Match. 

Wie Evans und Henrick, waren auch die No2 und 3 der Rangliste, Maria Catalano und Emma Bonney, im Achtelfinale gesetzt. Nach Siegen von Bonney über Jasmine Bolsover (Eng) und Yu Ching Ching (HK) sowie von Catalano über Hannah Jones und Suzie Opacic (beide Eng) trafen beide im Halbfinale aufeinander, in welchem Catalano mit 4-2 die Oberhand behielt. 

Im Finale holte sich Catalano zunächst den ersten Frame, anschließend aber ließ Evans ihre Dauerrivalin kaum ins Spiel kommen und zog mit Breaks von 56, 45, 69, 52, 45 und 62 auf und davon. Mit 5-1 holte sich Reanne Evans zum sechsten Mal in Folge den Titel, womit sie nunmehr alleinige Rekordhalterin in dieser Wertung ist. 

Natascha Niermann konnte mit ihrem Abschneiden in der Vorrunde zunächst zufrieden sein. Als Gruppenzweite ließ die Deutsche zwei Engländerinnen hinter sich und zog ins Achtelfinale ein. Die Auslosung dort bescherte ihr Reanne Evans als Gegnerin, beim 0-3 am Ende gab es kaum etwas zu deuteln. Damit in die zweite Runde der Plate einsteigend, war jedoch auch dort für die amtierende Deutsche Vize-Meisterin an diesem Tag kein Durchkommen. 

Wie seit 2005 üblich, wurde das Main Event in Cambridge umrahmt von weiteren Wettbewerben in verschiedenen Kategorien. 
Tatjana Vasiljeva aus Lettland, die vorher bereits die Plate für sich entschied, holte gemeinsam mit Maureen Rowland (Eng) den Titel im Doppel, ehe sie anschließend beim Mixed Pairs mit Partner Joe Perry nochmals siegreich war. 
Der Titel der Juniorinnen ging zum dritten Mal in Folge an Hannah Jones (Eng), während June Banks (Eng) sich erneut die Trophäe der Kategorie 40+ sicherte. 

Der Billiards-Titel wurde diesmal im Stadium Snooker Club in Birmingham ausgespielt und ging am Donnerstag zum insgesamt fünften Mal an Emma Bonney, die im Finale die Ex-Weltmeisterin Chitra Magimairaj (Indien) bezwang.  

2010 WLBSA World Ladies Snooker Championships: 

1/4-Finale: R.Evans (Eng) 4-0 Ch.Magimairaj (Ind) / K.Henrick (Eng) 4-3 J.Banks (Eng) / E.Bonney (Eng) 4-1 Yu Ch.Ch. (HK) / M.Catalano (Eng) 4-1 S.Opacic (Eng) 
1/2-Finale: R.Evans 4-3 K.Henrick / E.Bonney 2-4 M.Catalano 
Finale: R.Evans 5-1 M.Catalano 
HB: Evans 78, 69, 62, 56, 53, 52, 45, 45 / Henrick 67, 49, 42 / Yu Ch. Ch. 62, 46 / Catalano 61, 56, 48 / Jaique Ip Wan In (HK) 56 / Bonney 44 / H.Jones 40 

Finale Plate: T.Vasiljeva 2-0 V.Ashby 
Finale Juniors: H. Jones 2-0 J. Bolsover 
Finale Seniors: J. Banks 3-1 E.Palmius 
Finale Doubles: T.Vasiljeva (Lat) / M.Rowland (Eng) 2-0 P.Wood (Eng) / L.Alves (RoI) 
Finale Mixed Pairs: T.Vasiljeva / J. Perry 3-2 P.Wood / M.Gould 
HB Mixed Pairs: Martin Gould 105 
Finale Billiards: E.Bonney 269-220 Ch.Magimairaj
Gelesen 1546 mal
Thomas Hein

Bis bald euer Thomas Hein

Geschenkgutscheine und mehr für Snookertrainings im gesamten Bundesgebiet findet man auf www.snookertraining.de.

Allseits beliebt sind Trainingskurse, Trainingstage und Trainingswochen in der Snookerakademie auf www.15reds.de. Trainingsbücher aus der PAT-Snookerreihe kann man auf www.pat-snooker.com bestellen.

Eine Auswahl meiner Trainingsvideos kann man sich auf www.youtube.com/user/snookermania2011/videos anschauen.

Für ältere Artikel nutzen Sie bitte unser Archiv oder die Suchfunktion

snookertraining de

135 50 2010 15reds evolution animation shot pos2mcbillard pocketsniper

stakers 11