Snookermania logo 600

Dienstag, 22 April 2014 16:37

Snooker-WM: Ausblick für Mittwoch, 23.4.2014

Hier der Ausblick auf den 4. Tag der Snooker-WM und den Mitfavoriten, Neil Robertson.

 

Ausblick Mittwoch:

 

11 Uhr:
Barry Hawkins (5)   :   David Gilbert (31)
Judd Trump (7)   :   Tom Ford (36)



15:30 Uhr:
Marco Fu (8)   6:3   Martin Gould (38)

Neil Robertson (2) - Robbie Williams (67)

 


15:30 Uhr:

Neil Robertson (2) - Robbie Williams (67)

Am Mittag startet auch der Weltmeister von 2010 und aktuelle Weltranglistenerste Neil Robertson in den Wettbewerb. Für den Australier, der zuletzt trotz arger gesundheitlicher Probleme das Finale in China erreichte, steht eine überragende erste Saisonhälfte mit Siegen bei den Wuxi Classic und der prestigeträchtigen UK Championship sowie Finalteilnahmen in Australien und bei der 6 Red-Weltmeisterschaft. China ist bisher das einzige Highlight im Kalenderjahr, er wird darauf brennen das in Sheffield zu ändern. Viel wird davon abhängen wie sehr er die 7 Centuries ausblenden kann, die ihm zu den magischen 100 noch fehlen. Sein Gegner, den er bei seinem Sieg in York in Runde 2 mit 6:1 aus dem Weg räumte, konnte sensationell in Indien das Halbfinale erreichen und musste sich in der Qualifikation gegen 4 Gegner durchsetzen. Seine Kämpferqualitäten bekam Fergal O'Brien zu spüren, den er mit einer Respotted Black im Entscheidungsframe besiegte.


20Uhr:

Mark Davis (13) - Dominic Dale (24)
Der Head-2-Head-Vergleich zwischen Mark Davis und Dominic Dale zeigt kleine Vorteile für den Waliser, allerdings trafen die beiden in den vergangenen neun Jahren nur zweimal aufeinander. Diese beiden Duelle gewann Dale, der allerdings bei der Qualifikation für Sheffield 2001 mit 9:10 den kürzeren zog. Nach einer durchwachsenen Saison stehen für Mark Davis einige Viertelfinals sowie Siege beim General Cup und der 6 Red-WM, die allerdings kein allzu großes Gewicht haben und auch schon eine Weile zurück liegen. Für Dale steht nach einer ruhigen Saison ein Sieg beim Shoot-Out, bei Ranglistenturnieren reichte es nur zu einem Viertelfinale in Australien. Der Sieger bekommert es ab Samstag mit Ding-Bezwinger Michael Wasley zu tun.

 

Mehr dazu auch auf http://snookerblog.blogspot.de/

 

Gelesen 3453 mal

Für ältere Artikel nutzen Sie bitte unser Archiv oder die Suchfunktion

snookertraining de

135 50 2010 15reds evolution animation shot pos2mcbillard pocketsniper

stakers 11