Snookermania logo 600

Freitag, 29 Januar 2010 11:32

Welsh Open: Favoriten siegten heute souverän

geschrieben von

In den heutigen Achtelfinalmatches der Welsh Open 2010 gewann jeweils der besser platzierte Spieler in der Rangliste. Den Anfang machte Ronnie O'Sullivan und das mit einem ungewöhnlich hohem Tempo. 

Im Schnitt benötigte O'Sullivan 11 Minuten pro Frame. Das Match gegen Jamie Cope dauerte lediglich 55 Minuten, obwohl Cope am Vortag noch stark gegen Ding Junhui spielte. Im Match gegen O'Sullivan brachte Cope lediglich katastrophale Leistung an den Tag. Sein höchstes Break war immerhin ein 47er Break, jedoch spielte er in keinem anderen Frame mehr ansatzweise ein so hohes Break. "Das war das schlechteste was er je gespielt hat. Er ist ein Spieler der Maximums schafft, der in Ranglistenfinals war. An sich freue ich mich nicht gegen ihn zu spielen, aber heute hat er kaum einen Ball gelocht.", so Ronnie O'Sullivan nach dem Spiel. 
O'Sullivan übertrieb dabei auch nicht. Es war nicht die gute Leistung von Ronnie, die zu seinem Sieg führte. Diesen Whitewash schenkte Cope sich selbst. 
Weiter geht die Jagd nach den Ranglistenpunkten für Ronnie O'Sullivan schon morgen, wenn er um 2 Uhr gegen Mark Allen antritt. 

Einen weiteren Whitewash musste heute der Gegner von Mark Williams hinnehmen. Sein Gegner Andrew Higginson unterlag Williams 0-5 und erreichte im gesamten Match lediglich 43 Punkte. Der Waliser dominierte während der gesamten Partie und spielte dabei Breaks von 44, 66, 75 und 68 Punkten. Schließlich konnter das Match im letzten Frame mit einem 89er Break abschließen. "Das war das beste was ich seit Jahren spiele. So spiele ich die ganze Zeit im Training und aus irgendwelchen Gründen nun auch in den Matches.", sagte der zwei fache Weltmeister nach dem Match. 
Im Viertelfinale trifft Mark Williams auf Stephen Maguire, der ebenfalls mit Leichtigkeit die nächste Runde erreichte, indem er 5-1 gegen Barry Hawkins gewann. 

Die Aufholdjagd von Graeme Dott wurde auch von John Higgins beendet. Inzwischen ist Dott im Provisional Ranking auf Platz 22. Es wird für ihn schwer in den zwei verbleibenden Turnieren noch zurück in die Top 16 zu gelangen, jedoch nicht unmöglich. Ihn trennen lediglich 5000 Punkte, um wieder in der Elite des Snookersports zu sein. 
"Die meisten Frames waren knapp - Graeme spielt immer besser und kämpft sich zurück.", so der Sieger der Partie John Higgins. "Ich bin nun im Viertelfinale und von nun an kann alles passieren." Einzig den zweiten Frame konnte Dott mit einem 54er Break für sich behaupten. Für mehr reichte es nicht und somit musste er sich dem Weltmeister 1-5 geschlagen geben. 
Leichter wird der Weg ins Finale für Higgins in der nächsten Runde nicht. Am Freitag trifft er auf den Masters 2010 Champion Mark Selby, der heute 5-3 Mark King schlug. 

Weiterer Sieger des Tages ist der 23 jährige Mark Allen, der mit einem 5-2 Sieg gegen Matthew Stevens auf Ronnie O'Sullivan treffen wird.

Gelesen 7817 mal
Thomas Hein

Bis bald euer Thomas Hein

Geschenkgutscheine und mehr für Snookertrainings im gesamten Bundesgebiet findet man auf www.snookertraining.de.

Allseits beliebt sind Trainingskurse, Trainingstage und Trainingswochen in der Snookerakademie auf www.15reds.de. Trainingsbücher aus der PAT-Snookerreihe kann man auf www.pat-snooker.com bestellen.

Eine Auswahl meiner Trainingsvideos kann man sich auf www.youtube.com/user/snookermania2011/videos anschauen.

Medien

Für ältere Artikel nutzen Sie bitte unser Archiv oder die Suchfunktion

snookertraining de

135 50 2010 15reds evolution animation shot pos2mcbillard pocketsniper

stakers 11