Snookermania logo 600

Mittwoch, 27 Januar 2010 08:36

Welsh Open: Murphy trotz gutes Leistung unterlegen

geschrieben von

Nummer 1 der Weltrangliste Ronnie O'Sullivan zieht ohne Mühen in die nächste Runde der Welsh Open 2010 ein. Für Überraschung sorgte Matthew Stevens mit einem Sieg über Shaun Murphy. 

Mit starken Breaks von 56, 66, 89 und 82 Punkten dominierte O'Sullivan das Match gegen seinen Trainingspartner Bingham. Stuart Bingham konnte lediglich den vierten Frame für sich verbuchen und so einen Whitewash verhindern. Chancen für ein besseres Ergebnis hatte Bingham jedoch ab und an. So in Frame fünf, als er nach der letzten Roten Schwarz verfehlte und "The Rocket" daraufhin den Tisch abräumte. Jedoch sah es während dem gesamten Match nie nach einem Sieg für Bingham aus. 
O'Sullivan wird am Donnerstag auf Ding Junhui oder Jamie Cope treffen. 

Spannender her ging es im Match zwischen Matthew Stevens und Shaun Murphy. Es war eine Wiederholung des WM-Finalmatches von 2005, welches damals Murphy gewann. Diesmal jedoch siegte der bravouröse Stevens. 
Beide Kontrahenten lieferten eine gute Partie und das zeigt auch die Statistik: in den neun Frames wurden insgesamt sieben Breaks mit über 50 Punkten gespielt. 
Zum Midsession Interval stand es 2-2. Nach der Pause konnte Murphy seinen dritten Frame in Folge gewinnen und erstmals mit 3-2 in Führung gehen. Danach ging es abwechselnd weiter: nachdem Stevens jedesmal ausgleichen konnte, ging Murphy in Führung. Im letzten Frame sah es auch nach einer Fortsetzung dieser Serie aus, nachdem Shaun Murphy mit einem 51er Break begann. Stevens kam jedoch nochmals an den Tisch und konnte mit einer unglaublichen 75er Clearance den Frame und somit auch das Match für sich entscheiden. "Ich bin begeistert weiter zu sein, besonders mit so einer Clearance. Unter diesen Umständen war es einer meiner besten Clearances.", so Stevens nach dem Match. 
Um den Einzug ins Viertelfinale spielt Matthew Stevens am Donnerstag gegen Mark Allen. 

Beinahe den Einzug in die nächste Runde verpasst hat Stephen Maguire, der mit einer 4-1 Führung wieder sichere Sieger aussah. Jedoch schaffte sein Gegner Dominic Dale das Comeback auf ein 4-4. "Ich dachte beim 4-1 das alles läuft. Ich habe nicht wirklich etwas falsch gemacht, jedoch bin ich erleichtert es geschafft zu haben.", sagte der Schotte nach dem Spiel. 

Außerdem gewann heute noch Ryan Day knapp gegen Tony Drago mit 5-4. In die nächste Runde zieht auch Stephen Hendry mit einem deutlichen 5-1 gegen Dave Harold ein. Weiterhin gewann Mark King gegen Marcus Campbell mit 5-1 und Mark Allen gegen Tom Ford mit 5-2.

Gelesen 2589 mal
Thomas Hein

Bis bald euer Thomas Hein

Geschenkgutscheine und mehr für Snookertrainings im gesamten Bundesgebiet findet man auf www.snookertraining.de.

Allseits beliebt sind Trainingskurse, Trainingstage und Trainingswochen in der Snookerakademie auf www.15reds.de. Trainingsbücher aus der PAT-Snookerreihe kann man auf www.pat-snooker.com bestellen.

Eine Auswahl meiner Trainingsvideos kann man sich auf www.youtube.com/user/snookermania2011/videos anschauen.

Medien

Für ältere Artikel nutzen Sie bitte unser Archiv oder die Suchfunktion

snookertraining de

135 50 2010 15reds evolution animation shot pos2mcbillard pocketsniper

stakers 11