Snookermania logo 600

Donnerstag, 30 September 2010 12:22

Grand Prix Finale geht knapp an Münstermann

geschrieben von
Den Siegerscheck im Finalturnier der Grand Prix Serie Snooker sicherte sich Lasse Münstermann mit einem knappen 3-2 gegen Stefan Kaspers. Über 4000 Euro waren im Jackpot. Dazu Lasse im Interview...
Hier ein paar Fragen an den GP-Sieger und natürlich herzlichen Glückwunsch.

Wie bewertest Du sportlich (national) den GP?

Der Grand Prix ist zur Zeit natürlich ein kleiner Spiegel des Leistungsniveaus in Deutschland. Es ist, meines Wissens nach, das höchste DBU Turnier in Deutschland. Mit den vier Vorausscheidungen bildeten sich daraus die wohl besten Spieler Deutschlands. Erkannt habe ich das angestiegene Level in der breiten Masse. 50er Breaks sind dort einfach keine Hürde mehr. Vermissen tue ich lediglich junge Spieler und Ausreißer nach oben daraus. Bin schon sehr gespannt, was sich zu diesem Thema vielleicht in der kommenden Saison entwickelt und wie die Leistung der Spieler bis zum nächsten Grand Prix Finale wächst. :-)

Wie hat Dir das Finale gefallen?

Die Kölner haben wieder richtig Gas gegeben. Mit neu bezogenen Tischen, leckerem Frühstück und Mittagessen und wie immer toller Turnieratmosphäre, konnte schon fast nichts mehr anbrennen. :-) Zumindest für die gute Spiel-Laune nicht... Klar hat mir das Grand Prix-Finale super gefallen. Ich durfte ja auch gewinnen. Davon abgesehen, freue ich mich immer darüber, in Deutschland Turniere zu spielen. Es sind leider für mich sehr wenige geworden in letzter Zeit, da ich international sehr viel unterwegs bin bei den Pro-Am Turnieren. Große Vorfreude hatte ich bis vor Kurzem für die Deutsche Meisterschaft im Oktober. Leider liegen genau zu diesem Zeitpunkt zwei EPTC´s an. Sehr schade... Natürlich freu ich mich auf die EPTC´s, aber eine DM ist einfach der Höhepunkt der deutschen Saison.


Bist Du mit Deinem Spiel zufrieden?

Jaaa! Ich habe sofort gut ins Turnier gefunden. Keine Probleme mit den neu bezogenen Tischen bzw. dem Material gehabt. Habe nie den Fokus verloren und einfach nur das Spiel genossen. Mit 11 Breaks über 50 und diversen Breaks zwischen 30-50 konnte ich nahezu jedes Spiel mit 3:0 gewinnen. Das sparte in gewissem Sinne meine Energie für die Aufholjagd im Finale...


Wie war das Finale gegen Stefan Kasper?

Wir hatten uns vor dem Match auf ein Best-of-5 geeinigt anstelle eines Best-of-7. Das hieß höchste Alarmbereitschaft für Beide. In den ersten beiden Frames habe ich sehr aggressiv gespielt. Sogar einen 5er Kombi durchs Pack probiert. Mit zwei jeweils darauf folgenden sehr hohen Breaks von Stefan, lag ich im Nu mit 0:2 zurück. Somit war ein Taktikwechsel angesagt. Sozusagen eine Vollbremse. Durch das Safespiel wurde Stefan zunehmend unsicherer und verlor dadurch auch zum Schluss die Herrschaft über das Spiel. Mit kleinen Breaks jeweils zum Schluss der kommenden 3 Frames sicherte ich mir somit das Finale zum 3:2.


Was möchtest Du sonst noch loswerden?

In Summe freue ich mich, wie im letzten Jahr, dieses Turnier gewonnen zu haben. Was mir besonders auffällt und auch gefällt, ist das gestiegene Level einiger Spieler. Im Besonderen natürlich Stefan Kasper. Vermisst habe ich Patrick Einsle, denn ich hätte gerne gegen ihn gespielt. Auf Grund der DBU Richtlinien, durfte Patrick aber leider nicht Teilnehmen. Jetzt steht das EPTC Nr. 2 in Belgien an. Mit dem Grand Prix Sieg im Nacken, werde ich sicher befreiter aufspielen können. Bis bald...


Gruppe Name Name Frames Beginn Ende












A Schröder Frank - Moser Thomas 3 - 1 10:00 12:30

A Müzel Florian - Hein Thomas 0 - 3 10:00 11:10
77
A Kasper Stefan - Moser Thomas 3 - 0 16:00 17:15 41,36,30
A Schröder Frank - Hein Thomas 1 - 3 12:50 14:11

A Kasper Stefan - Hein Thomas 2 - 3 11:15 12:45 40,38 47
A Schröder Frank - Müzel Florian 1 - 3 15:30 17:00 48 66
A Kasper Stefan - Müzel Florian 3 - 0 13:45 14:30 32, 30
A Hein Thomas - Moser Thomas 2 - 3 14:30 15:55 69,50,47 40, 30
A Kasper Stefan - Schröder Frank 3 - 0 14:30 15:25 34, 30
A Müzel Florian - Moser Thomas 3 - 0 12:30 13:00 51,50,44,36











B Gabriel Christian - Beniesch Ronni 3 - 0 10:00 11:10 43,32
B Barnes Phil - Meier Dieter 3 - 0 10:00 10:50 51,42
B Münstermann Lasse - Beniesch Ronni 3 - 0 11:45 12:40 51,45,40,37
B Gabriel Christian - Meier Dieter 3 - 0 12:30 13:30 42,41
B Münstermann Lasse - Meier Dieter 3 - 0 10:50 11:45 72,51
B Gabriel Christian - Barnes Phil 3 - 1 11:10 12:30 33 42
B Münstermann Lasse - Barnes Phil 3 - 1 12:45 14:11

B Meier Dieter - Beniesch Ronni 3 - 1 13:45 15:50

B Münstermann Lasse - Gabriel Christian 3 - 0 14:15 15:15 67,61
B Barnes Phil - Beniesch Ronni 3 - 0 15:55 17:00 57,38











C Kesseler Jürgen - Schuler Diana 3 - 0 10:00 11:00 32
C Grube Fabian - McBreen Chris 1 - 3 10:00 11:25 31 49
C Blankenburg Naresh - Schuler Diana 0 - 3 11:00 11:30

C Kesseler Jürgen - McBreen Chris 1 - 3 14:45 15:42 41, 40 54,52,46
C Blankenburg Naresh - McBreen Chris 3 - 2 11:30 13:10 62,55,51 58,43
C Kesseler Jürgen - Grube Fabian 3 - 1 11:30 12:35 49,48 37
C Blankenburg Naresh - Grube Fabian 2 - 3 14:30 16:20

C McBreen Chris - Schuler Diana 3 - 0 13:50 14:35

C Blankenburg Naresh - Kesseler Jürgen 3 - 1 13:15 14:30 40 37
C Grube Fabian - Schuler Diana 3 - 0 12:45 14:00 42











D Sari Soner - Popovic Miro 3 - 0 10:00 11:05 49,31
D Betzinger Michael - Seckes Ernst 2 - 3 10:00 11:45
33
D Dietzel Roman - Popovic Miro 3 - 1 11:10 12:45

D Sari Soner - Seckes Ernst 1 - 3 11:45 13:30 39 51,41
D Dietzel Roman - Seckes Ernst 3 - 0 15:55 16:35 48,47
D Sari Soner - Betzinger Michael 3 - 0 16:40 17:35

D Dietzel Roman - Betzinger Michael 3 - 2 12:45 14:30

D Seckes Ernst - Popovic Miro 3 - 1 13:30 14:35 38,34 61
D Dietzel Roman - Sari Soner 1 - 3 14:40 15:50 48
D Betzinger Michael - Popovic Miro 3 - 1 14:40 16:40

D Seckes Ernst -

-















AF Münstermann Lasse - Meier Dieter 3 - 0 10:00 11:10 38
AF Barnes Phil - Kesseler Jürgen 3 - 0 10:00 11:00 54
AF Gabriel Christian - Müzel Florian 3 - 0 10:00 11:00 57
AF Sari Soner - Betzinger Michael 1 - 3 10:00 11:40 51
AF Dietzel Roman - Blankenburg Naresh 3 - 0 10:00 11:25 39,31
AF McBreen Chris - Schröder Frank 3 - 0 10:00 11:10 36
AF Seckes Ernst - Grube Fabian 1 - 3 10:00 11:35 32 32
AF Kasper Stefan - Moser Thomas 3 - 0 10:00 11:10












VF Münstermann Lasse - Barnes Phil 3 - 0 11:45 14:30 54
VF Gabriel Christian - Betzinger Michael 1 - 3 11:45 14:30

VF Dietzel Roman - McBreen Chris 1 - 3 11:45 14:30 49,35 65
VF Grube Fabian - Kasper Stefan 0 - 3 11:45 14:30 38,32 31











HF Münstermann Lasse - Betzinger Michael 3 - 0 14:30 16:00 68,65,32 45
HF McBreen Chris - Kasper Stefan 1 - 3 14:30 16:30
38











Finale Münstermann Lasse - Kasper Stefan 3 - 2 16:30 19:00 30 81
Gelesen 3189 mal
Thomas Hein

Bis bald euer Thomas Hein

Geschenkgutscheine und mehr für Snookertrainings im gesamten Bundesgebiet findet man auf www.snookertraining.de.

Allseits beliebt sind Trainingskurse, Trainingstage und Trainingswochen in der Snookerakademie auf www.15reds.de. Trainingsbücher aus der PAT-Snookerreihe kann man auf www.pat-snooker.com bestellen.

Eine Auswahl meiner Trainingsvideos kann man sich auf www.youtube.com/user/snookermania2011/videos anschauen.

Für ältere Artikel nutzen Sie bitte unser Archiv oder die Suchfunktion

snookertraining de

135 50 2010 15reds evolution animation shot pos2mcbillard pocketsniper

stakers 11