Snookermania logo 600

Samstag, 30 Januar 2010 11:35

Welsh Open: Alle Waliser patzen beim Einzug ins Halbfinale

geschrieben von

Alle verbliebenen Waliser haben es verpasst in das Halbfinale einzuziehen und so vor heimischem Publikum den Turniersieg zu holen. Gute Chancen hat jeder einzelne der vier verbliebenen Spieler, darunter auch Titelverteidiger Ali Carter. 

Ronnie O'Sullivan konnte in seinem Match gegen Mark Allen fast für eine Sensation beim ersten Ranglistenturnier des Jahrzehnts sorgen. Trotz zwei Anläufen reichte es für ihn nicht zum zehnten Maximum Break in seiner Karriere und somit zu einem neuen Rekord. Im vierten Frame wagte er den ersten Versuch, scheiterte jedoch an der zwölften Roten. Einen besseren Versuch gab es direkt im nächsten Frame. O'Sullivan hatte schon zu allen 15 Roten jeweils Schwarz gelocht und musste nur noch die Farben angehen. Er verschoss jedoch beim Versuch die Grüne zu lochen. 
Trotz allem war es ein erfolgreicher Abend für O'Sullivan, der sich ausnahmsweise auch mal erfreut über seine Leistung zeigte: "Ich bin zufrieden mit meiner Leistung, es war eine professionelle Darbietung.", so der dreifache Weltmeister nach dem Match. Mit guten Breaks von 92, 88, 122, 90 und 50 Punkten zeigte er Allen wo es lang geht. 

Auf einen weiteren dreifachen Weltmeister wird Ronnie O'Sullivan im Halbfinale der Welsh Open treffen. Zum sechsten mal hintereinander bestreitet John Higgins ein Ranglistenhalbfinale. 
Higgins spielte in seinem Spiel gegen Mark Selby durchweg gut. Zur Pause führte er dank 89er, 67er und 64er Breaks 3-1. Seine Führung konnte er daraufhin auch noch mit einer 70er Clearance ausbauen, bevor er jedoch einen Frame einbußen musste. Den siebten Frame entschied der Schotte mit 82-34 für sich, womit er 5-2 gegen Selby gewann. "Ich bin zufrieden, vor ein paar Jahren sah es noch danach aus, dass ich mich von den top Spielern entferne." Dem Halbfinale sehnt sich Higgins schon entgegen: "Ich spiele ganz solide, aber es wird eine große Gelegenheit. Man will immer gegen ihn spielen, er ist der beste auf der Welt.", sagte Higgins, der zur Zeit der Erstplatzierte im Provisional Ranking ist. 

Für ein vorzeitiges Aus für den Waliser Mark Williams sorgte Stephen Maguire, der überragend 5-1 gewann. "Ich bin sehr froh, da ich sehr solide spielte.", so Maguire. "Mein Safety-Spiel war gut, ich erinner mich keinen langen Ball verfehlt zu haben und ich punktete überragend." So in etwa kann man das Spiel von Maguire zusammenfassen. Er ließ Williams nicht viele Chancen und nutzte jeden Fehler vom Waliser, um zu punkten. Einzig den zweiten Frame konnte Mark Williams zum Ausgleich für sich entscheiden. 
Maguire trifft im Halbfinale auf den Titelverteidiger Ali Carter. Carter schlug den letzten verbliebenen Waliser des Turniers, Ryan Day. "Ich werde versuchen den Titel zu verteidigen. Ich habe keine Erwartungen, also ist alles was passiert ein Bonus. Ich werde einfach rausgehen und Snooker spielen und schauen was passiert."

Gelesen 2382 mal
Thomas Hein

Bis bald euer Thomas Hein

Geschenkgutscheine und mehr für Snookertrainings im gesamten Bundesgebiet findet man auf www.snookertraining.de.

Allseits beliebt sind Trainingskurse, Trainingstage und Trainingswochen in der Snookerakademie auf www.15reds.de. Trainingsbücher aus der PAT-Snookerreihe kann man auf www.pat-snooker.com bestellen.

Eine Auswahl meiner Trainingsvideos kann man sich auf www.youtube.com/user/snookermania2011/videos anschauen.

Medien

Für ältere Artikel nutzen Sie bitte unser Archiv oder die Suchfunktion

snookertraining de

135 50 2010 15reds evolution animation shot pos2mcbillard pocketsniper

stakers 11