Snookermania logo 600

Dienstag, 26 April 2011 13:20

Snooker WM: O'Sullivan weiter, Debakel für Hendry

geschrieben von
Mit Geduld, Konzentration und phasenweise hervorragendem Spiel hat sich Ronnie O’Sullivan mit 13:10 gegen Shaun Murphy durchgesetzt
und den Einzug ins Viertelfinale bei der WM im Crucible Theatre von Sheffield perfekt gemacht. Dort trifft er auf John Higgins, der Rory McLeod 13:7 bezwang.

Nachdem O’Sullivan zu Beginn der dritten Session mit Braun seine Führung auf 10:7 ausbaute, erhöhte er sofort mit einer 129 auf 11:7. Zwar verkürzte Murphy, doch mit einer 119 erhöhte O’Sullivan sofort wieder auf 12:9. In Frame 21 hatte er dann sogar einen Matchball, als er eine leichte Rote auf die gelbe Tasche verschoss. Murphy verkürzte und schaffte auch das 10:12.

Das Comeback des Champions von 2005 hätte sogar noch weiter gehen können, doch im 23. Frame verlor er durch einen Kick die Stellung und musste nach 56 Punkten aus dem Break aussteigen. Danach war "The Rocket" nicht mehr zu stoppen. Mit einer tollen Clearance von 71 Punkten gewann er den Frame auf Schwarz und stürmte so ins Viertelfinale.

Stephen Hendrys womöglich letzter Auftritt im Crucible Theatre dauerte nur kurz. Mark Selby verteilte keine Geschenke und holte sich schnell den noch fehlenden Frame zum 13:4. Mit der ersten langen Roten stieg Selby ein und machte 39 Punkte daraus. Dann kam der siebenfache Weltmeister zwar noch einmal an den Tisch, machte aber nur sechs Punkte. Selby räumte den Tisch mit einer 81 ab und brachte Hendry damit dessen zweithöchste Niederlage im Crucible bei. "The Golden Boy" verteidigte aber Platz 16 in der Weltrangliste.

Ding nach Aufholjagd erfolgreich

Für den Krimi des Tages sorgte Ding Junhui, der gegen Stuart Bingham ein 9:12 noch drehte und mit 13:12 gewann. Unter anderem Breaks von 101 und 134 Punkten hatten Bingham in der dritten Session so weit nach vorne gebracht. Doch dann schaltete Ding gleich mehrere Gänge hoch. Mit Serien von 92, 114 und 58 Punkten erzwang er den Entscheidungsframe.

Auch dort setzte er mit einer 55 zunächst die Akzente, doch Bingham hatte durchaus die Chance zum Comeback. Als der Engländer aber im Spiel auf die Farben schon Snooker brauchte, schoss Ding eine erlösende lange Grüne in die gelbe Tasche, gefolgt von Braun, Blau und Pink zum Sieg.

Higgins trotz Schwierigkeiten weiter

John Higgins erreichte das Viertelfinale durch ein 13:7 über Rory McLeod. Das war aber für den Weltranglisten-Ersten das einzig Positive an diesem Match. Seine Leistung war die ganze Zeit über Stückwerk. In einigen Situationen blitzte seine Klasse auf, aber viele vermeidbare Fehler brachten McLeod immer wieder ins Spiel.

Higgins schien Schwierigkeiten mit seiner Konzentration haben. Er stand bereits kurz vor dem Sieg als er zu Beginn der dritten Session mit Breaks von 51 und 72 seine Führung auf 12:5 ausbaute, aber McLeod steckte nicht auf.

Der Engländer, mit Wurzeln auf Jamaika, gewann Frame 18 auf Pink und holte auch den nächsten Durchgang zum 7:12. Im 20. Frame übernahm er mit 59:17 ebenfalls die Führung, doch mit einer guten 47er-Clearance gewann Higgins noch auf Schwarz und steht im Viertelfinale.

TV-Tipp:

Wer holt sich die Snooker-Krone im Crucible Theater? Eurosport überträgt vom 16. April bis zum Finale am 2. Mai live und ausführlich von der WM aus Sheffield.
Rolf Kalb / Eurosport
Gelesen 3935 mal
Thomas Hein

Bis bald euer Thomas Hein

Geschenkgutscheine und mehr für Snookertrainings im gesamten Bundesgebiet findet man auf www.snookertraining.de.

Allseits beliebt sind Trainingskurse, Trainingstage und Trainingswochen in der Snookerakademie auf www.15reds.de. Trainingsbücher aus der PAT-Snookerreihe kann man auf www.pat-snooker.com bestellen.

Eine Auswahl meiner Trainingsvideos kann man sich auf www.youtube.com/user/snookermania2011/videos anschauen.

Medien

Für ältere Artikel nutzen Sie bitte unser Archiv oder die Suchfunktion

snookertraining de

135 50 2010 15reds evolution animation shot pos2mcbillard pocketsniper

stakers 11