Snookermania logo 600

Donnerstag, 24 April 2014 16:18

WM-Snooker 2014: Ausblick Tag 7 Freitag

geschrieben von

Hier die Vorschau für die Matches am Freitag, den 25.4.2014 im Crucible.

11 Uhr:
Barry Hawkins (5) - Ricky Walden (12)   (Session 1 von 3)
Mark Selby (3)   :   Allister Carter (14)   (Session 2 von 3)

15:30 Uhr:
Ronnie O'Sullivan (1)   :   Joe Perry (16) (Session 2 von 3)
Alan McManus (34) - Ken Doherty (29)   (Session 1 von 3)

20 Uhr:
Barry Hawkins (5)   :   Ricky Walden (12)   (Session 2 von 3)
Mark Selby (3)   :   Allister Carter (14) (Session 3 von 3 wenn nötig)



Hawkins - Walden:
Zu einer Neuauflage des letztjährigen Halbfinals kommt es auf Tisch 1. Barry Hawkins hat die Partie sicher noch bestens im Gedächtnis, als er mit einem 17:14 den Finaleinzug schaffte. Revanchiert hat sich Ricky Walden beim Masters im Januar, als er einen 2:5 Rückstand noch in einen 6:5 Erfolg umwandeln konnte und ins Viertelfinale einzog. Bereits 2005 trafen die beiden in der WM-Qualifikation aufeinander, Ricky Walden setzte sich im Entscheidungsframe durch. Barry Hawkins schaltete in Runde 1 souverän David Gilbert aus, Walden hatte gegen den Crucible-Debütanten Kyren Wilson etwas mehr Mühe. Alles deutet auf ein enges Match hin, mit leichten Vorteilen für Hawkins, der Ende März das PTC-Finale gewann und in China aussetzte um sich intensiv auf die WM vorzubereiten. (2. Session: Fr, 20 Uhr; 3. Session: Sa, 15:30 Uhr)


McManus - Doherty:
Ein Achtelfinale mit dem nur wenige gerechnet haben, auf das aber sicher einige gehofft haben startet auf Tisch 2. Im Duell der Routiniers trifft der Halbfinalist von 1992 und 1993 auf den Weltmeister von 1997. Für McManus ist es nach Mark Williams und John Higgins bereits das dritte Duell gegen Ex-Weltmeister in Folge. Er zeigt sich bisher in Sheffield von seiner besten Seite, während Ken Doherty den Start in beiden Partien verschlief um dann die zweiten Sessions 5:1 bzw. 6:0 zu gewinnen, er holte zudem jeweils 7 Frames in Folge! Bereits dreimal trafen die beiden in Finals aufeinander, Doherty gewann 1993 in Wales und Schottland, wohingegen McManus 1996 in Thailand die Oberhand hatte, bei keinem der Duelle trennten die beiden mehr als zwei Frames. Bei Weltmeisterschaften steht jeweils ein 13:11 im Achtelfinale für jeden, das war 1994 und 2005. Bezieht man das diesjährige Shoot-Out mit ein, bei dem nur ein Frame gespielt wurde, hat McManus die letzten fünf Partien für sich entschieden. Er scheint auch die etwas bessere Form zu haben, Doherty muss aufpassen in der Anfangsphase den Anschluss nicht zu verlieren. (2. Session: Sa, 11 Uhr; 3. Session: Sa, 20 Uhr)


Gelesen 3559 mal
Thomas Hein

Bis bald euer Thomas Hein

Geschenkgutscheine und mehr für Snookertrainings im gesamten Bundesgebiet findet man auf www.snookertraining.de.

Allseits beliebt sind Trainingskurse, Trainingstage und Trainingswochen in der Snookerakademie auf www.15reds.de. Trainingsbücher aus der PAT-Snookerreihe kann man auf www.pat-snooker.com bestellen.

Eine Auswahl meiner Trainingsvideos kann man sich auf www.youtube.com/user/snookermania2011/videos anschauen.

Für ältere Artikel nutzen Sie bitte unser Archiv oder die Suchfunktion

snookertraining de

135 50 2010 15reds evolution animation shot pos2mcbillard pocketsniper

stakers 11